Golf 7 R360S

    • Schöner Vergleich ;)

      Aber warum "Gefusche"?
      Es ist halt ne Sache, wie weit man an die Grenzen der Bauteile ran geht, auch als Hersteller.

      Ist bei Saugern ja nicht anders.

      Der 16V im Golf 3 damals wurde ja auch per MSG auf 150PS gebremst, obwohl Chipper wie Garlock ohne Probleme 170 raus geholt haben. Die (logische) Vermutung war, das der Abstand zum VR6 gehalten werden soll.

      VW Golf 7 Variant Highline 2.0TDI DSG (gebaut am 19.03.2015)
      VCP+K mit VIM (im Raum Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg)

      ANZEIGE
    • Gefusche im Sinne das mit einem "Chip" meist der kurze und einfache Dienstweg gegangen wird nach dem Motto "jau das wird funktionieren, wir haben ja noch Luft nach oben". Eben diese ganzen Mapping Anbieter. Kunde kommt, 08/15 aufgespielt, popeliges Diagramm in die Hand gedrückt und tschauuuuu, beehren Sie uns bitte nicht wieder. Mag für die breite Masse funktionieren, wie bei inzwischen allen Sachen die marktkompatibel verramscht werden. Mich persönlich spricht es nicht an und weckt auch kein Vertrauen.

      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Da gebe ich dir völlig recht. Jede Garagen-Klitsche holt sich n Flasher aus China, läd das 800GB-Datenpaket runter und flasht willkürlich irgendwelche Files auf MSG, ohne zu wissen was da passiert.

      Das wird dann als "individuell angepasst" verkauft, ohne das die Files überhaupt mal richtig getestet wurden. Dann kommen die ganzen DSG-Kunden, die sich was aufspielen lassen und oh wunder, nachm halben Jahr ist die DSG-Kupplung fertig weil beim Schalten immernoch zuviel Drehmoment drauf ist und/oder das DSG nicht ebenfalls mit angepasst wurde...

      Ne richtige, individuelle Anpassung, bekommt man nicht für 400,- €.

      Und dann gibts die Sensoren-Verbieger mit ihren Zwischen-Boxen, die das 10c-Tuning "revolutioniert" haben und angeblich mit Plausibilitätsprüfungen etc. trotzdem Fehler erkennen und an das MSG weitermelden.

      Aber es wird gekauft und bezahlt... genau so wie die Zigarettenanzünder-Teile mit na blauen LED, die Sprit sparen sollen...

      VW Golf 7 Variant Highline 2.0TDI DSG (gebaut am 19.03.2015)
      VCP+K mit VIM (im Raum Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg)

    • So ist es, zumindest in den meisten Fällen. Für mich gehört zu einer ordentlichen und validen Optimierung grundsätzlich erst einmal das sich jemand der auch wirklich Ahnung hat und entsprechend Werte und Parameter lesen und deuten kann, sich den Ist-Zustand des Wagens anschaut und erst danach beurteilt was man machen kann / sollte und darauf eben aufbaut. Von Ist-Zustand zu einer zugeschnittenen Verbesserung hin. Das geht nicht via Copy & Paste. Motoren mögen ja ab Werk recht identisch sein, dennoch unterliegt jeder iwann einem individuellen Fahrprofil. Das spielt auch eine Rolle. Darüber kann man aber lange debattieren. Am Ende entscheidet jeder für sich selbst was er an sein Auto dran lässt.

      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup: