Frage zu OBD Eleven

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu OBD Eleven

      Guten Abend an alle,

      ich hätte da mal eine Frage..:) Ich hab mir vor ca. 1 Woche OBD Elven gehlt, hatte damals alles ausgelesen und die Fehler, die ich durch den einbau der FPA--> dadurch abstecken der Zentralelektrik entstanden sind zu löschen...:) Soweit war alles gut und klar...:)

      Nun war ich gestern bei VW und habe mir die FPA kodieren lassen und hab dann heute mal nochmal OBD Eleven angeschmissen um zu gucken ob es Fehler gibt..:)

      Nun hab ich im Verlauf festgestellt, dass da kodierungen erscheinen die ich nicht gemacht habe.

      Nun meine Frage, merkt es OBD-Eleven und pakt das in den Verlauf, wenn z.B. VW was original kodiert hat und bringt mir das dann im Verlauf? Da es sich ja doch um eine Änderung vom einen zum anderen mal ist. Denn es würde passen, denn es wurde die Kodierung nur bei den Steuergeräte im Verlauf was angezeigt, bei denn VW gestern durch das hinzufügen der FPA auch was geändert hat.

      Ich versuche es vllt. noch etwas anders zu Formulieren. Merkt sich OBD Eleven die alten Lange Codierung und sollte es eine Änderung in der zwischenzeit feststellen egal durch was wird das genau so im Verlauf festgehalten??

      Ich hoffe ich konnte mein anliegen einigermaßen erklären und versuche gleich auch noch paar Bilder hier rein zu packen..:D


      Ich habe auch nur die Standart Version von OBD Eleven..:)




      P.S. Bei dem erste Bild Informationselektronik wurde es allem anschein nach wieder auf die originalen Werte zurück gesetzt, denn dort hatte ich beim erhalt von OBD Elven mir das R-Line Logo in mein Discovery Media kodiert und wie es aussieht wurde das wieder Rückgängig gemacht..:D

      die anderen 3 Bilder zeigen die Kodierungen der "neuen" Werte nach dem ich gestern wie gesagt bei VW war.

      Daher würde es mich eben intressieren, ob OBD-Eleven sich alle Kodierungen speichert und somit alle änderungen auch wenn extern oder wo anderes gemacht im Verlauf sich das speichert? Denn war heute leicht verwirrt, warum denn das da auftaucht, da ich mit OBD nichts kodiert hatte..:D

      Dateien
      :disco:

      :man:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerBayer89 ()

    • Erst mal danke für die Antworten,

      aber ich kann von den sachen nichts kodieren, da ich kein Pro hab ich hab nur die Standartversion zum Fehlerauslesen und löschen... Kodieren hatte ich bisher nur am anfang einmal versucht mit einem der vorgebenen Programme, dabei habe ich mir im Navi Display von normal auf R-Line codiert, das wurde auch im Verlauf dokumentiert.

      Beim ersten Bild ist auch von gestern nach dem kodieren der FPA wieder auf die Ursprüngliche zurück gestellt. also ist die selbe Lange codierung wie ganz am Anfang.

      Aber bei den anderen 3 Sachen hab ich nichts kodiert. Was mir aber aufgefallen ist hab ich mal nachgeguckt ob die geänderten Byts leer sind oder mit Text versehen und bei einem is er versehen mit FPA und nun aktiv.
      Von daher muss es ja fast damit zusammen hängen, dass OBD Eleven das irgendwie erkannt hat, dass vom letzten mal auslesen zu diesem mal was geändert hat. :whistling::whistling:


      Und dann hätte ich noch eine frage, ob ihr das auch habt.

      Ich hab jedes mal beim Start Probleme, dass sich OBD Elven verbindet brauch immer mehrer Versuche. Weiter muss ich den Adapter teilweise mehrmals ausstecken einstecken und irgendwann erkennt er alle 19 Steuergeräte zuvor immer nur 9.

      Vllt. hat das von euch auch jemand.

      Weiter wollte ich noch fragen was bei OBD Elven diese Einstellung macht: Scaneinstellungen --> Standbilddaten

      Danke für die Hilfe schon mal.:)

      :disco:

      :man: