Der ID3 - Golf - MEB kommt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich persönlich glaube, dass die Elektromobilität wie Sie jetzt geplant ist, eine Zwischenlösung sein wird und in Zukunft, der Bums mit Wasserstoff realisiert wird und da sind wir dann in der Zukunft.

      Ich bin nicht abgeneigt, der Elektromobilität gegenüber, aber wie gesagt Zwischenlösung.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
      ANZEIGE
    • Chabou schrieb:

      Ich persönlich glaube, dass die Elektromobilität wie Sie jetzt geplant ist, eine Zwischenlösung sein wird
      Das würde ich so auch schon eher unterschreiben. Und wenn man sich Geschwindikeit und Nachdruck in dieser Thematik anschaut seitens Herstellern und Politik, ist diese Zwischenlösung gefühlt doch nur der Lückenfüller für die Verfehlungen und die zeitliche Schlamperei der letzten Jahre bis sich dann doch irgendwann die Alternative ergibt die es wirklich reißen wird. Aber da mach ich mir mit meinen 32 Jahren '* hust * keine Gedanken drüber.

      Eher fahre ich nen ID3 mit H-Kennzeichen als das ich erlebe das der Verbrennner verschwindet.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Für H2 ist die 3x Strommenge erforderlich deshalb kommt das im PKW nicht zum Einsatz.
      Die Eautos werden in wenigen Jahren WENIGER kosten wie die Verbrenner damit sind dann alle Argumente vom Tisch :)
      Jetzt sollen wenige Fahrzeuge verkauft werden deshalb der hohe Preis.
      Bei VW werden 10 Werke bis 2025 auf Eautos umgestellt.

    • Wenn es ja im PKW nicht zum Einsatz kommt, warum ist Hyundai denn schon fleißig am Forschen in die Richtung und auch Audi will mehr Engagement in die Entwicklung von Brennstoffzellen setzen....

      Bis das soweit ist, bin ich wahrscheinlich Rentner und das sage ich mit 26. :)

      Es bringt, aber einfach nichts, dass die umgestellt werden, wenn die Infrastruktur dafür gar nicht bereit ist.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
    • Da hast du Recht Tomek, aber wenn man sich so die Politik anschaut und wie das alles gehandhabt wird, zum Beispiel Thema Breitbandausbau, dann wird sich das alles noch seeeeehr lange ziehen.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
    • kiter schrieb:

      Die Eautos werden in wenigen Jahren WENIGER kosten wie die Verbrenner damit sind dann alle Argumente vom Tisch
      Alle Argumente vom Tisch? Das Argument der Anschaffungskosten vllt. Bleiben Themen wie Effektivität, Nutzen, Flexibilität und nicht zu vergessen der Grund warum wir überhaupt erst über all das reden müssen: der ökologische Fußabdruck eines Stromers^^ Nur weils billig wird, wird es nicht auch gleichzeitig gut.

      Und ja, noch bevor sich dieser Antrieb wirklich durchsetzt sind einige große, namenhafte und vor allem innovative Hersteller schon lange auf einem anderen Weg. Wenn man bissl Ahnung davon hat, was so hinter den Kulissen los ist, kann man gespannt sein. Hyundai hat sich mit BMW-Ex Bierbaum zB einen sehr kreativ und innovativ denkenden Mann als Entwicklungschef ins Unternehmen geholt der auch übern Horizont hinaus denkt. Er macht ja mit seinen Aussagen kein Geheimnis daraus, dass wir hier etwas festgefahren sind und nicht mal bissl frische Luft ins allgm. Denken lassen wollen. Ich sags ja ungern, aber die laufen nicht blöde der Masse nach wie die Deutschen mit ihren elektrisierten Playmobil Autos. Damit will ich nicht sagen, dass mir akt. ein I30 mehr zusagt, aber der Spirit von einigen nicht deutschen Konzernen ist schon interessant und ansteckend. Ich sag ja immer, Erfolg gibt Recht und den haben die Deutschen ja nach wie vor, nur so langsam frage ich mich wie lange man sich auf den Lorbeeren noch ausruhen kann.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Chabou schrieb:

      Da hast du Recht Tomek, aber wenn man sich so die Politik anschaut und wie das alles gehandhabt wird, zum Beispiel Thema Breitbandausbau, dann wird sich das alles noch seeeeehr lange ziehen.
      naja, passt doch. Der dumme Pöbel kauft sich derweil noch 2-3 Verbrenner mit Euro 7 & 8 und lässt sich dafür weiterhin mehr und mehr steuerlich belasten. Und dafür darf er sich von Kindern anschreien lassen das wegen ihm die Welt untergeht.

      Gewinn Gewinn Gewinn Gewinn

      nichts andres. Aufregen bringt eh nix, ich fahr jetz noch den GTI weil ich ihn mir momentan noch leisten will, spätestens mit 30 wird dann wohl Toyota Hybrid (sehr überzeugt am Wochenende) oder Fahrrad angeschafft. Mein Kind kommt auf ne Privatschule wo ich es 2x im Jahr sehe und ich schlafe auf der Arbeit damit ich ja kein unnötiges CO2 durch pendlerei produziere :D

      Und oh schreck, in 20 Jahren stellen wir alle fest das Deutschland die Welt nicht retten kann und ernst nehmen tut dieses Land und seine Bewohner und Politiker erst recht keiner :rolleyes:

      so, das war meine tägliche Dosis Frust für heute :D
      Mein Verbrauch ist übrigens mittlerweile auf 9,8 Liter gesunken 8)
      ____________________________
      Grüße
      Marco
    • Kracksn schrieb:

      nichts andres. Aufregen bringt eh nix, ich fahr jetz noch den GTI weil ich ihn mir momentan noch leisten will, spätestens mit 30 wird dann wohl Toyota Hybrid (sehr überzeugt am Wochenende) oder Fahrrad angeschafft. Mein Kind kommt auf ne Privatschule wo ich es 2x im Jahr sehe und ich schlafe auf der Arbeit damit ich ja kein unnötiges CO2 durch pendlerei produziere

      Und oh schreck, in 20 Jahren stellen wir alle fest das Deutschland die Welt nicht retten kann und ernst nehmen tut dieses Land und seine Bewohner und Politiker erst recht keiner
      Made my Day :D

      Mach keine Kinder, noch weniger CO2 wegen der komplett wegfallenden Pendlerei :thumbsup: Und angeschrien wirste dann auch nicht von so ner kleinen Greta Thunfisch.


      Kracksn schrieb:

      Der dumme Pöbel kauft sich derweil noch 2-3 Verbrenner mit Euro 7 & 8 und lässt sich dafür weiterhin mehr und mehr steuerlich belasten.
      Das ist aber ein Punkt wo doch aber nicht wirklich nur einer glaubt, dass wenn der Verbrenner wegfällt und die somit auch die Unsummen an Kohle für den Staat duch Steuereinnahmen, das man sich dann nicht eine Alternative überlegt um das Defizit wieder reinzuholen?!? Mal ehrlich, wann gabs denn mal was umsonst hier?
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • @Oeltanker Nichts für Ungut aber beim Eauto geht es wie bisher nicht um die Umwelt.
      Vielmehr fährt es sich einfach viel besser, ist wesentlich Kräftiger und wird in wenigen Jahren günstiger.
      Selbstverständlich bleibt die hohe Steuerlast des Verbrenners erhalten :)

      Was sagst du zum 3x Energieverbrauch beim H2 und dem damit verbunden 3x Anzahl an Windrädern und Solaranlagen?

    • kiter schrieb:

      Vielmehr fährt es sich einfach viel besser
      Geschmackssache...

      Ein E-Up fährt gut, mein R' aber auch ;)

      kiter schrieb:

      wesentlich Kräftiger
      Kommt drauf an was man für eins hat und was man bis dato fährt...

      Vorher nen Aventador, da haut die ein ID3 auch nicht um ;)


      kiter schrieb:

      n wenigen Jahren günstiger
      Bleibt abzuwarten... Angebot und Nachfrage werden es am Ende wie immer regeln.

      Wenn keine Masse da ist, kann sich ein Preis nicht nach unten hin korrigieren ;)



      Ich hab jetzt einfach mal mit 2 blöden Vergleichen auf 2 Verallgemeinerungen geantwortet. Und das Thema Kosten sind eben auch nur Prognosen.

      Zum Punkt des Mehrverbauch, ja völlig richtig. Meine Aussage bezog sich primär auch nur darauf, dass nicht alle wie Lemminge dem nachlaufen wie es VW zB akt. tut. Ich denke da wird es noch andere Optionen geben. Vllt. einige die das Jetzige mit dem Zukünftigen effektiver paaren und somit allen Partein den neuen Weg schmackhafter machen. Der Verbrenner will nicht loslassen, der Stromer möchte um Teufel komm raus auf den Markt. Es gibt bestimmt eine Mittelweg...
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
      ANZEIGE
    • kiter schrieb:

      Nichts für Ungut aber beim Eauto geht es wie bisher nicht um die Umwelt.
      Nicht???? * ironie hust * Geht es seit dem Dieselskandal doch nicht nur noch um Umwelt, Gesundheit, Ressourcenerhalt und Nachhaltigkeit? Wir brauchen also Stromer, weil wir sonst keine gut fahrenden und kraftvollen Autos haben? Schlechtestes Argument in dem Zusammenhnag. Wir brauchen Stromer weil sie besser fahren und kräftiger sind. Zwei völlig subjektive Empfindungen. Vor allem gibt es Leute denen Leistung und Komfort am Arsch vorbei gehen. Was ist dann deren Ansporn? Also wenn der Wind sich nun in die Richtung drehen soll, dann ist die Verarsche den letzten 3,4 Jahre perfekt.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Chabou schrieb:

