Meine Erfahrungen zum Golf 7 GTE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Erfahrungen zum Golf 7 GTE

      Würdet Ihr euch einen Golf 7 GTE kaufen? 17
      1.  
        Ja klar (5) 29%
      2.  
        Vielleicht (7) 41%
      3.  
        Eher nicht (3) 18%
      4.  
        Ich mag Hybrid / Elektro Autos nicht (2) 12%

      Hallo Zusammen,

      ich würde gerne mal meine ersten Erfahrungen zu meinem GTE mit euch teilen.

      Hierbei fange ich erstmal mit den negativen Punkten an:

      - Aufgrund der fehlenden Bekanntheit und geringen Produktionsmenge gibt es für den GTE nicht allzu viele Tuningmöglichkeiten (Speziell für den GTE gemacht), für mich als Tuningbegeistertet natürlich schlecht.
      - Der Verbrauch von durchschnittlich 6l/100km welcher nur bei Sparsamer Fahrweise erreicht wird.
      - Die Hybridtechnik im vorFacelift welche noch nicht allzu ausgereift ist, wodurch er auch zum vorherigen Punkt des hohen Verbrauchs beiträgt.
      - Der Akku mit 8,7kWh lässt leider nur eine reale Reichweite von ca. 35km zu.
      - Der durch den GTE Modus aktivierten Soundaktuator ist etwas schlecht programmiert -> er startet mit der Geräuschkulisse bevor der Motor überhaupt richtig angesprungen ist.
      - Die Umweltbilanz allgemein ist leider nicht allzu hoch wegen der Produktion der Li-ion Akkus.
      - Dank Akkus steigt das Gesamtgewicht auf 1,6t.

      Nun komme ich zu den positiven Punkten:
      - Für ein Hybridauto ist der GTE sehr sportlich und elegant.
      - Die Beschleunigung ist dank E-Power top.
      - Für den Stadtverkehr sowie auch im Stau ist der E-Modus ideal da er den Spritverbrauch "senkt".
      - Auch bei hohen Geschwindigkeiten fährt er sich vollkommen ruhig.
      - Er lässt sich mit E Kennzeichen zulassen was speziell in meiner Stadt den Vorteil kostenlosen Parkens mit sich bringt.
      - Für Turbo-Begeisterte ist die Geräuschkulisse des Turbos perfekt, man hört bei untertourigem beschleunigen schön wie der Turbo in fahrt kommt und sollte man bei vollem Ladedruck vom Gas gehen hört man das schöne Zischen beim Entweichen des Ladedrucks.
      - Durch das Baukastensystem des Golf's passen viele Teile des GTI's auch am GTE.
      - Durch Software lassen sich auch ohne Probleme leicht mal 30PS und 80NM mehr rauskitzeln, wobei ich bei entfernter Vmax auch schnell mal bei 240km/h angekommen bin.
      - Die Standklima, welche im Winter das Auto vorwärmt und im Sommer vorkühlt, zwar auf Kosten der Reichweite (falls er nicht am Ladegerät hängt) aber sehr praktisch.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Biolaxy ()

    • Rocki schrieb:

      Na ja ein wenig wiedersprichst Du Dir selbst. Als negativ schreibst Du zu wenig tuningmöglichkeiten. Und positiv ist dann, das GTI teile passen, und durch Software mal eben 30Ps rauszukitzeln sind.
      Ich weis, ich meine Tuningmöglichkeiten die Speziell auf den GTE zugeschnitten sind, da die meisten Sachen offiziell nur für den GTI sind. Deshalb habe ich auch gesagt nicht allzu viele.
    • Ich habe mir den GTE gekauft, da ich zur Arbeit nur Kurzstrecke fahre und der alte EOS Diesel im Winter nie warmgeworden ist. Ich empfinde noch als Vorteil,
      das man im Stand klimatisieren kann. Ist im Winter schön ins warme Auto zukommen und im Sommer auf eine erträgliche Innenraum Temperatur.
      Natürlich nur wenn er an der Ladedose hängt oder mit KM Abzügen über die Batterie.

      MFG Christian
      Der mit dem Strom fließt. :thumbup:

    • MR.GTE schrieb:

      Ich empfinde noch als Vorteil,
      das man im Stand klimatisieren kann. Ist im Winter schön ins warme Auto zukommen und im Sommer auf eine erträgliche Innenraum Temperatur.
      Da muss ich dir recht geben, die Standklima ist echt praktisch, vor allem jetzt wo es draußen eiskalt ist und jeder kratzen muss steige ich ins schön warme Auto und alle Scheiben sind frei. Gleich mal oben hinzugefügt :thumbsup: