B14 XL TIEF, Für mich das bessere Bilstein B14 Gewindefahrwerk!!

    • Hallo

      Ich habe in meinem Sportsvan das Bilstein B12 Komfort Fahrwerk eingebaut.
      Mein Kamerad Stefan mit seinem Sportsvan hat sich bei KW im Werk Ein KW
      Street Komfort anpassen lassen. Sein Wagen als Prototyp. Das war Pfingsten
      2016. Kurz vor Weihnachten war dann das Gutachten fertig. Vor der Eintragung
      wurden aber noch mal neue Federn bei unserem KW Stützpunkt Händler verbaut.
      Laut KW wegen zu geringem Tiefgang. Andere Sportsvan Fahrer wollten noch tiefer.
      Wie gesagt, wir haben beide den 1,4 TSI mit Orginal 18 Zoll Rädern.
      Tiefgang gleich 340/345mm Kotflügel/Mitte Rad.
      Mit dem ersten Federsatz hat mir das KW vom Dämpfungsverhalten schon nicht gefallen.
      Der zweite Satz Federn verschlechterte das Fahrverhalten nochmals. Er musste im letzten Jahr
      schon zwei mal zum nachdrehen zum Händler. Federn setzen sich.
      Bei meinem B12 hat sich in drei Jahren nix gesetzt. Außer am Anfang 5mm.
      Also KW hat mich nicht überzeugt.

      Gruß Uwe

      ANZEIGE
    • Ein KW Street Comfort kauft man auch nicht wegen der Tiefe. Wenn man dann noch die tieferen Federn in Anspruch nimmt, ja KW bietet das auf expliziten Wunsch hin an, dann kanns nur schlechter werden. Das Street Comfort ist auch nicht für sowas gedacht.

      Also entweder war sich dein Kumpel zu geizig für ein Variante 2, was ich oft höre, oder man hat ihn leider schlicht und ergreifend komplett falsche beraten. Da wäre ich von KW auch enttäuscht gewesen.

      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
    • Dann liegts wohl am Golf Plus :D das ältere Semester hat ja meist andere Ansprüche.

      Nein Spaß beiseite. Wie ich zuvor schon mal schrieb. Das Thema Fahrwerk ist ein sehr subjektives und geschmacksabhängiges Thema.

      Grundlegend ist man mit keinen dieser Hersteller schlecht bedient, zugleich es dennoch nicht von der Hand zu weisende Unterschiede gibt.

      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
    • Hallo

      Habe 2 Bekannte und die haben jeweils in ihren Golf7 Variants Vogtland Gewindefahrwerke
      verbaut. Beide sind mit der Tiefe und dem Komfort sehr zufrieden.
      Der Yves hatte vorher das Bilstein B12 Komfort Fahrwerk drin. War wegen der 2,5 cm höheren
      Hinterachse nicht zufrieden. Habe ihm das Vogtland Gewindefahrwerk empfohlen.
      Jetzt steht er top und ist vom Fahrverhalten begeistert. Besser wie das Bilstein.

      Lg Uwe

    • Mein B14XL ist auch endlich eingebaut und ist absolut gut. Wie white dragon schreibt überhaupt nicht hart!!! Ist confortabler als das normale B14 was auch neben mehr Tiefe der Zweck des B14 XL ist!! Aber auch echte sportwagen-abstimmung. Mein Schrauber hat auch sein KW V3 gegen B14XL eingetauscht weil er Fahrverhalten des XL mehr mag. Bin schon am überlegen ob ich schon Sommer Räder darauf mache weil die Winter Räder mit Tiefe nicht so gut ausehen wie mit grossen Sommer Rad.
      Macht viel Spass das B14xl in Kurven und auch auf schlechter Strasse.

      Vossen 20 Zoll Sonderanfertigung + Eibach Sportline + Akrapovic Sonderanfertigung + Brembo

    • koenigdom schrieb:

      Jungs, ich verstehe das schon wenn man sein B14 XL lobt und damit zufrieden ist.
      Das ist eben das typische Revier-Verteidigen der eignen Parts. Das ist eigentlich für jedes Thema und Forum typisch. Bissl Platzhirsche sind wir ja alle :P


      koenigdom schrieb:

      Aber wenn ich nochmal lese das einer sein KW V3 gegen ein B14 XL tauscht... dann ist das auch jemand der einem Achilles Reifen die selbe Performance attestiert wie einem Michelin
      Jep, unterschreibe ich so. Aber daher erspare ich mir auch das Thema im Detail weiter zu erörtern. 95% der Nutzer bauen ein, finden Tiefe und Fahrverhalten in Orndung und glauben Funktionsweise und Wirkunsgrad eines Fahrwerks verstanden zu haben. Da kann man dann noch so objektiv und faktisch belegbar argumentieren. All das soll ja wie ich selbst schon sagte nicht ein zB Bielstein XL schlecht machen, es ist eben nach wie vor ein Bilstein, aber dennoch sind die ganzen Deep tralala Fahrwerke anders einzuordnen. Selbst Szene- bzw. Fahrwerksgrößen wie ein Andy Pfeffer sagt klipp und klar, dass sich ein mega tiefes Gewinde durchaus hochwertig anfühlt und gut performt, aber eben in seinem Kompetenzbereich. Selber einer wie er würde sein "gepfeffertes" KW nie mit einem KW V3 Clubsport, einem Renngewinde von H&R, oder einem Clubsport von Bilstein vergleichen.


