Golf 7 TDI, Wasserpumpe defekt bei 56.000km ??

    • dr.seuchenvogel schrieb:

      Was ist an so einem alten 5 Zylinder gut?
      Leistung wie ein 90 PS Golf 2 säuft für 8 Zylinder.
      Einen Audi 90 mit einem Golf II zu vergleichen ist nicht ganz fair möchte ich sagen. Das eine ist eine Mittelklasselimousine und das andere ein Kleinwagen.
      Und das ein 90PS Golf mit <1000kg Eigengewicht auch ganz gut geht stimmt sicherlich. Auch der 16V GTI ging sehr gut.

      Fakt ist das ich in meiner früheren Jugend immer wieder die Gelegenheit hatte mit einem Audi 90 2,3E (136PS) und einem Audi 90 2,2 quattro (170PS) zu fahren.
      Klar war der 10 Ventiler etwas weniger Drehfreudig als die 20V aber beide Autos gingen wirklich gut. Zum Verbrauch kann ich nichts mehr sagen das ist schon mehr bald 20 Jahre her da hat man an der Tanke nicht jedes Mal einen Krampfanfall bekommen…
      Und man konnte damit mit knapp über 1000U/min cruisen und ins Gas latschen und der Karren machte vorwärts. Drehmoment ausm Keller konnte der Motor auch gut.

      Das waren meine Eindrücke.
      ANZEIGE
    • Erstmal ein Dankeschön an Euch alle, die mir bei meinem "Problem" helfen wollten! :thumbsup:
      Das Phänomen trat ja erst auf, als meine Werkstatt ungefragt "ein Schlückchen" Kühlmittel nachgefüllt und das System hinterher nicht entlüftet hatte :thumbdown:
      Ich hatte dann auf die Schnelle mittes Diagnose erstmal nur das Kühlsystem entlüftet, gefühlt war die Anzeige dann ruhiger.

      Hab dann ca. 3 Tage später erst den Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter korrigieren können, es waren ca. 250ml über Max... :cursing: :thumbdown:
      Habe bei warmen Motor den Füllstand auf ca. 1mm über Max abgesaugt und das Kühlsystem erneut mittels Diagnose entlüftet.
      Seitdem konnte ich kein Fallen der Temperaturanzeige mehr feststellen und gefühlt wird der Golf jetzt einen Tick schneller warm, aber das kann ich mir natürlich auch nur einbilden :D

      Also "weiterfahren und beobachten" :D

    • Hallo Zusammen, ich fahre einen Golf 7 GTI Performance, BJ. 2013. Bei mir tritt das genau in diesem Forum beschriebene Problem auf. In keinem Forum zum 2.0 TSI eine beschreibung dieses Problems gefunden deshalb frage ich hier.

      Problem:
      Lange autofahrt motor schön warm bei 90 °C.
      Kurzer Stopp, Motor aus (15 min).
      Weiterfahrt ca. 10 min, bemerkt dass die kühlwassertemperatur bei über 120 °C ist.
      nur noch abwärts nachhause gefahren.
      Zuhause Motor aus und wieder ein, Temperatur innert sekunden bei 90 °C.

      Identisches verhalten wie mehrmals in diesem Forum beschrieben. Scheint so als ob der schieber einmal geklemmt hat und jetzt wieder funktioniert.

      Meine Frage:
      Kann es dieses Problem mit dem klemmenden schieber auch bei meinem TSI geben oder habe ich eine Wasserpumpe ohne diesen schieber verbaut? Und falls es das mögliche problem gibt finde ich den braunen Stecker am selben ort wie bei einem TDI?

      Danke euch schonmal und Gruss

    • Das was Dominik da beschreibt musste ich kürzlich gezwungener Maßen machen lassen. Mit allem drum und dran, also Kühlmittelgehäsue und Wasserpumpe samt Riemen, alle Flüssigekiten etc. biste da da sportlichen 1200€. Reginal bedingt auch mehr, oder marginal weniger. Bei deiner geringen Laufleistung, bei war bei mir nahezu gleich, würde ich einen Antrag auf Kulanz stellen über einen fähigen VW Partner. Bei mir waren es am Ende 70% auf Teile und Lohn. Zu Beginn nur auf die Teile. Mit etwas guten Worten und Bittesagen wurde der Umfang erweitert.

    • Besten Dank euch für diese Infos. Habe gesehen dass viele über einen defekten Kühlmittelregler berichten. Jedoch klagen alle über das nichterreichen der Betriebstemperatur und nicht das zu heiss werden. Zudem habe ich gelesen, dass dieses Bauteil bei defekt ein Notfallthermostat hat welches ab 113 °C öffnet.
      Könnte es sein, dass dieses bei mir ausgelöst hat und jetzt ständig offen ist?


      Die letzten zwei Tage bin ich autobahn sowie bergstrassen gefahren und die Temperatur war immer bei perfekten 90 °C. Wie gross seht ihr das Risiko mit dem aktuellen zustand in den Sommerurlaub (2x700 km) zu fahren?

    • Ob jemand das macht was ich empfehle oder nicht, liegt in seinem eigenen Ermessen und unterliegt seiner eigenen Fachkompetenz .
      Keine verbindliche Garantie, das meine Erfahrungen für Sachverhalte anderer Nutzer zutreffen.
      in diesem Sinne
      bastelfix
      PS.: Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

    • Hallo,

      ich habe jetzt dasselbe Problem bei meinem Golf 7 Bj 2018 2.0 TDI bei 60t km .

      Gestern ging nach ca 10 min Autobahn bei 130 ein Warnton an und die Temperatur war kurz vorm roten Bereich.

      Dann habe ich sofort die Heizung auf max gestellt und die Temperatur ging innerhalb von 10 sek wieder zurück auf 90 Grad,
      damit konnte ich bei 90 km/h hinterm LKW bis zur nächsten Ausfahrt ohne das die Temperatur wieder anstieg.

      Heute früh dann dasgleiche nochmal nach ca 10 min Fahrzeit.

      Habe mich dann hier durch den Thread gelesen und ursprünglich betraf das Problem ja nur bis Bj 2014, dann schrieb aber Mammut22

      Mammut22 schrieb:


      Übrigends sind von der klemmenden WaPu, laut der aktualisierten TPI,
      alle EA288 bis Motorbaudatum 29.12.2019 betroffen...

      Habe ich eine Chance das das Teil auf Kulanz gewechselt wird durch die TPI ?, und hat jemand die Nummer dieser TPI die ich bei der VW Werkstatt angeben kann ?

      vielen Dank
      ANZEIGE
    • phil76 schrieb:

      Habe ich eine Chance das das Teil auf Kulanz gewechselt wird durch die TPI ?,
      Dein Auto ist minimal 5 Jahre alt. Kulanz könnte m.E schwierig werden. Selbst mit Anschlussgarantie. Allerdings wäre die Häufung der Temperaturvorfälle für mich ein Alarmzeichen.
      Wie Mammut schrieb sind sehr viele EA288-Wasserpumpen betroffen bis zum Produktionsauslauf.
      Zum Beitrag bezüglich der TPI Nummer einfach mal die Suche des Forums benutzen.



      PS.: Beim G7 meiner Frau hat das entfernen des Steckers geholfen.(Man beachte den Inhalt der Signatur)

      Ob jemand das macht was ich empfehle oder nicht, liegt in seinem eigenen Ermessen und unterliegt seiner eigenen Fachkompetenz .
      Keine verbindliche Garantie, das meine Erfahrungen für Sachverhalte anderer Nutzer zutreffen.
      in diesem Sinne
      bastelfix
      PS.: Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

    • Hallo,

      also auch die zweite Wasserpumpe fängt an, genau wie die Erste, nach 120000km zu versagen.
      Gestern das erste Mal wieder zu warm. Hielt sich noch in Grenze, aber 100° hat die Anzeige gezeigt.
      Nachdem sie sich wieder normalisiert hatte habe ich den braunen Stecker zur WaPu getrennt und seit dem alles okay.
      Weder im kalten, noch im warmen Zustand kommt eine Fehlermeldung und auch die MKL bleibt dunkel.

