Luftfilter Kanal Fahrerseite öffnen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich verstehe nicht, wieso ihr alle die Beifahrerseite hinten verschließen wollt, wenn ihr die Fahrerseite geöffnet habt. Die angesaugte Luft wählt nach der Physik den "Weg des geringsten Widerstandes", also auch den kürzeren Weg (Fahrerseite). Die Löcher im Luftfilterkasten sind totaler Pfusch. Da kann man noch so viele Seiten öffnen, die warme Luft wird über die Löcher angesaugt. Klingt vielleicht gut, man hat aber Leistungseinbüßen!

      ANZEIGE
    • Warum lässt mans nicht einfach so wie es ist? Teure Ingenieure machen selten was, was keinen Sinn macht.
      Also ich zumindest nicht :D

      Beifahrerseite Richtung Motorraum schließen lass ich mir ja echt noch eingehen :whistling:

      Und alle die den Filter neben, und nicht auf dem Motor haben, können doch auf E-Venturi oder R600 (Var 2) Ansaugung wechseln

      ____________________________
      Grüße
      Marco
    • Guck dir mal an wie eine R600 aufgebaut ist ;)

      OEM Ansaugung modifizieren ist tatsächlich sinnvoll, bei den 2.0 TSI Motoren. Spart viel Geld und ist nützlich bis 500PS.

      Beifahrerseite schließen ist bei den „großen“ Motoren tatsächlich nicht so sinnvoll, da hier die Kühlung vom Motor durch den Fahrtwind genommen wird und die Öltemperatur um 4 - 5°C ansteigt.

      OEM Airbox Mod ist eine Alternative zur Nachrüstansaugung, bzw. Lufttechnisch sogar eine der besten Lösungen. Es gibt hierzu z.B. im meinR Forum diverse VCDS Logs die zeigen das die modifizierte OEM Ansaugung wesentlich besser abschneidet (im bezug auf Angesaugte Luftmasse) als alle anderen Ansaugungen.

      Die R600 ist quasi gleichauf, nur lauter.

      Was man sich bewusst sein sollte: OEM Airbox Mod + Turboinlet bringen ca. 9 PS, aber ein wesentlich unangestrengteres hochdrehen und mit Software sowieso ein muss.

      Und alle ohne 2.0 TSI haben davon nichts, außer ein bisschen mehr Geräusch :)

      Edit: was man noch ergänzend dazusagen sollte ist, das bei den R600 gerne mal die Luftfilter wegbröseln, was dann im Turbolader natürlich nicht so angenehm ist ;)

    • Na das würde auch für mich reichen (Sound :D).

      Hab die Blende mal bestellt beim Freundlichen auch und werd mal schauen, ob ich die linke Seite noch öffne oder nicht.

      Ev. schau ich auch mal nach der TN für das Plastik davor, dass beim TCR noch so Langlöcher hat.
      Da geb ich euch aber bescheid, sobald ich die TN habe. :thumbup:

      Fahrzeug: http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/7742-Maxi-s-Lapiz-Schnitte-D/ :thumbsup:
      YT über Android Auto / VCDS USB-HEX-CAN Besitzer

    • Ich habe bei meinem 1.4 auch die Beifahrerseite zugemacht, etwas negatives konnte ich nicht entdecken. Temperatur laut Anzeige vlt. manchmal gefühlt 1-2°C höher als sonst. Vlt auch mal 5°C. Aber nie so dass man jetzt Angst haben müsste. Glaube das höchste was ich mal bisher gesehen habe waren bei mir 107°C auf der Autobahn.
      Ob das nun einen Schaden macht oder einen Nutzen, ich denke eher beides nicht. Vlt. wird der Motor ne Minute schneller warm.

      Schade dass es für den 1.4 keine Lösung gibt wie diese R600 oder was anderes in der Richtung, was auch qualitativ hochwertig ist. Bin kein Freund von was aufbohren, dann lieber professionell.

    • Also das Thema mit der Beifahrerseite zumachen sehe ich ja noch ein, dass man dies nicht unbedingt tun sollte, um einen weiteren Faktor bzgl. Kühlung des Motor und seiner Motorkomponenten zu verlieren. Das sind aber alles nur Vermutungen. Richtig müsste man es messen. Um mal wieder auf das eigentliche Thema zu kommen dieses Threads... Ich merke den Druck auf jeden Fall und plätte nen GTD mit meinem Vari haushoch. Dazu hör man die Ansaugung in Verbindung mit dem Turbopfeifen schon ziemlich heraus, wenn man auf der Kupplung steht, diese schleifen lässt und dazu noch Gas gibt. Alles sehr geschmeidig aber hier mal ein Vid aus der Garage. Mittlerweile ist es ein wenig lauter geworden :)

      Dateien
      • Vid-garage.zip

        (4,54 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • das ist die Antwort die ich gesucht habe. danke :D
      Aber was ist der Sinn davon? Dachte für Turbo ist es gut, wenn viel Luft rein kommt.

      ANZEIGE
    • @pabo86 Nötig nicht, der Klang ist aber vollkommen nebensächlich bei den 2.0 TSI. Da bringt es (gemessen) einen wesentlich besseren Air flow, der Turbo kann unangestrengter hochdrehen und das merkt man auch in einem spritzigeren Ansprechverhalten. Zusätzlich pendelt sich mit Turboinlet die Mehrleistung bei ca. 9 PS nach Adaptionsphase und einem wie gesagt gleichmäßig freien hochdrehen ein. Ist also eine der besten bzw. Preiswertesten Anpassungen die man an einem 2.0 TSI machen kann. Bei Tuning dann sowieso Pflicht und so spart man sich ne Menge Kohle für ne z.B. R600

      Für die restlichen Motoren ists ne nette Spielerei
    • koenigdom schrieb:

      @pabo86 Nötig nicht, der Klang ist aber vollkommen nebensächlich bei den 2.0 TSI. Da bringt es (gemessen) einen wesentlich besseren Air flow, der Turbo kann unangestrengter hochdrehen und das merkt man auch in einem spritzigeren Ansprechverhalten. Zusätzlich pendelt sich mit Turboinlet die Mehrleistung bei ca. 9 PS nach Adaptionsphase und einem wie gesagt gleichmäßig freien hochdrehen ein. Ist also eine der besten bzw. Preiswertesten Anpassungen die man an einem 2.0 TSI machen kann. Bei Tuning dann sowieso Pflicht und so spart man sich ne Menge Kohle für ne z.B. R600

      Für die restlichen Motoren ists ne nette Spielerei
      jetzt hast dus geschafft, das lässt mir jetz keine Ruhe mehr, jetz muss ich das Teil am WE bearbeiten.

      schönen Dank :D:D und wehe ich merk nix :fuck:
      ____________________________
      Grüße
      Marco
    • koenigdom schrieb:

      Willst du noch Links zum Mahle Filter und Turboinlet? :P:D
      Muss man eigentlich das Inlet, rein theoretisch, auch eintragen lassen? :whistling:

      Fahrzeug: http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/7742-Maxi-s-Lapiz-Schnitte-D/ :thumbsup:
      YT über Android Auto / VCDS USB-HEX-CAN Besitzer

    • koenigdom schrieb:

      @pabo86 Nötig nicht, der Klang ist aber vollkommen nebensächlich bei den 2.0 TSI. Da bringt es (gemessen) einen wesentlich besseren Air flow, der Turbo kann unangestrengter hochdrehen und das merkt man auch in einem spritzigeren Ansprechverhalten. Zusätzlich pendelt sich mit Turboinlet die Mehrleistung bei ca. 9 PS nach Adaptionsphase und einem wie gesagt gleichmäßig freien hochdrehen ein. Ist also eine der besten bzw. Preiswertesten Anpassungen die man an einem 2.0 TSI machen kann. Bei Tuning dann sowieso Pflicht und so spart man sich ne Menge Kohle für ne z.B. R600

      Für die restlichen Motoren ists ne nette Spielerei
      Ist mir alles bewusst nur deine Aussagen sind etwas widersprüchlich.
      Warum soll das ganze bei nem kleineren Motor mit kleinerem Lader nicht den selben Effekt haben?
      Das ist absolut das selbe in grün ob 2liter oder 1.4liter.
      Wieviel Leistungen das ganze bringt oder nicht sei mal dahin gestellt. Ich fahr den Ansaugungsmod schon Ewigkeiten im Clubsport weil's fast nichts kostet ;)
      Linke Seite vom Luftsammler geschlossen, Kühlergrill oben beidseitig geöffnet, Resokammer zu, Schneesieb raus und nen großes Inlet.
      Finde ehrlich gesagt nicht das man da von Merkkocher Leistung sprechen kann. Was es aber bringt ist ein besseres Ansauggeräusch und Gewissen :D .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pabo86 ()