      aber zu dem Solar- und WIndanlagen fällt mir nur ein, wie viel ungenutzte Fläche es gibt, sowohl in DE als auch in anderen Ländern
      Das Problem warum das nicht fruchtet ist unter anderem schnell wie folgt erklärt. Wir hier auf dem Land erleben es nahezu jeden Monat neu in igrendeiner Kommune, oder einem Stadtteil. Alle schreien nach erneuerbaren Energien, aber kein Dorf, kein Bauer und kein Hausbesitzer möchte die Dinger bei sich auf dem Feld stehen haben. Hier sind soviele geplante Bauprojekte seit Jahren auf Eis gelegt, weil irgendwelche Bürgerinitiativen gegen den Bau klagen. Nach sauberer Umwelt schreien, aber selbst den Riegel davor schieben. Ganz mein Humor.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Genau meine Meinung, das ist genau das gleiche wie mit den Funkmasten der Telekom, hat sich eine beschwert, dass Sie seit Aufstellung Kopfschmerzen hat und wurde dann darauf hingewiesen, dass die noch gar nicht aktiv waren. :)

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
    • @Oeltanker nur mal unter uns der Verbrenner hat seinen Höhepunkt überschritten und wird in den nächsten 10-15 Jahren durch den viel viel einfacheren und günstigeren Eantrieb mit Akku im PKW ersetzt. Das steht ehrlich gesagt schon seit einigen Jahren fest.
      Ich sehe da auch überhaupt keine Probleme weil der E-wandel 15 Jahre dauern wird.
      Fahr doch (oder besser nicht) zum Vergleich mal einen Tesla und du wirst deinen Verbrenner gedanklich schon mal abschreiben :)
      Ich bin schon 1996 mal Eauto auf der Messe gefahren seit dem war mir Klar wohin die reise gehen wird.

    • kiter schrieb:

      nur mal unter uns der Verbrenner hat seinen Höhepunkt überschritten
      Da stimme ich dir grundsätzlich zu. Ohne Frage. Zumindest wenn man ihn in seiner jetzigen Form und Funtkionsweise betrachtet. Auch das was anderes kommt bzw. kommen muss sehe ich so wie du. Ich mein, ich möchte wirklich der Letzte sein der an Altem zu sehr festhält und den Fortschritt und Erhalt unserer Welt und Umwet einbremst. Obs aber der akt. Kurs sein wird der eingeschlagen wurde möchte ich dennoch bezweifeln. Nenn es Ablehnung, oder Schwarzmalerei, aber dafür steht das ganze Thema auf zu wackleigen Beinen und vor allem vermisst man hier ein einheitliches Ziehen am gleichen Strang aller notwendigen Instanzen. Das Ganze erinnert an einen Kindergarten. Alle schreien, alle machen iwas, alles wollen was, aber eine klare, sinnige und nachvollzihebare Linie sieht man nicht.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • Du holst hier 2 Aspekte in den Vergleich. Zum einen einen wirtschaftlichen, mit dem du nüchtern betrachtet wohl Recht hast. Der andere Aspekt ist aber der, ob man das überhaupt will und das ist eben sehr subjektiv. Du scheinst Bock auf die Thematik E-Mobilität zu haben, andere eben nicht. Denen ist das dann Kohle technisch völlig egal. Für die ist Elektro einfach nix. Über das Pro und Kontra muss man ja nicht mehr reden. Aber basierend auf dieser Rechnung kann man immernoch nicht sagen, dass DAS die definitive Zukunft sein wird. Einfach weil nebenher noch zuviele Faktoren in der Schwebe sind und eben einfach das persönliche Gusto zählt. Den einen holt das Thema ab, den anderen nicht und dann gibts zB Leute wie mich, die das Thema zwar durchaus interessant finden, es aber schlichtweg nicht annhemen wollen weil es unter eine riesen Fahne steht auf der Verarsche und Augenwischerei geschrieben steht. Erst war es der Diesel, dann nun der Benziner und all das nur damit der Coup nun aufgeht, dass alles E-Autos kaufen. Und wenn der Drops gelutscht ist, kommt wieder was Neues.

      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup:
    • kiter schrieb:

      im Jahr 2024
      Und nochmal, nicht du, nicht, keiner weiß Ende 2019 wirklich was in ein paar Jahren sein wird. EInfach weil akt. wirtschaftlich und politisch ein riesen Umschwung passiert. Wie ich schon sagte, wird das E-Auto angenommen in der Masse wie erhofft wird sich am Kostenaparat seitens Regierung gewiss was tun. Bisher alles nur Prognosen. Vorgestern der Diesel, Gestern der Benziner und heute der SUV. Und was Morgen im Fadenkreuz steht, keine Ahnung. Vllt. wird auch im Keller der E-Autos noch ne Leiche liegen die das Konzept stürzt.

      Lange Rede, kurzer Sinn. Abwarten und nicht zuviel beeinflussen lassen von wegen hätte hätte Fahrradkette. Die letzten Jahre haben eins ganz klar gezeigt: am Ende zahlen wir die Zeche und im Fokus steht nie Umwelt, das Wohl der Allgemeinheit etc. Bloß der Rubel der rollen muss.
      Jeder wie "R" es verdient! :thumbup: