[Diskussion] Nachrüstung elektrisch öffnende und schließende Heckklappe für den Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn du bei Skoda vorbei schaust, dann schau dir auch mal die Öffner vom neuen KAMIQ an.
      Vielleicht passen die!

      ANZEIGE
    • Danke @GolfAndy für die 2 Links. Ja, die ganzen Russen bauen alle das China-Nachbauset ein.
      Die Bilder beim russischen Link sind sehr aufschlussreich - cool! Da sieht man endlich mal, wie die die Befestigung gemacht haben und wie die die Kabelführung in die Heckklappe gelöst haben :thumbsup:

      Guter Ansatz!

      Bisher ist meine Idee:
      Original VW Teile (Steuergerät, Taster, Schloss, Motor) und ggf. China-Dämpfer, wenn die VW-Teile vom Durchmesser zu dick sind.

    • Ansonsten ist das Thema bei mir aktuell etwas nach hinten gerutscht. Der Joe hat letztens noch ein wenig andere Modelle vermessen. Wir arbeiten da Stück für Stück dran und wenn ich die Zeit finde, poste ich mal wieder einige Erkenntnisse.

      Gestorben ist das Thema auf alle Fälle nicht!

      Bis dahin bearbeite ich immer den Robert, dass er mir mal seine Dämpfer ausleiht.. aber aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen will er seinen Octavia nicht zerlegen und mir die Dämpfer ausborgen :dontknow::grins:

      Leider ist das Projekt nicht mal eben für einige hundert Euro zu realisieren (alleine die Dämpfer kosten so 400) und das kann ich mir nicht mal eben aus Spaß an der Freude leisten und das mal ausprobieren.

      STG, Schalter, etc. würde ich mir noch besorgen. Kabelbaum baue ich mir auch gern selber. Aber die Dämpfer sprengen mein Budget.. gerade, wenn man nicht genau sagen kann, welche es schlussendlich werden.

      Also: Sponsort mir die Teile und ich teste es für euch aus :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrAnderson ()

    • Rocki schrieb:

      Kannst Du doch kaufen. @GolfAndy hat doch einen Link gepostet.
      bei solchen Umbauten verwende ich lieber Orginalteile ;)

      Vielleicht schaffe ich es die Tage mal, beim Tiguan AD1 eines Kollegen den Messschieber anzulegen. Meines Wissens sind die Antriebseinheiten im Touran, Tiguan und B8 die selben.
    • Zuerst tat sich lange nix und dann haben es die Dinger leider nicht durch den Zoll geschafft und sind zurückgegangen :thumbdown:
      @sasquuatch

      ANZEIGE
    • MrAnderson schrieb:

      Ich bräuchte Länge und Durchmesser und Teilenummer der verschiedenen Dämpfer. Danke! @denny
      bin heute mal beim Händler zum Messen gekommen.

      Wie schon Vermutet, haben Passat, Touran und Tiguan die selber Antriebseinheit und sie passt nicht im G7 Variant ;(


      Teilenummer die ich gemessen habe waren:
      Tiguan 5NA827851A, Touran 5TA827852, Passat 3G9827851
      Durchmesser: 42mm
      Länge Eingefahren: 498mm
      Länge Ausgefahren: 579-624mm (Schwankt zwischen den Modellen etwas)
      Spalt: 46-52mm

      Bei meinen Vari sieht es so aus:
      Durchmesser: 26mm
      Länge Eingefahren: 310mm
      Länge Ausgefahren: 440mm
      Spalt: 29-38mm

      Beim 5E dürfe es der selbe Motor sein...... schade

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von denny ()

    • sasquuatch schrieb:

      Danke für die Info. Man müsste mal wissen warum, weil es ja bedeutet, dann kann man auch nicht vom link von Golf Andy bestellen, kommt auch aus China
      vermutlich keine ECE-Kennzeichnung

      Hatte mir letztens beim Ali für mein Motorrad ein Reifendruckkontrolsystem bestellt. Der Schweizer Zoll hat es trotz korrekter Deklaration, nach Prüfung wieder retour geschickt. Der Händler meinte dann, er schicke mir dann die neue Version, welche E42 drauf gedruckt hat und das ist durch gekommen :whistling:
    • Hab den Thread hier gerade durch Zufall entdeckt.

      Auch ich forsche da bereits dran und hab da auch bisschen Zugang zu Konstruktionsdaten etc.

      Auf jeden Fall bin ich bis jetzt auch nur bei der Erkenntnis, das von der Länge als einziger der T-Roc in Frage käme. Alle anderen sind zu lang, insbesondere eingefahren.

      Hab auch schon überlegt das China-Ding zu holen und zu probieren es über das originale VW-Steuergerät anzusteuern.

      Größtes Problem für mich (weil es mein Fachbereich ist): die Parametrisierung des HDSG! Die werden ja auf den Heckdeckel und die Antriebe eingestellt um die 100N maximale Einklemmkraft einzuhalten. (Die Gummi-Sensorleisten an den Seiten gibt es ja mittlerweile auch nicht mehr).

      Hab auch schon bei Skoda und Seat und sonstwo geschaut: kein nahezu passender Dämpfer außer T-Roc.

