Golf 7 2.0 TDI Wärmetauscher defekt???

    • @Rodelkoenig mir nicht in Erzgebirge auf 900m waren ich schonmal über Nacht bei -25°C und am Tag -18°C. Da hört der Spass ganz schnell auf. Der örtliche Abschleppdienst hatte aber gut zu tun :)
      Mein 1.9 TDI sprang als einer der wenigen an und lief weil ich VORHER guten Aral Winterdiesel getankt hatte.

      Nee Nee ich bleibe einfach bei den -35°C. Die Autos werden übrigens mit -35°C und nicht -25°C ausgeliefert.

      Das Wechseln geht übrigens sehr schnell und ist über das Gaspedal regelbar.

      ANZEIGE
    • kiter schrieb:

      @Rodelkoenig mir nicht in Erzgebirge auf 900m waren ich schonmal über Nacht bei -25°C und am Tag -18°C. Da hört der Spass ganz schnell auf. Der örtliche Abschleppdienst hatte aber gut zu tun :)
      Mein 1.9 TDI sprang als einer der wenigen an und lief weil ich VORHER guten Aral Winterdiesel getankt hatte.

      Nee Nee ich bleibe einfach bei den -35°C. Die Autos werden übrigens mit -35°C und nicht -25°C ausgeliefert.

      Das Wechseln geht übrigens sehr schnell und ist über das Gaspedal regelbar.
      Kenn ich vom Bora...allerdings konnte ich da noch das Gaspedal im Motorraum regulieren :D Jetzt muss man wenigstens zu zweit sein.
    • markus987 schrieb:

      Ich werde das in den kommenden Wochen auch in Angriff nehmen.
      Ausgleichsbehälter ohne Silikat montieren, den Kreislauf mit destilliertem Wasser "spülen" und mit Unterdruck G12evo einfüllen.
      Anschließend natürlich noch mit VCDS entlüften.
      Mal sehen, ob man am "alten" G13 etwas Ungewöhnliches erkennen kann.
      Ich klemme halt ab und gieße nach.

      Sieht man bei dir im Ausgleichsbehälter den Beutel?
    • markus987 schrieb:

      Ich werde das in den kommenden Wochen auch in Angriff nehmen.
      Ausgleichsbehälter ohne Silikat montieren, den Kreislauf mit destilliertem Wasser "spülen" und mit Unterdruck G12evo einfüllen.
      Anschließend natürlich noch mit VCDS entlüften.
      Mal sehen, ob man am "alten" G13 etwas Ungewöhnliches erkennen kann.
      Jo gib mal bitte bescheid dann.

      Bei meinem Diesel 1.6er, bald 90tkm, 3 Jahre, ist das Zeug noch brav rosa.
      Bin aber trotzdem hellhörig wegen dem WT.

      Fahrzeug: http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/7742-Maxi-s-Lapiz-Schnitte-D/ :thumbsup:
      VCP + VCDS USB-HEX-CAN + O**S Besitzer

    • Neuer WT ist drin. Einbau ist nicht so schwer, wenn man weiß, wo Schrauben sitzen und wo man "reißen" kann. Leider habe ich einen Haltefeder für den Kühlerflansch vom Motor- in den Innenraum verloren. Ohne die, ist der Schlauch nicht dicht. Weiß jemand zufällig, wie die genau heißt? Danke für die Unterlagen an einsjott6.

      Ohne die, hätte ich noch 3 h länger gebraucht.

    • Federn hab ich bekommen,Anschlüsse sind wieder fest und dicht bis dato. Jetzt fehlt mir noch die markierte Schraube. Kann mir einer sagen, wie die bzw. der Schlauch "heißt"? Ich such mich schon duselig
      ;( Anssaugschlauich Turbolader? Bitte um Nachsicht, ich komme wie gesagt aus Golf 1 Saugmotorsektor...
      IMG_0510.jpgIMG_0511.jpg

    • Gibt's glaube ich nicht einzeln, weil das eine "unverlierbare Schraube" ist. Die ist eigentlich nur lösbar aber nicht komplett ausschraubbar.

      Das Teil ist der Anschlussstutzen / -flansch vom Ansaugschlauch. Der Ansaugschlauch ist mit der Kabelschelle an diesem Stutzen befestigt.

      ANZEIGE
    • So nach einigen Stunden des Lesens aller 48 bisherigen Seiten und der mehreren Hundert Einträge, habe ich mich hier auch angemeldet, da ich bei meinem Leon 2,0 TDI, 150 PS dieselben Symptome habe. Gelegentlicher Verlust von Kühlwasser, Heizung nur noch lauwarm, aber noch keine braune Kühlflüssigkeit oder Ablagerungen im Ausgleichsbehälter. Eben so der typische VW-Einzelfall....
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ablassen der Kühlflüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter immer (oder zumindest schon mehrfach) nach der Regeneration des DPF passiert. Das Ausbauen des WT wurde hier ja super mehrfach erklärt, ich würde mich da auch ran trauen, aber dafür muss ja das Kühlwasser agelassen werden und ich bekomme das dann ja nicht selber entlüftet, wie habt ihr, die ihr den WT selber gewechselt habt dieses Problem denn gelöst???
      Vielen Dank für Eure Hilfe

    • Die Frage ist ob das Kühlwasser immer braun wird oder ob die Ablagerungen im Wärmetauscher auch ohne Verfärbung auftreten können.
      Ich hätte auch das AGR in Verdacht welches bei hoher Temperatur (Regeneration) undicht wird und der Motor das Kühlsystem unter Druck setzt.
      Der Wärmetauscher ist eindeutig am zusetzen wenn auf der Beifahrerseite nur Kalte Luft kommt. Achtung! Es kann auch nur die Steuerklappe sein. PRÜFEN.
      Ein leicht verstopfter WT ist in jedem Fall nicht rettbar und muss ersetzt werden. Danach unbedingt das Kühlsystem nach VW Richtlinie entlüften.

    • Vielen Dank, ich werde das mal prüfen, ob sich die Klappen bewegen, ich befürchte aber,dass das nicht der Grund ist, da es von links nach rechts kälter wird....
      Wenn ich den WT tauschen sollte, dann kann ich also das neue Kühlmittel durch den Ausgleichsbehälter auffüllen und dann damit in die Werkstatt fahren, um das entlüften zu lassen, der Weg sind nur zwei Kilometer, da wird ja nichts im System passieren!?!

    • Neu

      @kiter: das werde ich am Wochenende in Angriff nehmen. Danke erstmal.

      Hat jemand bei einem WT, der beginnt die Heizleistung zu verlieren, schon einmal die Reinigung mit Kühlerreiniger versucht. Ich habe gelesen, dass z.B. das Zeug von Liqui Moly (ich weiß, es gibt da auch andere) bei manchem wirklich etwas raus geholt hat und die Heizung dann wieder ging?!? Nach der Behandlung scheinbar gut spülen und dann wieder Kühlmittel drauf und mit VCDS entlüften.