Tausch des Gateway

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • du wirst es erfahren.. Zu 90 % auf jeden Fall

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golfi 30 ()

    • Als Zusammenfassung an alle Aufrüster der Text aus meinem Umbauthema (Link):

      In meinem Golf war ein Gateway mid verbaut. Somit ist Pin 7 und 17 nicht belegt. Erst mit dem high Gateway sind diese Pins vorhanden. Damit habt ihr nun den extended can Anschluss.
      ODIS nimmt den Komponentenschutz zum Neuanleren heraus und setzt ihn nach erfolgtem Neuanlernen des Gateways wieder. Ein händisches entfernen des Komponentenschutzes (wie weiter oben beschrieben) durch VW ist absolut unnötig und verursacht nur sinnlose Kosten.

      Sobald ihr das alte Gateway entnehmt und das Neue einsetzt, wird sofort der Komponentenschutz aktiviert und eurer Kombiinstrument blinkt wie eine Weihnachtsbeleuchtung! Deswegen habe ich den Austausch auch direkt bei VW vornehmen lassen. Um Kosten einzusparen, könnt ihr bereits alle Verkleidungsteile vor eurem Werkstattbesuch entfernen. Danach muss der VW-Mitarbeiter nur das Gateway entnehmen und das Neue einsetzen. Das Gateway sitzt über der Lenksäule und besitzt einen roten Stecker.
      Nennt eurer Werkstatt unbedingt die TPI 2037515/2. In dieser TPI wird die genaue Abfolge eines Gatewaytausches beschrieben.

      Habt ihr das erledigt, kann beim Austausch absolut nichts schiefgehen.

      Dateien
      • 20170330_145939.jpg

        (169,15 kB, 86 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170330_152047.jpg

        (186,92 kB, 80 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170330_152051.jpg

        (159,17 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170330_152055.jpg

        (195,86 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170330_152121.jpg

        (81,52 kB, 75 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170330_180332.jpg

        (137,37 kB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0431.JPG

        (62,9 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0433.JPG

        (71,31 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0434.JPG

        (79,98 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TS 8 ()

    • TS 8 schrieb:

      Der Komponentenschutz muss nicht entfernt werden bzw. nimmt ODIS den Komponentenschutz zum Neuanleren heraus und setzt ihn nach erfolgtem Neuanlernen des Gateways wieder.
      Wieso soll das den mit ODIS gehen verstehe es nicht ganz . Brauchtman den Koponentenschutz doch nicht zumachen bei VW

      GOLF 7 GTD Modelljahr 2016 Schwarz


      DYNAUDIO , Bi Xenon , Panoramadach , ACC , DCC , Standheizung , Discover Pro (Mib 2) , Sportpacket , Totwinkelassist , Spurhalteassist , Parkassist , 19 Zoll Santiago Felgen

    • Habe meinen Text nochmal abgeändert.

      Der Komponentenschutz wird nach herausnehmen und einsetzen des neuen Gateways sofort aktiv. GRA, Müdigkeitserkennung müssen sowieso neu angelernt werden. Ich will damit sagen, dass mein Mechaniker das alles in einem Arbeitsgang gemacht hat: Altes Gateway entfernen, neues einsetzen (Tacho blinkt wie ein Weihnachtsbaum, da nun der Komponentenschutz aktiviert wurde). Sitzung per ODIS starten, Steuergerät ersetzen wählen. ODIS erkennt anhand der FIN den Teileverbau. Danach wird eben z.B. die GRA und die Müdigkeitserkennung wieder aktiviert (ging vor dem Neuanlernen alles nicht, da diese Funktionen vom Gateway betreut werden).

      Es muss nicht der Komponentenschutz einzeln wie hier beschrieben entfernt werden :

      Golfi 30 schrieb:

      Es musste im Airbag-Stg ,Schalttafel,Gateway,BCM und im 5 F der Komponentenschutz aufgehoben werden.
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TS 8 ()

    • Ich habe vor bei mir Xenon nachzurüsten habe jetzt mal mit VCDS nachgeguckt habe folgende Telenummer drinne 5Q0 907 530 M HIGH denkemal das ich das GATEWAY nicht wechseln muss da ich das HIGH GATEWAY drinne habe

      GOLF 7 GTD Modelljahr 2016 Schwarz


      DYNAUDIO , Bi Xenon , Panoramadach , ACC , DCC , Standheizung , Discover Pro (Mib 2) , Sportpacket , Totwinkelassist , Spurhalteassist , Parkassist , 19 Zoll Santiago Felgen

    • Verkleidung abbauen würde ich selber erledigen. Hatte ich damals das 2. mal aber keine Zeit. Zudem kamen die hohen Kosten durch das lange probieren zustande. Mein Kumpel hatte das auch noch nie gemacht... Mit der TPI müsste es allerdings deutlich schneller gehen.

      Dateien
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Danke euch :)

      ANZEIGE
    • SKYYS schrieb:

      Ich bin zu einem Audi Händler gefahren, der hat das dann gemacht für knappe 80 Euro.
      würde mich auch interessieren wer es ist, wenn ich hier niemanden finde und aus Mainz nach Koblenz ist es nicht so weit. Hast du vohrer irgendwelche Vorbereitungen getroffen oder hat Audi den Einbau komplett selbst gemacht?
      Das Gateway High hast du aber vorher schon gekauft z.b Bucht?
    • Ich wollte auch mein Gateway von Low auf High tauschen. Dafür war ich jetzt bei fünf VW-Vertragswerkstätten, keine hat es geschafft. Anscheinend existiert die oben genannte TPI nicht mehr. Bei Auswahl der Funktion Steuergerätetausch in ODIS kommen nur Fehlermeldungen, Komponentenschutz aufheben und FFS funktionieren auch nicht. Von Seiten VW ist es wohl nicht mehr möglich.
      Es soll ja freie Werkstätten geben, die das können. Mehrmals habe ich schon von cartronic in den Niederlanden gelesen.
      Kennt jemand noch andere Codierer, vorzugsweise in Deutschland?