      PS.: Das 1-Dämpfer-System vom T-Roc funktioniert einwandfrei. Das würde mir also keine Bauchschmerzen machen. Noch dazu ist ein Antrieb billiger als zwei, auch in der Nachrüstung.

      VW Golf 7 Variant Highline 2.0TDI DSG (gebaut am 19.03.2015)
      VCP+K mit VIM (im Raum Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg)

    • de50ae schrieb:

      Hab den Thread hier gerade durch Zufall entdeckt.

      Auch ich forsche da bereits dran und hab da auch bisschen Zugang zu Konstruktionsdaten etc.

      Auf jeden Fall bin ich bis jetzt auch nur bei der Erkenntnis, das von der Länge als einziger der T-Roc in Frage käme. Alle anderen sind zu lang, insbesondere eingefahren.

      Hab auch schon überlegt das China-Ding zu holen und zu probieren es über das originale VW-Steuergerät anzusteuern.

      Größtes Problem für mich (weil es mein Fachbereich ist): die Parametrisierung des HDSG! Die werden ja auf den Heckdeckel und die Antriebe eingestellt um die 100N maximale Einklemmkraft einzuhalten. (Die Gummi-Sensorleisten an den Seiten gibt es ja mittlerweile auch nicht mehr).

      Hab auch schon bei Skoda und Seat und sonstwo geschaut: kein nahezu passender Dämpfer außer T-Roc.

      PS.: Das 1-Dämpfer-System vom T-Roc funktioniert einwandfrei. Das würde mir also keine Bauchschmerzen machen. Noch dazu ist ein Antrieb billiger als zwei, auch in der Nachrüstung.
      der Dämpfer/Antrieb vom T-roc hat die TN 2GA827851 und ist Baugleich zu den anderen.

      Das Problem ist auch nicht die Länge, sondern der Durchmesser! Mit 42mm passt er nicht in den Spalt vom Variant, der auch noch zum Boden hin enger wird.
    • Hallo ihr beiden! Willkommen @denny und @de50ae im Kreise der Bekloppten :D
      Vielen Dank für euere Infos!

      Bei der 1-Dämpfer-System vom T-Roc habe ich die Befürchtung, dass die Halterung am Rahmen die Belastung nicht lange mitmacht.

      Die Umbauvariante vom Skoda Octavia hat den Vorteil, dass es nur 1x die Aufnahme am Rahmen gibt (dieses Kugelgelenk) und die Kraft auf 2 Dämfer verteilt wird. Und das Kugelgelenk wird einfach in de bestehende Halterung geschraubt - sofern ich das jetzt richtig analysiert hab. Die haben jedenfalls nicht die Verstärkung verbaut.

      Die neuen Varianten der el.Heckklappe haben alle so ein Verstärkungs-Dreieck oben für die Befestigung am Rahmen... Da weiß ich nicht, wie man das ohne Schweißen und Lackieren befestigen soll.. KLEBEN vielleicht?


      Die Frage der Parametrisierung hab ich mich auch schon gestellt, ich dachte man kann im STG einfach die Ausfahrlänge angeben oder sowas?
      Beim Skoda gibts auch keinen Einklemmschutz mehr...


      Ich danke euch für euere Unterstützung! :thumbsup:


      Nachtrag:

      Übrigens hat eine Papprolle der Toilettenpapierrolle einen Durchmesser von 40-41mm... also perfekt, um auszumessen :D:thumbsup:
      Damit messe ich in Kürze mal die G7 Limo aus

    • Diese Verstärkung gibt es aber nicht nur bei den el. Antrieben. Bin nicht bei den Heckklappen-Konstrukteuren aber allgemein werden die Heckklappen immer schwerer, weil immer noch n Spoiler drauf muss, weswegen die normalen Kugelzapfen irgendwann nicht mehr halten.

      Die Kraft ist beim T-Roc auch auf 2 Dämpfer verteilt. Der rechte ist ein Gasdruckdämpfer, der den el. Antrieb beim öffnen unterstützt - aber nicht so stark ist, wie die normalen Dämpfer, die die Heckklappe ja aufdrücken müssen.

      Deswegen ist auch die Gegenkraft, die beim schließen aufgewendet werden muss, nicht viel größer. (Da wirkt ja das Gewicht der Heckklappe wiederrum).

      Vielleicht müsste man mal bei ganz anderen Herstellern schauen?

      Größtes Problem bleibt das HDSG. Ich will es gerne verwenden, einfach zur Komplettierung. Man müsste sich den China-Kram mal ansehen, schauen ob das HDSG mit den Antrieben klar kommt und/oder ob man das HDSG nur als Relais für das China-Stg. nutzt. Frage ist, wie das HDSG dann insgesamt reagiert - es überwacht ja Spannung/Strom zur Kraftbegrenzung und Fahrzeit etc.

      Oder, (wenn man Rentner und viel Zeit hat), man snifft den CAN von HDSG aus und baut es quasi nach um dann das China-Stg. einzubinden.

      Nein, die Parametrisierung wird vom Hersteller durchgeführt und auf das Fahrzeugmodell angepasst. Du kannst dir die Parameterdaten als Bytes auslesen, aber was wo steht, weiß nur der Hersteller.

      VW Golf 7 Variant Highline 2.0TDI DSG (gebaut am 19.03.2015)
      VCP+K mit VIM (im Raum Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg)