Nockenwellensensor oder Nockenwellenversteller?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nockenwellensensor oder Nockenwellenversteller?

      Liebe Golf7Freunde,

      seit einigen Tagen erhalte ich sporadisch beim Kaltstart die Meldung „Fehler Start/Stopp“ im Cockpit, nachdem der Motor erst nach ca. 4-5 Sekunden orgeln gestartet hat.

      Ich habe den Fehler ausgelesen und folgende Meldung wurde in den Fehlerspeicher eingetragen:

      4113 - Nockenwellenpositionssensor/Hallgeber (G40)
      P0341 00 [096] - unplausibles Signal
      Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
      Readiness: 0 0 0 0 0


      Sollte ich jetzt den Nockenwellensensor mit der Teilenummer 04L907601 austauschen oder den Nockenwellenversteller mit Gehäuse mit den Teilenummern 03L906455 C und 03L109096 B ??

      Vielen dank für jede Hilfe...

      ANZEIGE
    • Floh schrieb:

      Ich habe ein ähnliches Problem mit dem Startverhalten, allerdings keine Fehlermeldungen. An deiner Lösung wäre ich sehr interessiert, da unsere GTD in etwa gleich alt sind und ich aktuell auch nicht weiß was ich am besten austauschen soll. ?(
      Ich bin mir diesbezüglich auch nicht sicher. Der Austausch des Nockenwellensensors ist auch einfacher und günstiger. Weiss noch nicht ganz, wo ich ansetzen soll... ?(:D
    • KO23 schrieb:

      Ich habe das selbe problem bei meinem GTD bj 2014 seit etwa 6 Monaten und habe bereits 2x den Nockenwellenpositionssensor gewechselt, leider ohne erfolg :/ (problem besteht immernoch)
      Vielen Dank für deine Erfahrung. Dann müsste man doch den Stellventil mit dem Gehäuse wechseln. Ich nehme an, dass der Austausch auch selber machbar ist. Eine genaue Anleitung wäre natürlich sehr hilfreich. Ich nehme an, dass viele Golf`s dieses Problem haben....
    • 007GTD schrieb:

      Vielen Dank für deine Erfahrung. Dann müsste man doch den Stellventil mit dem Gehäuse wechseln. Ich nehme an, dass der Austausch auch selber machbar ist. Eine genaue Anleitung wäre natürlich sehr hilfreich. Ich nehme an, dass viele Golf`s dieses Problem haben....
      ja sieses Problem haben viele Golf's.
      Das Teil kannst du selber wwchseln, dauerr 10 min. Hier hat du einen Link auf Youtube, hoffe das du nach dem wechsel keine Probleme mehr hast.
    • Beim Wechsel des Nockenwellenversteller / Ventiles / Gehäuse wäre ich sehr sehr vorsichtig!
      Wenn hier eine winzig Kleinigkeit falsch gemacht wird sind die Ventile ganz schnell krumm.

      Ich empfehle hier EXAKT nach Fahrgestellnummer und Herstelldatum die PASSENDE TPI herauszusuchen.

      ANZEIGE
    • kiter schrieb:

      Beim Wechsel des Nockenwellenversteller / Ventiles / Gehäuse wäre ich sehr sehr vorsichtig!
      Wenn hier eine winzig Kleinigkeit falsch gemacht wird sind die Ventile ganz schnell krumm.

      Ich empfehle hier EXAKT nach Fahrgestellnummer und Herstelldatum die PASSENDE TPI herauszusuchen.
      Habe mir das Video von dem Niederländer auf Youtube angeschaut. Der wechselt genau diese Einheit an einem EA288 Motor. Da scheint dies eine sehr leichte Prozedur zu sein. Besondere Vorsicht habe ich da nicht wahrgenommen. Er schraubt das neue Stellventil einfach rein und fixiert anschließend das neue Gehäuse mit den dazugehörigen Schrauben.


      Ich habe heute ein Angebot von 2 Werkstätten erhalten. Die wollen nur für den Einbau ohne die Teile 250€ haben... ich habe da keinen Aufwand gesehen, welches diesen Preis rechtfertigen würde... sehe ich das falsch??
    • Ich habe mir jetzt die Teile bestellt, die der Holländer in dem Video angegeben hat. Kosten 200Euro.
      Weiß nur noch nicht was für einen Abdeckstift ich da nehmen soll.

      Ob das wirklich einen Unterschied macht, ob man die alte oder neue Version nimmt werde ich dann ja merken.
      Ich denke eher nicht. Aber empfehle hier nichts!!!

      Das neue Ventil hat den gleichen Durchmesser, die gleichen Einstiche, vom Sechskant her gesehen. Nur die Anordnung der Bohrungen
      in den Einstichen ist anders, wahrscheinlich für ein besseres Strömungsverhalten. Ich stelle mir vor, dass sich im alten Ventil die
      Bohrungen gegensteitig gestört haben, weil sie neben einander sind. Im neuen sind sie ja versetzt.

      Der zweite unterschied ist der Freistich vor dem Gewinde, der ist ein bisschen kürzer und die Bohrungen darin sind schräg zum
      Aussendurchmesser. Strömt das Öl wahrscheinlich besser in den Nockenwellenversteller. Beim alten Ventil sind die senkrecht.

      Der dritte Unterschied ist, dass das neue Gehäuse hat diesen Druckspeicher nicht mehr. Ich glaube genau der Druckspeicher ist auch das Problem, denn der Druck
      darin muss erstmal aufgebaut werden, und das wird die Verzögerung hervor rufen. Mit der Zeit wird das Öl vielleicht nicht mehr so gut durch die Leitungen
      transportiert wie bei einem neuen Motor. Aus Gründen. :D Gibt ja auch Rohrreibungswiederstände, die den Leitungsdruck vermindern. Vielleicht durch
      Ablagerungen erhöht mit der Zeit. Müssen ja keine grossen Ablagerungen sein.

      Das sind so meine Gedanken dazu, ob das ist, ne.

      Ich poste das Video einfach nochmal. @007GTD, das meintest Du, oder?

      Bei Minute 17:09 sind die Ventile schön zu sehen, mal im Vollbildmodus ansehen.

      EDIT: Bin ja kein KFZ-ler und möchte auch niemanden dazu verleiten, jetzt einfach so loszulegen!!! Nur nochmal zur Erinnerung.

      Ich bin zwar faul, aber dafür bin ich ziemlich unzuverlässig!


      Golf 7 GTD, EZ 06.2014, 264000 Km, 4-Türer, Werkszustand, Carbonsteelgreymetallic, Lederaustattung Schwarz, Handschalter, 19" Santiago, ACC, DCC, ohne Panoramadach, keine AHK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radfahrer74 ()

    • Radfahrer74 schrieb:

      Ich habe mir jetzt die Teile bestellt, die der Holländer in dem Video angegeben hat. Kosten 200Euro.
      Weiß nur noch nicht was für einen Abdeckstift ich da nehmen soll.
      Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag.

      Ich werde mir die Teile auch bestellen und einem Kollegen, der eine KFZ-Hobbywerkstatt hat einbauen lassen.
      Was meinst du genau mit dem „Abdeckstift“ ??

      Hast du die Teile alle direkt beim Freundlichen gekauft?

      Gibt es die Teile mit den Dichtungen zusammen oder müssen die zusätzlich bestellt werden?
    • 007GTD schrieb:

      Was meinst du genau mit dem „Abdeckstift“ ??

      Hast du die Teile alle direkt beim Freundlichen gekauft?

      Gibt es die Teile mit den Dichtungen zusammen oder müssen die zusätzlich bestellt werden?

      Sorry, meinte natürlich Absteckstift! Um die Nockenwelle zu fixieren, oder beim Zahnriemenwechsel die Nockenwellenräder. Sollte man beim Tausch dieser Teile scheinbar
      besser auch noch zusätzlich machen. Ist also kein Bauteil, sondern ein Hilfsmittel, damit man die Steuerzeiten nicht verstellt. In dem Video steckt er die Nockenwelle selbst ab,
      durch eine Bohrung im Zylinderkopf. Schau Dir mal das ganze Video an.

      Die Teile habe ich mir bei online-teile.de bestellt, wurde mir hier im Forum empfohlen. Jetzt wo Du die Dichtungen erwähnst, fällt mir ein, daß die vielleicht gar nicht dabei sind.
      Hab ich gar nicht auf dem Schirm gehabt, muß ich eventuell nachbestellen.

      Ob das alles wirklich hilft und richtig ist, kann ich Dir aber nicht versichern. Ich habe mir den Kram halt angesehen und für mich nach meinem Verständnis beurteilt und
      diese Gedanken einfach nur geteilt. Anstoß zum Austausch von Gedanken eben.

      Edit: Die Teilenummern aus dem Video mußt Du ohne das V eingeben, also 03L..., sonst findest Du nichts.

      Die Teile kommen morgen, dann kann ich Dir sagen, ob die Dichtungen dabei sind.

      EditEdit: Wenn man ADAC-Mitglied ist, bekommt man auf online-teile.de noch ein bissi Rabatt.

      Ich bin zwar faul, aber dafür bin ich ziemlich unzuverlässig!


      Golf 7 GTD, EZ 06.2014, 264000 Km, 4-Türer, Werkszustand, Carbonsteelgreymetallic, Lederaustattung Schwarz, Handschalter, 19" Santiago, ACC, DCC, ohne Panoramadach, keine AHK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radfahrer74 ()

    • Die Teile sind heute schon gekommen. Dichtung ist mit dabei, ist eine Metalldichtung.

      Hat vielleicht jemand die passenden Anzugsmomente zur Hand? MKB: CUNA.

      Ich bin zwar faul, aber dafür bin ich ziemlich unzuverlässig!


      Golf 7 GTD, EZ 06.2014, 264000 Km, 4-Türer, Werkszustand, Carbonsteelgreymetallic, Lederaustattung Schwarz, Handschalter, 19" Santiago, ACC, DCC, ohne Panoramadach, keine AHK