Wasserschaden Dachhimmel durch Panoramadach Golf VII Variant, 2ter Akt

    • Neu

      Ich hab mir jetzt im Zusammenhang mit diesem Thread und auch einigen anderen mal am Wochenende das Pano ganz bewusst angeschaut. Also vorweg muss ich sagen, was Aufbau und Pflegemöglichkeiten angeht kenne ich Schiebedächer die um Welten schlimmer sind. Auch wenn ich weiß, dass jetzt alle die diese Probleme haben auf die Barrikaden gehen und mich steinigen werden, aber wenn ich ehrlich sein darf. Solange ich das Ding regelmäßig pflege, prüfe und nicht unbedingt 24/7 und Bäumen und Büschen parke, wüsste ich nicht wie da so völlig grundlos so viel Wasser reinkommen soll.

      Auch wenns ne TPI gibt, aber ich denke auch bei dem Thema, wie zB auch DSG wird heißer gekocht als es gegessen wird. Dieses aufspielen der Häufigkeit bzw. das Pauschalisieren das es imemr so sein muss ist im Vergleich zur Menge der funktioneiren Dächer wohl so gering wie auch beim DSG.

      Natürlich sind grad Wasserschäden mega ärgerlich, aber wie so oft wird man in Foren etc. nur die lesen, die Porbleme haben. Ob ich anders denken würde wenn ich den Schaden auch hätte? Nein! Ich seh sowas immer recht objektiv und nüchtern. Jedes Fahrzeug was in Produktion geht kämpft mit Krankheiten, mal länger, mal kürzer. Aber pauschalisieren kann man es nahezu nie.

      Nichts desto trotz werde ich ein Auge aufs Dach haben und wenn ich wählen dürfte würde ich es auch wieder kaufen. Rein aus Sicht von Ausstattung und Optik für mich persönlich ein Mehrwert.

      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
      ANZEIGE
    • Neu

      Rocki schrieb:

      Mein Pannendach nennt sich Panoramadach. Bisher 4,5Jahre ohne Probleme.
      Also ich denke, wenn die Inspektionen vernünftig gemacht werden, dann verstopfen auch die Abläufe nicht und die Kunden sind happy.
      Zudem sind da so viele Einflussfaktoren drin. Bei einem verstopft so ein Ablauf wegen Umgebungsbedingungen schnell, beim anderen langsam.

      Ich denke manchmal muss der Ball flach gehalten werden.
    • Neu

      Rodelkoenig schrieb:

      Zudem sind da so viele Einflussfaktoren drin. Bei einem verstopft so ein Ablauf wegen Umgebungsbedingungen schnell, beim anderen langsam.

      Ich denke manchmal muss der Ball flach gehalten werden.
      Genau so sehe ich das auch. Wenn ich hier und da lese, dass sich Leute beschweren das ihre 3,4 Jahre alten Autos das Problem haben, stellt sich mir zuerst die Frage was sie denn in den 3,4 Jahre gemacht haben um den entgegen zu wirken. Meist ist der Nutzer ja ein faules Tier. Kaufen, bloß nichts machen, sorgenfrei nutzen und erwarten, dass das Auto wie von geisterhand 30 Jahre fehlerfrei und kostenneutral funktioniert. Am besten nur das Nötigste in der billigsten Werkstatt ums Eck machen lassen.

      Wenn ich gewisse Ausstattungsmerkmale habe, dann zumidnest für mich, ist es logisch diese auch entsprechend zu warten und im Auge zu behalten. Ich nutze mein Pano viel. Beim Aussteigen werf ich immer mal nen flüchtigen Blick drauf, oder popel nen Blatt o.ä. raus. Jetzt wo ich die Abläufe noch aufm Radar habe guck ich da auch mal rein.

      Wie bei jedem Produkt wird nur beim Negativem rezensiert.
      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
    • Neu

      dr.seuchenvogel schrieb:

      Abläufe am Panoramadach reinigen ist das neue Achsen abschmieren ( für die jungen Menschen, das wurde zu letzt am VW Käfer gemacht)
      :D okay der war gut.

      Ganz ehrlich, wenn das hier nicht son Thema wäre, wäre ich da vermutlich nie drauf gekommen. Ich meine, wenns das Gewissen beruhigt, kann man ja mal hin und wieder schauen. Aber in 14 Jahren hatte ich mit keinem Schiebedach solche Sorgen. Bis mal auf Laub rauspulen wie erwähnt eigentlich keine weiteren Notwendigkeiten.
      Ich fahr mein Auto, tief und fein. Nur steht es nicht im Fahrzeugschein... :D:D:D


      Jeder wie "R" es verdient!
    • Neu

      Also wenn viel nur über Ihre Dächer nörgeln, dann schreib ich auch mal etwas positives:

      - Golf 2 G60 mit Stahlschiebedach (Bj.:91) seit 2000 in meinem Besitz und seit dem keine Probleme
      - Golf 5 GT TDI mit Glasschiebehubdach, (EZ´07), 2010 gekauft und 4 Jahre gefahren, keine Probleme
      - Golf 7 GTD (EZ´14) mit Panoramadach, bis 2018 in Erstbesitz gefahren, keine Probleme
      - Golf 7 GTD Variant (EZ´18) mit Panoramadach, bisher keine Probleme

      Auto stehen bzw. standen jede Nacht in der Garage und Tagsüber auf dem Firmenparkplatz. Auch so etwas positives gibt es über die Dächer von VW zu berichten.

      Gruß Thomas


      VCDSpro HEX-CAN vorhanden.


      Zur Zeit abgemeldet und eingemottet: Golf 2 GTI G60 Edition One

    • Neu

      Beim Open Air meiner Mum waren die Abläufe auch mal dicht. Ganz ohne Bäume etc. Sowas lässt sich eben nicht vermeiden. Das sind dünne Leitungen und da hat man ja keine Fließgeschwindigkeiten, dass sich da großartig was löst. Beim Lupo, den ich mir für meine Ex angeschaut hatte, war sogar der Dachhimmel schimmlig. Und beim Renault Twingo, den ich mir für sie angeschaut hatte, musste man eher Angst haben, dass das Wasser von unten kommt.

      Hab auch schon genug französische Autos gesehen, die Klebeband zur Abdichtung genommen haben am Glasdach oder Schiebedach.

      Und generell gilt bei dem Thema die Goldene Regel der Flüssigkeiten:
      "Wasser sucht sich seinen Weg"