Hybrid Optimierung GTE

    • Neu

      Masterottel schrieb:

      Was ich mich schon immer gefragt habe: Kann man mit dem GTE dauerhaft nur elektrisch fahren? Natürlich muss man zwischen durch laden.
      Ich habe auch einen weg von 15km zur Arbeit und hab mich gefragt ob man zB. einen Monat lang hin her fahren kann ohne den Beziner je einschalten zu müssen. Oder startet irgendwann zwangsweise der Benzinmotor?
      Ich komm mit meinem GTE über 3200km mit einer Tankfüllung (~13KWh/1,0L auf 100km)

      kiter schrieb:

      @Oeltanker 7L sind bei weitem nicht sparsam und ehr das Gegenteil.
      Der GTE kann nur sparsam sein wenn der Emotor genutzt wird. Dafür muss der Akku aber immer über die Steckdose geladen werden.
      Das wiederum dürfte sehr schlecht für den Akku sein so dass dieser wohl nach wenigen Jahren platt ist.
      Im Verbrennerbetrieb ist der 1.4 mit DSG und Zusatzgewicht nicht sparsam.
      Was bleibt ist das man ein paar Kilometer rein elektrisch fahren kann.
      Ich fahr den GTE mit ~5,5L mit leerer Batterie (in der Stadt und Hinterland)

      MR.GTE schrieb:

      Also ausgereift finde ich das nicht. Ich fahre eine FL 04.2017. Auf der Autobahn mit 120 und Abstandsregel Tempomat braucht meiner auch 7,4 Liter auf 100 KM. Ich finde es unsinnig programmiert,
      das im Stau beim kurzen Anfahrbeschleunigen, im Stop und Go Verkehr, der Benzinmotor mit angeht und dann beim gleiten dann wieder aus.( Macht natürlich schön schwarze Endrohre auf ;) )
      Dauer Bei der Abholung damals in WOB hatte ich 820 Restkilometergesammt auf der Anzeige stehen, das habe ich seitdem nie wieder gesehen. Egal wie ich fahre, bei vollem Benzintank und vollgeladen,
      habe ich maximal 580 Restkilometer in der Anzeige stehen.
      Für mich hat sich der GTE trotzdem gelohnt, da ich ihn zu Hause lade und nur knapp 10 KM zur Arbeit habe. Also muss ich im Schnitt nur einmal im Monat an die Tanke. :thumbsup:
      Bei 140 mit Abstandsregeltempomat brauch ich 6-6,5L. Bei Stop n Go kommt es drauf an in welchem Modus du fährst, beim Hybrid sprint mein Verbrenner erst ab 60kmh an und im GTE modus springt der Vrbrenner bei 20-30kmh an. Meine maximal Restreichweite liegt bei 650km.
      ANZEIGE
    • Neu

      Dschmid schrieb:

      Ich komm mit meinem GTE über 3200km mit einer Tankfüllung (~13KWh/1,0L auf 100km)Ich fahr den GTE mit ~5,5L mit leerer Batterie (in der Stadt und Hinterland)Bei 140 mit Abstandsregeltempomat brauch ich 6-6,5L. Bei Stop n Go kommt es drauf an in welchem Modus du fährst, beim Hybrid sprint mein Verbrenner erst ab 60kmh an und im GTE modus springt der Vrbrenner bei 20-30kmh an. Meine maximal Restreichweite liegt bei 650km.
      Du hast aber auch einen Facelift GTE, die haben einen weitern Modus, bei denen ist die Umsetzung von Hybrid etwas anderst, habe schon öfter gehört dass der Facelift weiter kommt, meiner ist aber Vorfacelift, der ist anscheinend noch nicht so ausgereift :(
    • Neu

      Oeltanker schrieb:

      Interessant mal so eine objektive und ehrliche Erfahrung zulesen. Die Meisten die so "Sparfüchse" fahren loben und preisen diese in den Himmel, auch wenn es oft am Ende des Tages doch nicht so das sparende Wunderwerk ist. So etwas würde mich mal global interessieren bei dem ganzen Hate von wegen Verbrenner taugen nichts im Verbrauch, ob nun Diesel, oder Benzin. Oder ob nun leistungsstark, oder eher durchschnittlich. Die Schere scheint da ja sehr weit auseinander zu gehen. Hatte es hier schon oft erwähnt, auch wenn der R' grundsätzlich nicht das beste Beispiel ist, aber auch da hat mich der Umstieg vom GTD schwer gewundert wie breit der Nutzwert ist. Von gediegenem Cruisen unter 7 Liter bisher zu totaler Eskalation ist alles möglich. Wie ich finde aber eben ein Arguemnt gegen die Pauschalisierung, dass Leistung auch immer im Alltag teuer sein muss. Wenn ich an den damaligen 68PS Punto meiner Frau denke, mal leiber Herr Gesangsverein. Da ging nichts voran, aber gesoffen wie ein Loch.
      Also mir hat damals jeder gesagt mach bloß keine Leistungssteigerung/Software bei dem Auto, wenn du mehr PS hast verbrauchst du mehr, ist eigentlich vollkommener Schwachsinn, klar wenn ich Vollgas gebe, dann verbraucht er vielleicht 1-2 Tropfen mehr, aber wer fährt schon viel Vollgas?
      Nur beim GTE wie auch bei anderen Hybriden ist es so dass es sich dennoch um verbaute Turbomotoren handelt, und egal ob hybrid 1.4l TSI oder normaler 1.4l TSI, Verbrauchen tut der in etwa gleich.
      Bei mir liegt aber das Augenmerk auf Spaß, ich habe mir den GTE geholt um Spaß mit viel Power, E-Fahren und Verbrenner Fahren zu haben.
      Gut vergleichen kann man das auch mit einem Hobby Modellbauer, klar macht er das alles aus Spaß, als Hobby, aber dennoch legt er Wert auf Details und Funktionalität. Ich habe meinen Spaß, dennoch finde ich aber VW hätte die Details bzw die Technik besser machen können.
    • Neu

      Genau das ist auch mein Problem, ich glaube bei @Dschmid ist einfach der Hybrid Antrieb besser programmiert da er schon das Battery Hold hat, bei dem lädt der GTE nämlich nicht so viel wie bei uns im Hybrid sondern nur das was er an E wirklich verbraucht, sprich der Verbrauch geht echt runter, du merkst ja schon nen unterschied wenn du 100 im Laden oder 100 im Hybrid fährst, sind zumindest bei mir ca 3-4l/100km
      Wünschte nur VW würde da ein Update für die Hybrid Software raushauen, ich glaube nämlich dass das eine reine Programmiersache ist, bedenke, der Facelift hat ja den gleichen Motor wenn ich mich nicht irre...

    • Neu

      Wusste garnicht dass der vfl auch mal 5 hatte, aber da der motor der gleiche ist und durch software die art bzw stärke der rekuperation festgelegt wird müsste das ja eigentlich irgendwie möglich sein, schön wäre wenn man die Rekuperation während dem fahren (nicht bremsen) ganz abschalten könnte.

    • Neu

      Also wenn ich in D fahre rekuperiert meiner eigentlich nie. Ich gleite dahin. Nur in B und auf" Handschalten " rekurriert er.

      MFG Christian
      Der mit dem Strom fließt. :thumbup:

      ANZEIGE