2.0 TDI Wasserverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • halt uns auf jeden fall auf dem laufenden....
      Gell der wärmetauscher wurde in deinem fall noch nicht erneuert ?

      Gruss

      ANZEIGE
    • kiter schrieb:

      Bei einem Porsche kommt es doch nicht auf eine möglichst hohe Laufleistung an. Bei den Summen spielen Reparaturen keine Rolle.
      ..du hast Porsche Erfahrung ?!
      ich habe nichts von "hoher" Laufleistung geschrieben...aber ich denke wir wollen das hier nicht zum Porsche Thread oder Forum machen
      Wir können uns aber gerne über Porsche austauschen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom03 ()

    • stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      So,
      einen neuen Zylinderkopf später scheint das Problem behoben zu sein. Bin aktuell erst 400km gefahren, aber es scheint als ob das Kühlmittel nicht mehr weniger wird.
      Von VW hatte ich den neuen Kopf auf Kulanz bekommen, musste aber noch knapp 2700€ selber zahlen.
      Ich fahre seit 12 Jahren nur Autos aus dem VW-Konzern, bin mir aber nicht sicher ob der Golf7 nicht der letzte sein wird.
      Die Kulanzabteilung ist so überheblich und arrogant, mich wundert wie weit die Verkaufszahlen noch sinken müssen, damit die Leute in WOB wieder etwas einsichtiger und kooperativer werden.

      Grüße aus Österreich,
      Stefan
      nach 450km, bin ich zuhause in die Tiefgarage gefahren und mir hat‘s mal ca. 0,5 l Kühlwasser beim ausgleichsbehälter rausgedrückt.Habe eine schöne Spur in der Tiefgarage gezogen.

      Auto ist jetzt wieder in der Werkstatt, Gott sei Dank habe ich die Rechnung vom Kopftausch noch nicht bezahlt.....

      Mal schauen wie das noch ausgeht.
      Jetzt habens doch noch einen defekten AGR kühler gefunden.

      Grüße aus Österreich
    • stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      So,
      einen neuen Zylinderkopf später scheint das Problem behoben zu sein. Bin aktuell erst 400km gefahren, aber es scheint als ob das Kühlmittel nicht mehr weniger wird.
      Von VW hatte ich den neuen Kopf auf Kulanz bekommen, musste aber noch knapp 2700€ selber zahlen.
      Ich fahre seit 12 Jahren nur Autos aus dem VW-Konzern, bin mir aber nicht sicher ob der Golf7 nicht der letzte sein wird.
      Die Kulanzabteilung ist so überheblich und arrogant, mich wundert wie weit die Verkaufszahlen noch sinken müssen, damit die Leute in WOB wieder etwas einsichtiger und kooperativer werden.

      Grüße aus Österreich,
      Stefan
      nach 450km, bin ich zuhause in die Tiefgarage gefahren und mir hat‘s mal ca. 0,5 l Kühlwasser beim ausgleichsbehälter rausgedrückt.Habe eine schöne Spur in der Tiefgarage gezogen.
      Auto ist jetzt wieder in der Werkstatt, Gott sei Dank habe ich die Rechnung vom Kopftausch noch nicht bezahlt.....

      Mal schauen wie das noch ausgeht.
      Jetzt habens doch noch einen defekten AGR kühler gefunden.
      Grüße aus Österreich
      Also eine endlose Geschichte ? Wenn die Werkstatt dir schriftlich gegeben hat, das nach dem Kopftausch der Wasserverlust behoben ist,
      ist ja alles gut. Bei mir wollte diese Verantwortung keiner übernehmen.
    • Rocki schrieb:

      Wenn da überhaupt der Kopf kaputt war.
      Die wird keine Werkstatt geben.
      Wenn du den Auftrag unterschreibst steht das Zylinderkopfdichtung tauschen und nicht Wasserverlust beseitigen.

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang

      ANZEIGE
    • stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      So,
      einen neuen Zylinderkopf später scheint das Problem behoben zu sein. Bin aktuell erst 400km gefahren, aber es scheint als ob das Kühlmittel nicht mehr weniger wird.
      Von VW hatte ich den neuen Kopf auf Kulanz bekommen, musste aber noch knapp 2700€ selber zahlen.
      Ich fahre seit 12 Jahren nur Autos aus dem VW-Konzern, bin mir aber nicht sicher ob der Golf7 nicht der letzte sein wird.
      Die Kulanzabteilung ist so überheblich und arrogant, mich wundert wie weit die Verkaufszahlen noch sinken müssen, damit die Leute in WOB wieder etwas einsichtiger und kooperativer werden.

      Grüße aus Österreich,
      Stefan
      nach 450km, bin ich zuhause in die Tiefgarage gefahren und mir hat‘s mal ca. 0,5 l Kühlwasser beim ausgleichsbehälter rausgedrückt.Habe eine schöne Spur in der Tiefgarage gezogen.
      Auto ist jetzt wieder in der Werkstatt, Gott sei Dank habe ich die Rechnung vom Kopftausch noch nicht bezahlt.....

      Mal schauen wie das noch ausgeht.
      Jetzt habens doch noch einen defekten AGR kühler gefunden.
      Grüße aus Österreich
      Wie gesagt, den AGR kühler jetzt nochmal geprüft, die Undichtheit war deutlich zu erkennen beim Test unter Druck im heißen Wasser.

      Jetzt bin ich mit der Werkstatt am diskutieren, ob der Kopf überhaupt kaputt war.
      Die behaupten ja, und berufen sich dabei auf unregelmäßige spuren die nur im Bereich von einem Zylinder feststellbar sind.
      Der AGR Kühler wird seitens Werkstatt als Folgeschaden deklariert.

      Mir ist es jetzt zu bunt geworden und ich bin jetzt direkt mit Porsche Salzburg (Zuständig für ganz Österreich) in Kontakt.
      Die ganze Geschichte hat mich nun 3500€ und viele, viele Nerven gekostet.

      Nun bin ich aber ca. 1500km gefahren und der Schaden ist wirklich behoben, wenigstens was... :facepalm:

      Grüße aus Österreich
    • @stefan.stevenking

      so war das bei my Audi auch . Anruf kam un hat mir erstmal vorgeschlagen das günstigste zu machen, in dem sinne AGR Kühler un das war das broblem mit dem schleichenden Wasserverlust un das nirgends wo gesehen hast. also 900 etwa un davon Kulanz das so glaub 400 selbst zahlte. Der Kopf wäre dann bei 3000 gewesen.

      Aber der AGR Kühler ist meist der verursacher dem Wasserverlust auch wenn nichts ekenbar ist. scheiss Haarisse un das wasser verdampft. Druckprüfung auch nichts ergeben auch über nacht. Un denoch das scheiss ding war der Verursacher . Ist aber denke auch nach den Jahren ein bekanntes Problem mit dem AGR-Kühler !
    • stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      stefan.stevenking schrieb:

      So,
      einen neuen Zylinderkopf später scheint das Problem behoben zu sein. Bin aktuell erst 400km gefahren, aber es scheint als ob das Kühlmittel nicht mehr weniger wird.
      Von VW hatte ich den neuen Kopf auf Kulanz bekommen, musste aber noch knapp 2700€ selber zahlen.
      Ich fahre seit 12 Jahren nur Autos aus dem VW-Konzern, bin mir aber nicht sicher ob der Golf7 nicht der letzte sein wird.
      Die Kulanzabteilung ist so überheblich und arrogant, mich wundert wie weit die Verkaufszahlen noch sinken müssen, damit die Leute in WOB wieder etwas einsichtiger und kooperativer werden.

      Grüße aus Österreich,
      Stefan
      nach 450km, bin ich zuhause in die Tiefgarage gefahren und mir hat‘s mal ca. 0,5 l Kühlwasser beim ausgleichsbehälter rausgedrückt.Habe eine schöne Spur in der Tiefgarage gezogen.Auto ist jetzt wieder in der Werkstatt, Gott sei Dank habe ich die Rechnung vom Kopftausch noch nicht bezahlt.....

      Mal schauen wie das noch ausgeht.
      Jetzt habens doch noch einen defekten AGR kühler gefunden.Grüße aus Österreich
      Wie gesagt, den AGR kühler jetzt nochmal geprüft, die Undichtheit war deutlich zu erkennen beim Test unter Druck im heißen Wasser.
      Jetzt bin ich mit der Werkstatt am diskutieren, ob der Kopf überhaupt kaputt war.
      Die behaupten ja, und berufen sich dabei auf unregelmäßige spuren die nur im Bereich von einem Zylinder feststellbar sind.
      Der AGR Kühler wird seitens Werkstatt als Folgeschaden deklariert.

      Mir ist es jetzt zu bunt geworden und ich bin jetzt direkt mit Porsche Salzburg (Zuständig für ganz Österreich) in Kontakt.
      Die ganze Geschichte hat mich nun 3500€ und viele, viele Nerven gekostet.

      Nun bin ich aber ca. 1500km gefahren und der Schaden ist wirklich behoben, wenigstens was... :facepalm:

      Grüße aus Österreich


      So, die Geschichte geht weiter. :thumbdown::facepalm:
      Auto ist jetzt fast 3 Wochen gestanden (war auf Dienstreise) und die Woche bin ich mal ein paar Hundert Kilometer Autobahn gefahren.
      Zuhause angekommen, abgestellt und 5 Stunden später wieder gestartet.
      Sofort ist die Meldung Kühlmittel kontrollieren wieder gekommen.
      Dann sehe ich dass der Behälter fast leer ist und rings um den Behälter alles voll Kühlmittel ist.

      Jetzt ist der Golf wieder in der Werkstatt und mal schauen was die nun finden.
      Ach ja, ganz vergessen. Porsche Salzburg war so "freundlich" und hat mir noch 250€ Werkstattgutschrift für die Unannehmlichkeiten gegeben.
      Wenns so weitergeht dann können die schon mal einen neuen Motor richten.

      Also ich kann nur jedem vom 2.0 TDI 150PS CRBC Motor abraten.
      Meiner ist knappe 5 Jahre alt mit knapp 70tkm und scheinbar so fehlerhaft dass die VW Werkstatt nicht mal mit Hilfe aus Wolfsburg in der Lage ist den Motor wieder problemlos zu richten.

      Grüße aus Österreich!
    • Lieber Stefan,
      Ihr letzter Bericht stammt vom 4. Oktober.
      Wie ist es weiter gegangen?
      Ich habe mit einem GTD ein sehr ähnliches Problem.
      Der Verlust an Kühlflüssigkeit seit 13 Monaten und
      40.000 km ist noch immer ungelöst, obwohl alle in
      Betracht kommenden Teile vom Ausgleichsbehälter
      über Wasserpumpe, Ladeluftkühler, Heizungskühler,
      Abgasrückführung und Zylinderkopfdichtung getauscht
      worden sein sollen. Vielleicht auch =>privatus*aon.at.
      MfG Privatus