RDK Sensoren geben keinen Alarm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RDK Sensoren geben keinen Alarm

      N'Abend,

      heute nach Dienst habe ich noch auf der Wache gemerkt dass mein hinterer linker Reifen platt war. An der Flanke außen fand sich eine flache Stelle, ähnlich wie von einem Schraubenzieher. Ist ja auch egal, Wagen wurde zu VW gebracht und bekommt morgen dann neue Reifen.

      Jedoch bin ich noch 2m gefahren um vom Gelände ein Druckluftgerät zu bekommen. Es kam keinerlei Warnung oder Meldung dass Luft fehlt. Dies ist bereits der zweite Vorfall, auch beim ersten mal keine Warnung. VW Autohaus meinte damals nur "keine Ahnung müsste eigentlich gehen".
      Hat da jemand ne Idee woran das liegen kann? Kann ja auch mal sein dass man es nicht sieht, dann wäre eine Warnung nett bevor man auf die Straße fährt oder so.

      ANZEIGE
    • otti28 schrieb:

      Ich habe letztens 0,5 bar heraus gelassen und bin los gefahren, weil ich’s ich den Verdacht hatte, dass mein passives Warnsystem nicht geht. Erst nach etwas 2 km kam die Meldung. Bei dem Original System des G7 dauert das leider etwas.
      Ja da muss man schon lange fahren weil es über die ABS Sensoren läuft. Die Politik macht es zur Pflicht und VW baut das billigste ein was es auf dem Markt gibt
    • otti28 schrieb:

      mein passives Warnsystem nicht geht. Erst nach etwas 2 km kam die Meldung. Bei dem Original System des G7 dauert das leider etwas.
      Schon gut möglich da mal Nagel im Reifen hatte das aber erst nach paar km sich bemerk bar gemacht hat als Meldung. Jetzt hab Aktive drin un hui.... 2,6 hatte un de Mittag nach ner fahrt bei dem Wetter , 2,9 im Reifen den Druck angezeigt . Klar das sich der Druck erhöht bei warmen Wetter zu dem noch warme Schlappen. Aber so mal net schlecht immer den Druck aller Reifen zu sehen ^^


      Rocki schrieb:

      MaManu schrieb:

      Hast du die Sensoren in den Reifen?
      Die hat nur @keys
      Jepp bald auch im Polo AW :love:
    • Ich bin froh das der Golf noch ein passieves Systhem hat. macht die Winterräder nur unnötig teuer .
      Einen total platten Reifen sollte ich am fahrverhalten oder mit den Augen sehen können. Für einen schleichenden Platten reicht das verbaute Systhem ausreichen.
      Aber jeder wie er mag.

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang
      (Bin Dann weg) wird Blockiert.

    • Ich sehe das genauso! Mir reicht das passive und günstige System allemal.
      Wobei die Spielereien von Joe @keys schon cool sind, aber eben auch viel Spielerei ist.

      Bekannte von mir haben nen Suzuki mit aktiver RDK, absolute Katastrophe! Bei jedem Reifenwechsel geht nix mehr, Autohaus muss "Spezialgerät" holen, um das zurück zu setzen/anzulernen und so weiter und so weiter. Die wechseln jetzt auf Allwetter-Reifen, um sich das teure, halbjährliche Wechseln zu sparen.

      ANZEIGE
    • Golfi 30 schrieb:

      muss auch immer zur Werkstatt hin bezüglich Luftdruck. Ein Reset Knopf der gleichen gibt es nicht
      Also ich hab keine Probs mit ! Mit nem Tool alles eingestellt das einbinde ins FHZ dann gut , per ODIS. Natürlich vom digga Rob :love: Wenn mit druck drüber gehe keine Probleme , da auch 3 Varis einstellung habe leer , halb , voll , das jeder zeit umstellen kann im MIB. Die anzupassen dann mit nem Tool un ODIS einspielen. Das muss dann noch erorieren mit anweisung ,da mir das letzt mal so schnell gemacht haben :D
    • bei einem BMW X1 F48 kann ich sagen, dass dort auch aktive drin, sich aber im Menu eine Position für den reset findet. Paar km fahren und dann ist das wieder drinne ... Geht also auch bei aktiven anders.

      Das Vaterunser hat 56 Wörter, die Zehn Gebote haben 297 und die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300. Aber eine Verordnung der EWG-Kommission über den Import von Karamellen und Karamelprodukten zieht sich über 26 911 Wörter hin.
    • Ein aktives System hat in jedem Rad einen Sensor, dieser kann das Ventilgehäuse sein, es gibt aber auch welche die auf die Felge gespannt werde.

      Hat das andere Rad, also z.b. Winterrad, diesen Sensor nicht, muss er erst verbaut und angelernt werden.

      Beim Räderwechsel, muss dem Auto mitgeteilt werden, dass sich jetzt andere Sensoren auf dem Auto befinden. Das wird für gewöhnlich mit dem Tester gemacht, eventuell aber auch einfach über einen Taster im Fahrzeug, habe ich aber noch nie gesehen. Normalerweise sind alle Systeme passiv, wenn im Fahrzeug ein Taster verbaut ist.

      BMW verbaut mittlerweile auch passive Systeme z.b. beim 1er.

      Die Sensoren für das aktive System gibt es als Ersatzteil vom Hersteller und auch aus dem Zubehör z.b. Schrader. Aber egal welchen man kauft, man muss sie erst noch mit dem Fahrzeug verheiraten, das geht dann nur mit einem Tester.

      Bei einem massiven Verlust, merkt das passive System auch nach wenigen Umdrehungen, dass luftverlust statt gefunden hat, nur bei kleineren leckagen, dauert es was länger, da es über die umfangsgeschwindigkeit der Räder ermittelt wird. Weniger Luft, kleinerer Umfang und kleinere umfangsgeschwindigkeit dieses Rades bezogen auf die anderen. Da müssen natürlich auch noch andere Parameter mit einbezogen werden wie z.b. kurvenfahrt usw.

      Und dann gibt es noch ein, in meinen Augen total besch..... aktives System z.b. Citroen Jumper. Der hat die teuren Sensoren, der Fahrer bekommt aber nicht, wie sonst beim aktiven üblich, die Reifedrücke im Kombi angezeigt. Es ist im Steuergerät nur ein mindest Reifendruck hinterlegt. Wird dieser unterschritten meldet sich das System. Es kann also fast noch weniger wie das passive hat aber die Kosten wie das aktive.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woupi ()