Fußraum komplett nass

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kannst du zufällig die Leitung der Reinigungsanlage für die Heckscheibe sehen? Bei meinem alten Seat war im Bereich der Motorhaubenentriegelung unter der Verkleidung eine Verbindung aufgegangen und ich hatte Wasser im Fußraum. Jedoch war es vom Geruch recht eindeutig als das Wasser der Reinigungsanlage zu identifizieren.

      ANZEIGE
    • Wenn das Wasser vom Wärmetauscher kommen würde, dann sollte es doch nach Kühlflüssigkeit riechen. Flüssigkeit der Scheibenreinigungsanlage, sollte ebenfalls einen bestimmten Geruch haben.

      Wenn es nicht regnet, und das Wasser trotzdem mehr wird, könnte es nicht sein, das es sich um Kondenswasser der Klimaanlage handelt?

      Gruß Thomas


      VCDSpro HEX-CAN vorhanden.


      Zur Zeit abgemeldet und eingemottet: Golf 2 GTI G60 Edition One

    • Hi,
      ein kleines Ratespiel:

      Was verursacht tagsüber wenig und abends viel Feuchtigkeit?

      Wenn jemand die Lösung weiß, gerne her damit, denn ich habe keine Ahnung :D . Ich habe mir heute morgen den Fußraum angeschaut und festgestellt, dass nur wenig Wasser unter der Dämmung war und die Zeitung nicht komplett nass war. Gestern Abend war noch alles klatschnass. Gestern Vormittag sehr wenig.
      Haltet mich für verrückt, aber ich habe keine logische Erklärung dafür. Ich werde es weiter beobachten und berichten.

      Stinken tut es nicht, also kann es wirklich nicht vom Wärmetauscher kommen. Kondenswasser klingt sehr logisch. Nur sehe ich nichts einteten von der Mittelkonsole. Und tritt das Wasser dann nicht eher auf der Beifahrerseite auf?
      Die Leitung der Reinigungsanlage sehe ich nicht, aber ich kann mal recherchieren, wo die verlaufen und das überprüfen. :)

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • dr.seuchenvogel schrieb:

      oder du hast eine Wasserflasche mit einem kleinen Loch in der Schublade unterm Sitz :)
      Die dürfte auch mittlerweile leer sein oder zumindest keinen eigenen Willen haben „morgen lasse ich mal wenig Wasser raus und abends geb ich Gas“ .

      Ich mach mich heute mal an ein Buch und versuche rauszufinden wo alles Wasser her kommen könnte.
    • Hi,
      danke für die Antworten. Eine Schublade habe ich unter meinem Sitz nicht. :)
      War jetzt die letzten Tage am Auto und immer den Fußboden kontrolliert. Nun habe ich festgestellt, dass die Feuchtigkeit immer abnimmt. Die Zeitungen sind nun nicht mehr sehr nass. Evtl ist es bald wieder komplett trocken. :D

      Es fühlt sich so an, als wäre das Auto ein kleines Kind, bei welchem man immer dessen Windeln wechseln muss. :P Aber trotzdem liebt man es.

      Ich möchte mich auch bei dem aktuellen Wetter bedanken, welches mir aktuell sehr hilft den Innenraum zu trocknen und den Regen vertreibt.

      Nächster Schritt wäre es, das Auto nach einem Regenschauer zu durchforsten, ob evtl etwas hineinfließt.

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Hi,
      Nachdem es gestern heftig geschüttet hatte, war mein Wagen wieder vorne nass.
      Also ist das Problem immer noch akut.
      Nun habe ich heute entdeckt, dass eine Spur neben dem Masseanschluss der A Säule existiert.
      Siehe dazu Bilder.
      Ich schätze mal, dass dies die Konservierung von Auto ist die hinausläuft.
      Ich kann dies auch mit dem Fingernagel herauskratzen. Entweder ist diese Spur neu oder es ist mit schlicht und ergreifend nicht aufgefallen. Da ich es abkratzen kann, vermute ich mal auf neu.
      Kann das mit einem Flüssigkeitseinbruch zusammen hängen?

      LG

      Dateien

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Das ist Versiegelung, nichts schlimmes, das gehört so. Das findest du in jedem Auto, auch trockenen. Und Wasser schafft es nicht, das Wachs zum runter laufen zu bringen, dafür ist es zu dick und fest.

      Es ist bei dir echt schwer zu sagen wo es her kommt. Ich denke, man kann bei dir alle bekannten, häufig auftretenden, Fehlerquellen ausschließen. Über das Schiebedach sollte es nicht kommen, denn sonst wäre zuerst der Himmel feucht. Wenn der Ablaufschlauch im Wasserkasten unter dem Wischermotor tatsächlich sauber ist, die Kappe vorne ab ist und das Wasser da super abfließt, schließe ich auch das aus. Genauso ist es kein Wärmetaucher, sonst würdest du Kühlmittel verlieren und das "Wasser" im Fußraum wäre schmierig. Und der Klimaschlauch kann es auch nicht sein, denn der Führt zur Beifahrerseite. Und wenn auch nichts vom Mitteltunnel kommt, dann schließe ich die Klimaanlage komplett aus.

      Dann ist es vielleicht wirklich irgendwo die Windschutzscheibe und es läuft an der Stirnwand runter, oder eine Undichte Schweißverbindung von Blechen. Dann hilft wohl wirklich nur Teppich zur Seite klappen, Wasserschlauch aufs Auto und wirklich lange laufen lassen bis man eine Laufspur von Wasser sieht. Was anderes bleibt dir wohl fast nicht mehr über.

    • Danke Andre und Jürgen,
      vor allem @Tr1ck17 hat es treffend beschrieben. Einfach nur wow. :)

      Ich war gestern den ganzen Tag mit dem Auto beschäftigt und verzweifelt versucht eine Stelle zu finden.
      Dazu habe ich endlich einen ersten Ansatz gefunden. Im hinteren Fußraum Fahrerseite habe ich nun gesehen, dass auch dort sich Wasser befindet. Interessanterweise habe ich zwei Stöpsel am Auto entdeckt, die sich hinten im Fußraum befinden. Es kann sein, dass es noch mehr davon gibt (Wenn ja: Wo?). Einer davon war bzw. ist undicht, der Andere scheint dicht zu sein. Also hätte ich eine Stelle des Wassereintritts gefunden.
      Da das Wasser aber nicht so klatschnass ist wie vorne, denke ich nicht, dass das die einzige undichte Stelle ist.

      Frage dazu: Kann das Wasser vom hinteren Fußraum nach vorne fließen, bzw. ist die Stelle vorne tiefer als hinten?


      Da sich nun Wasser im hinteren Fußraum befindet, habe ich doppelt und dreifach die hinteren Türdichtungen mit Wasser getestet. Bei mit kommt weder links noch rechts Wasser aus dem Lautsprecher heraus. Es wird nur vor der Dichtung nass, hinter der Dichtung alles trocken --> also funktioniert alles wie es soll. (Irgendwann werde ich aber die hinteren Lautsprecher abdichten, prophylaktisch.)

      Eine Laufspur vom Wasser im hinteren Schweller ist nicht vorhanden. Also das kann ich ausschließen.


      Ich habe gelesen, dass das Wischwasser für hinten durch einen Schlauch über den Seitenschweller Fahrerseite verläuft. Die Plastikverkleidung des Schwellers ist komplett ab, leider sehe ich den Schlauch nicht. Zwar kommt hinten genug Wasser an, aber wollte das nur ausschließen.

      Nächster Punkt: Ich überprüfe regelmäßig alle Abläufe am Auto, vor allem wenn der Herbst anfängt. Gestern wieder mal die hinteren Abläufe vom Panoramadach kontrolliert. Doch Überraschung: Hinten auf der Fahrerseite kommt kein Wasser unten an, alle anderen Abläufe sind jedoch frei. Der Himmel ist von innen nicht nass, sofern man das ohne Entnahme der Innenverkleidung beurteilen kann. Ich vermute mal, dass die Ablaufkappe verdreckt ist und werde bald die Radhausverkleidung demontieren.

      Kommentare, Hinweise, wo ich weiter zu suchen habe, Ideen, Vorschläge oder Antworten zu meinen Fragen sind gerne gesehen und willkommen. :)

      LG

      Dateien

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

      ANZEIGE
    • Gerne, versuche immer zu helfen wo ich kann.

      Fangen wir mal an, ich hoffe ich beantworte soweit alle Fragen.

      Kleiner spaß am rande, denn den darf man nicht verlieren trotz der ganzen Kacke mit dem Wasser, aber wie kann Wasser hinten nicht so Klatschnass sein wie vorne ? :D

      So nun ernsthaft...

      Stöpsel hast du ganz viele im Auto. Diese sollten aber keinesfalls der Grund für dein Wasserproblem sein, denn da würde nur das Wasser rein kommen was von unten hochgeschleudert wird. Und das sollte nicht so viel sein, vorallem müsste dann der ganze Stöpsel dann ja weg sein. Nur weil ein kleines Loch drin ist, kommt da nicht so viel Wasser rein.

      Wenn Wasser vom hinteren Fußraum nach vorne kommen sollte, müssten hinten schon Goldfische schwimmen können, so viel Wasser müsste hinten sein. Auch das schließe ich aus.
      Du solltest auf jeden fall noch mal die Lautsprecher hinten abdichten, auch wenn es dicht ist, aber die Dichtung wird mit der Zeit wieder kaputt gehen. Also gleich ein wenig Dichtmasse um den Lautsprecher UND die Nieten. Denn die sind meistens so fest, dass das Plastik gebrochen ist und dann kommt da durch auch wieder Wassern. Aber das ist erstmal zweitranging, solange es jetzt erstmal Trocken ist.

      Das Wischwasser läuft am Schweller entlang. Allerdings ist der Schlauch zusammen mit den Kabeln und dann wird der Schlauch wohl hinter den Kabeln liegen, so dass du es nicht sehen kannst. Aber der Schlauch sollte heile sein wenn hinten guter Druck raus kommt. Vorallem würdest du das riechen. Das Wasser im Fußraum würde dann riechen wie dein Wischwasser :)

      Du solltest dich unbedingt ganz dringend um den Ablauf hinten kümmern. Auch wenn das wahrscheinlich nicht dein jetziges Problem ist, wird das sicher später zu einem. Also ganz schnell gucken ob der Schlauch und die Kappe unten verdreckt ist. Sauber machen und Kappe unten einfach abnehmen.

      Leider ist es echt schwer dir irgendwelche Tipps noch zu geben. Man müsste wohl leider bei dir echt den kompletten Teppich und Dämmung ausbauen und das gesamte Auto mit Schlauch abspritzen und warten bis irgendwo Wasser rein kommt.

    • Hi,
      das mit dem hinteren Ablauf hat mir keine Ruhe gegeben, sodass ich dann spontan zum Auto bin und die hintere Radhausverkleidung entfernt habe. Nun, was soll ich sagen, der Ablauf war doch frei. Da hinten rechts der Ablauf direkt zum Boden führt, aber hinten links das Ganze über die Radhausschale läuft, sieht man bei mir nur Wasser, wenn man ganz viel hineinschüttet. Und das war mein Fehler, ich hatte Angst, dass etwas undicht ist und in den Innenraum hineinläuft, dass ich nicht noch mehr Wasser hineingeschüttet habe.

      Bleibt noch der Stöpsel: Dass das nicht der alleinige Grund war, konnte ich erahnen, durch @Tr1ck17s Aussage fühle ich mich nun bestätigt.
      Den Stöpsel werde ich noch irgendwann abdichten, aber erst wenn ich den Grund herausgefunden habe. Bis dahin heißt es klassisch mit Zeitungspapier arbeiten. Und wenn ich dann abdichte, dann natürlich auch die hinteren Türen.
      Vielleicht auch noch die Ablaufschläuche an der A-Säule. Aber das muss ich noch abwägen.

      Ich werde noch weiterhin den Wassereinbruch beobachten und versuchen irgendwelche Zusammenhänge herauszufinden. Der nächste Schritt ist es, den Fahrersitz zu entfernen und die ganze Verkleidung zur Seite zu heben.

      Ich habe gesehen, dass es zwischen dem vorderen Fußraum und dem hinteren Fußraum eine Querstrebe gibt, sodass das Wasser eigentlich nur vorne oder hinten bleiben sollte. Da ich noch nicht die komplette Verkleidung runter hatte, stellt sich mir die Frage, ob es trotzdem eine Verbindung zwischen dem vorderen und dem hinteren Fußraum gibt. Das Wasser könnte dann von vorne nach hinten und umgekehrt fließen. ?(

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Hi,
      es gibt Neuigkeiten.
      Nachdem es heute geregnet hat, habe ich gesehen, dass der Fußboden wieder nass ist. Nun gut, wieder analysiert und zufällig entdeckt, dass der Luftausströmer für den Fußraum nass ist. Damit jeder weiß, welcher gemeint ist, hier die Teilenummer:
      5Q0 819 805

      Dieser sieht wie folgt aus:


      aa.PNG


      Ich habe festgestellt, dass die Vertiefungen (Nummer 2 im Bild, blau) voller Wasser sind.
      Mein Verständnis sagt mir, dass das Wasser den Luftausströmer hinunterfließt und das Wasser dort verbleibt.
      Leider habe ich keine Ahnung, was überhaupt dort hineinfließen kann.

      Ein anderer Punkt ist, dass der Ausströmer an Linie 1, rot, gerissen ist oder es zumindest so aussieht. Das sollte aber nicht damit zusammenhängen, aber wer weiß... Es ist übrigens möglich, dass Linie 1 auch normal ist und ich die Einkerbung aufgrund des mangelnden Platzes für einen Riss halte.

      Interessant ist aber zu wissen, wie sich Wasser an Punkt 2 sammeln kann.

      Vielen Dank für die Hilfe. :)

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Hi,
      Problem ist immer noch da. Habe nun festgestellt, dass aus dem Ausschnitt (Viertelkreis auf Höhe des unteren Drittels) das Wasser kommt.
      Man kann auch erkennen, dass drüber schon das Blech anfängt zu rosten.
      Das Bild ist aus dem Fußraum vorne links, oben im Bild ist die Position der Fußablage.

      Hat eine vlt eine Idee, welches Blech dahinter ist oder woher es kommen könnte?

      LG

      Dateien

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Das Auto wird Stück für Stück leerer und 2 Autohäuser finden den Fehler nicht.

      Jedoch kam ich nun weiter:

      Wenn ich Wasser in den Ablaufschlauch des Schiebedachs kippe, kommt das Wasser in den Innenraum rein.

      wasser.png

      In Höhe des roten Pfeils gibt es ein Karroserieblech, welches von vorne (Richtung Stirnwand) leicht absteigend bei der Spitze des roten Pfeils endet. Da läuft das Wasser rein in den Innenraum.

      Oben im Dachhimmel habe ich die Ablaufschläuche kontrolliert (bekannte Schwachstelle). Alles war dort dicht und da ich schon dabei war, zur Sicherheit prophylaktisch abgedichtet.

      Die ganze A Säule auch ausgebaut, da tritt kein Wasser aus.

      Bleibt also die Tülle des Ablaufschlauchs unten in der A Säule (Richtung Wasserkasten) bzw oben am Wasserkasten (Richtung Innenraum / A Säule).

      Hat denn jemand einen Tipp, wo das Leck sein könnte oder was ich noch kontrollieren könnte?

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich

    • Laternenparker, Wassereintritt bei Regen, nur Fahrerfußraum = zu 99% Ablauf vorn links verstopft.
      Bist Du Dir zu 100% sicher, dass der Ablauf im Wasserkasten frei ist? Den roten Deckel der dran ist abziehen und wegwerfen.
      Ist es eine Limo oder ein Variant?
      Liegt die umlaufende Dichtung des Panoramadaches richtig an?
      Sollte der Ablauf zu 100% frei sein, muss der Himmel runter. Ein gebrochener Panorahmen ist auch keine Seltenheit.

      Dateien
    • Hallo Ercan,
      danke für deine Antwort und deine Inputs.

      erc483 schrieb:

      Laternenparker, Wassereintritt bei Regen, nur Fahrerfußraum
      Das ist korrekt.

      erc483 schrieb:

      Bist Du Dir zu 100% sicher, dass der Ablauf im Wasserkasten frei ist? Den roten Deckel der dran ist abziehen und wegwerfen.
      Leider ja, ich habe diesen mittlerweile schon zweimal überprüft. Zusätzlich noch die Werkstatt. Die Abdeckkappe ist noch drauf, jedoch habe ich die rote Kappe so weit abgezogen, dass diese nie zu ist. In den nächsten Tagen werde ich den Wasserkasten wieder aufmachen für weitere Tests. Dann kommt die Kappe auch ganz ab. Verstopft ist aber das Ende im Wasserkasten nicht. Alles ist sauber, kein Blatt vorhanden und kein Schlamm oder Dreck im Ablaufschlauch.

      erc483 schrieb:

      Ist es eine Limo oder ein Variant?
      Es ist die Limousine. Kann auch die Limousine einen gebrochenen Rahmen haben (weil dieser im Gegensatz zum Kombi nur einteilig ist)?

      erc483 schrieb:

      Liegt die umlaufende Dichtung des Panoramadaches richtig an?
      Sollte der Ablauf zu 100% frei sein, muss der Himmel runter. Ein gebrochener Panorahmen ist auch keine Seltenheit.
      Eigentlich ja, aber ich werde mir die Zeit nehmen und mir alles Millimeter für Millimeter abchecken. Daher: offener Punkt und gute Idee. :thumbup:


      Mittlerweile bin ich soweit, dass ich den Wassereinbruch nachstellen kann und ich nicht immer auf den nächsten langen Regenschauer (über 30 min) warten muss.
      Dass Wasser fließt nur rein, wenn ich im oberen linken Ablaufschlauch Wasser einkippe. Es fließt zwar unten am Radkasten raus, teils aber auch in den Innenraum rein. Ich hatte daraufhin mal das Panoramadach mit Panzerband abgeklebt, dann kommt kein Wasser mehr in den Innenraum, egal wie lang der Regen dauert.

      Meine Vermutungen:
      1. Es kann sein, dass die Tülle des Ablaufschlauchs unten an der A Säule undicht ist (A Säulenverkleidung ist draußen).
        Das ist aber trotz fehlender Verkleidung nur schwer einzusehen, aber die 50%, die ich sehen kann, scheinen trocken zu sein.
      2. Der Wasserkasten kann undicht sein.
        Gibt es Stellen, wo das Wasser vom Wasserkasten in den Innenraum (Fahrerseite) eintreten kann?
      Ich werde noch versuchen, den Wasserkasten zu umgehen und einen Gartenschlauch in den Abflussschlauch zu stecken, um diesen nicht über den Wasserkasten abfließen zu lassen.
      Dann noch einmal mit einem Eimer den Wasserkasten zu fluten und beobachten, ob Wasser eintritt.

      LG

      Codierungen im Rhein/Main Gebiet möglich