Golf 7 Comfortline BJ 2013 und 2019 unterschiedliche Fahrwerke?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Fahrwerk wird mit der Zeit schlechter, nicht komfortabler. Verschlissene Dämpfer zu verbauen ist der falsche Weg. Ich würde eher nach der Ursache suchen und diese beseitigen. Hast Du schon mal eine Vergleichsfahrt in einem identischen Wagen gemacht?

      ANZEIGE
    • Ich hatte doch vorher den gleichen Golf7. Nur von 2013.
      Ein Einbau von alten Teilen in so ein neues Auto ist mir auch etwas suspekt. Aber....was ich so alles im Netz gelesen habe,. Or allem bei Koni, Bilstein, Sachs, Monroe usw usw das verwirrt mich genau so wie es mich schlauer macht. So wusste dass du gar nicht, was für eine Achse mein Golf hat (Multi-Lenker). Man lernt ja nie aus...

      Aber in allen Pages der Stoßdämpferhersteller steht nur ein Golf 7 von BJ 2012 an. Unterschiede dann nach Modell, Sportfahrwerk, Motor usw. Aber egal ob von 2012 oder 2019.

      @dr Seuchenvogel
      Der 2013er hatte 1,4 und 140 PS und der neue 2019er hat 1,5 und 150 PS. Von daher kann ich mir keinen Unterschied im Fahrkomfort erklären.
      Was eine Erklärung wäre: VW baut ja Teile wie die Stoßdämpfer nicht selbst, sondern klebt nur eigene IDs auf die Stoßdämpfer. Und wenn dem so ist, dann könnte ich im alten welche von Bilstein gehabt haben. Und im neuen Koni oder Aliexpresso. Anscheinend interessiert sich VW hauptsächlich für die Kosten.

      Morgen haben alle Firmen auf. Dann Mal ans Fon und informieren :)

      Golf 7 - was sonst?

    • Auch wenn die Achsen sich zum Facelift grundsätzlich nicht geändert haben, heißt das nicht automatisch dass sich die Stoßdämpferkennungen, Federraten, Stabiraten, Gummi-Metall-Verbindungen o.ä. nicht verändert haben. Die Automobilhersteller mit denen ich seit 2006 arbeite nutzen gerne jedes Facelift und manchmal auch Modelljahreswechsel um Verbesserungen einfließen zu lassen.

      Nun kommt es auf die Sichtweise an ob 0,3s schnellere Rundenzeit gegenüber der Konkurrenz den Komfortnachteil wert sind.

      ------------------------------------------------------------------------------------
      US 2017 GTI SE | Bilstein B16 | MK7.5 dynamic LED | OSRAM LEDriving

      Golf 7 Rückleuchten Umrüstung

    • Neu

      Ich habe mich für die Koni Achtive (FSD) entschieden. Hatte die schon mal auf meinem Audi A3 SB. Will hoffen, dass die noch genau so sind im Verhalten wie vor 10 Jahren.

      Wsa man an Preisen genannt bekommt für den Dämpferwechsel, das ist schon merkwürdig. Von 150,- bis 650,- geht die Spanne. (ohne Spur)

      Schaun wir mal. Besteht Interesse, das ich weiter berichte?

      Golf 7 - was sonst?

    • Neu

      Klamadu schrieb:

      Ich habe mich für die Koni Achtive (FSD) entschieden. Hatte die schon mal auf meinem Audi A3 SB. Will hoffen, dass die noch genau so sind im Verhalten wie vor 10 Jahren.

      Wsa man an Preisen genannt bekommt für den Dämpferwechsel, das ist schon merkwürdig. Von 150,- bis 650,- geht die Spanne. (ohne Spur)

      Schaun wir mal. Besteht Interesse, das ich weiter berichte?
      Gerne
    • Neu

      Ich besitze sowohl FL als auch VFL. Beim VFl sind Eibach Prokot 30mm drin.

      Ich finde jetzt am Fahrwerk ist nicht so ein arg großer Unterschied. Sondern an der Lenkung. Das Lenken ist im FL butterweich und VFL schon hart :/

      "Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann." X/

      ANZEIGE