      Ich für meinen Teil beschäftige mich seit Anfang meiner Tuningzeit, also nun gute 14 Jahre sehr intensiv mit Fahrwerken. Und damit meine ich nicht wie eben die erwähnten 95% damit wie tief es geht, sondern weit darüber hinaus. Dafür muss man est einmal verstehen wie so ein Fahrwerk arbeitet und welche Komponente was macht und wie sich was verändert, wenn man Parameter XYZ verändert. Das kann man nun so glauben, oder nicht. Totreden kann man es dennoch nicht!

      Ich bin schon so viele Hersteller gefahren, teilweise beim selben Auto gewechselt. Einfach weil ich es interessant finde und es aus heutiger Sicht ein immer wichtigeres Thema wird bei den After-Market Fahrwerken, denn die Premiumhersteller ballern soviel Kohle in die Entwicklung ihrer Serienfahrwerke, dass man nur selten eine Verbesserung erzielen kann. 10 Jahre zurück war das anders. Tiefer gemacht, härter gemacht, Schwerpunkt nach unten und schon wars besser, einfach weil da Fahrwerke meist wie nen Sack Nüsse fuhren. Aus Sicht von Performance müsste man fast nichts mehr anpacken, wenn da nicht der optische Faktor Tiefe wäre. Und da eben den Kompromiss aus bleibender, oder gar besserer Performance und Optik zu erzielen, das schaffen eben nur Wenige.
      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Oeltanker ()

    • Filou schrieb:

      Habe ihm das Vogtland Gewindefahrwerk empfohlen.
      Vogtland, leider nur noch selten erwähnt, war eigentlich immer schon ein sehr empfehlenswerter Hersteller. Die haben halt nie so den Marketing-Wirbel gemacht und (vllt. leider) auch nicht diesen Sprung zur Szene mitgemacht was das tiefe Fahren angeht. Ansonsten aber stets super wertige Komponenten.

      Wenn so manch einer wüsste, was zB für Gammeldämpfer in seinem super Marken-Gewindefahrwerk sitzen, dann würde er aber große Augen machen^^ Da zB hat KW viele Jahre sehr geschlampt mit den billigen ALKO Dämpfern im V1 und V1 Inox. Gleiches gilt für Resteverwerter wie AP. Manche mega zufrieden, manche dramatisch enttäuscht. Warum? Weil die wie zB auch FK oftmals chargenweise Überschuss einkaufen. Da kann dann mal ein ALKO Dämpfer zwischen sein, oder ein hochwertiger von Sachs, oder Koni.
      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
    • Filou schrieb:

      Hallo

      Endlich mal einer der mit Fachwissen hier schreibt.

      Gruß Uwe
      Davon gibt’s angeblich viele
      ANZEIGE
    • Oeltanker schrieb:

      Das ist eben das typische Revier-Verteidigen der eignen Parts.
      Da kannst du dich ruhig einreihen @Echter Werksfahrer ;)

      Nach wie vor geht es hier in keinem Punkt darum das Fahrwerk pauschal schlecht zu machen. Es geht um einen objektiven Vergleich und ich nehme mir mal heraus das basierend auf meinem Wissen zu können. Wie ich im vorletzten Post schon schrieb, jedes Fahrwerk erfüllt seinen Zweck. Fährt man hart Strecke, ja dann siehts nicht tief genug aus. Fährt man hart Fitment, performt es ab einem gewissen Punkt nicht mehr.

      Man kann dennoch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen Der letzte Post von @koenigdom trifft es schon sehr gut. Da kannste nun beleidgt sein und mich, oder andere als Fachidioten darstellen. Ich zB würde jetzt bei meinem R' sagen, dass das V2 in dem Setup wie ich es fahre auch eher ein Fitment Fahrwerk ist. Da würde ich ab einem gewissen Bereich im Nachteil sein zu einem, dass eher auf Performance gesettet ist.

      Bin letzten Freitag zB den Golf 7 R (Modell wie meiner) vom Chef meiner Werkstatt gefahren. V3 Clubsport, Stückchen höher als meiner und auf Performance abgestimmt. Meiner hat da im Extrembereich mal so gar nichts mehr zu melden gegen. 1 zu 1 Vergleich, spürbar! Nur um mal etwas selbstkritisch zu sein. Nicht das du dich weiter angegriffen fühlst ;)
      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!