      Da ich jetzt nicht vor habe das Teil zu wechseln, habe ich mal ne Bitte an die, die es noch machen.

      Ich habe nämlich nicht die Blende in Verdacht, sondern das kleine Ventil, welches dafür sorgt das die Blende über die WaPu gedrückt wird.
      Lässt sich aber im eingebauten Zustand echt schlecht überprüfen.

      Im ausgebauten Zustand geht's aber ganz gut. Man muss nur a bissel Strom (12V) anlegen und dann sollte man es klicken hören.
      Klickt (öffnet) es nicht, dann defekt. Somit kann der Druck nicht von der Blende und sie bleibt über der WaPu.

      G7 Highline Mj.2016, rollt auf 17 Zoll Madrid, pACC bis 210km/h, Frontassist incl. City Notbremsfunktion, Lane Assist, Dynamic Ligth Assist, VZE, Blind Spot-Sensor+ mit Ausparkassistenten, Discover Pro, RFK Low, DWA+, Park Assist 3.0 / Pilot, Spiegelpaket, MFA Premium... :D
      VCDS ( Micro-CAN/ HEX V2 ) vorhanden :thumbsup:

    • @bluetdi298 Die Blende ist es auch nicht. Es ist die Dichtung zwischen Blende und Pumpenkörper die nicht mehr geschmeidig gleitet.

      Ob jemand das macht was ich empfehle oder nicht, liegt in seinem eigenen Ermessen und unterliegt seiner eigenen Fachkompetenz .
      Keine verbindliche Garantie, das meine Erfahrungen für Sachverhalte anderer Nutzer zutreffen.
      in diesem Sinne
      bastelfix
      PS.: Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

    • Danke, für deine Antwort.

      Ich kann da nur keine Dichtung sehen, zumindest in dem Video nicht.
      Ich habe auch keine Lust das Ding jetzt zu wechsel und in meiner Werkstatt haben sie gerade keine defekte liegen.

      G7 Highline Mj.2016, rollt auf 17 Zoll Madrid, pACC bis 210km/h, Frontassist incl. City Notbremsfunktion, Lane Assist, Dynamic Ligth Assist, VZE, Blind Spot-Sensor+ mit Ausparkassistenten, Discover Pro, RFK Low, DWA+, Park Assist 3.0 / Pilot, Spiegelpaket, MFA Premium... :D
      VCDS ( Micro-CAN/ HEX V2 ) vorhanden :thumbsup:

    • Hatte heute das Problem mit den temporären hochjazzen der Temperatur bei einem 1.4 TDI Fabi (CUSB) so lösen können.
      Bauj.2016 62.ooo km....
      Den Stecker kann man elend schlecht erreichen.
      1800 Euro gespart (so ein Angebot z.B. von ATU)
      War erstmal nur der Test ob es die WaP-Blende ist oder ein Temperaturgeber spinnt...
      ist die Blende, aber nachdem was ich hier gelesen hab ist das wohl der Endzustand.

    • Ui 1800€ ist viel Holz. Bei mir war die Wapu auch defekt gewesen. Vorallem ist es so ca. 3 Monate nach Garantieende passiert. Eine Kulanz wurde abgelehnt, obwohl alles immer bei VW durchgeführt wurde..

      Nun gut, aber am Ende hatte ich lediglich ca. 650€ für die WaPu gezahlt und das bei VW.

      Dateien
      • Unbenannt.PNG

        (261,55 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )