Golf 7 GTD EZ 10/2014 kühlmittelverlust und Heizung ohne funktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Golf 7 GTD EZ 10/2014 kühlmittelverlust und Heizung ohne funktion

      Guten Tag Golf 7 Freunde!

      Ich wollte euch mal berichten über meine Erfahrung mit meinen Golf 7 gtd und dem Kühlwasser Problem.

      Es fing vor cira 3 Wochen an, Auto zeigt an kühlmittelverlust, ausgleichsbehälter war leer, da ich nichts anderes hatte füllte ich Wasser auf und fuhr am nächsten morgen in die Werkstatt mit Verdacht auf madderbiss und lies wieder richtige Kühlflüssigkeit auffüllen.
      Undichtigkeiten wurden dort nicht gefunden ...
      Ich erhielt mein Auto zurück und fuhr keine weiteren Strecken wie 40 km... alle i.o. Soweit Circa 14 Tage später fuhr ich eine längere Strecke mit dem auto und nach circa 80km meldete er wieder Kühlflüssigkeit prüfen , es hat allerdings nicht sonderlich viel gefehlt, ich kippte höchstens 100 ml destilliertes Wasser nach. Fuhr weiter und am nächsten Tag raf ich bei VW an, diese organisierten gleich ein abschleppen...

      es dauerte 2 Tage dann konnte ich mein Auto bereits wieder abholen. Es wurde die Diagnose der Kühlmittelanlage gemacht, die Wasserpumpe gewechselt und das Kühlmittel ausgetauscht... Heizung lieg wieder...
      841 Euro

      Zwei Tage später wieder bei einer längeren Autofahrt wieder das selbe Problem, Heizung lief nicht, alles nass um den ausgleichsbehälter und Kühlmittel verloren...

      Jetzt steht er wieder bei VW ich bin gespannt was es ist und hoffe ich muss nicht wieder so tief in die Tasche greifen.

      Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen gemacht und kann mir was dazu erzählen was es sein könnte.

      Auto ist jetzt 4 Jahre alt , hat 98.000 km runter
      Bei Golf 7 GTD EZ 10/2014

      ANZEIGE
    • Hey Leute,

      Vw weis nicht was es ist, die wollen den Zylinderkopf runterbauen und die Dichtung wechseln und irgendeinen Wärmetauscher... für 3000 Euro kosten und dann wissen die immernoch nicht ob es dann weg ist...
      was soll ich tun ? Das auto ist nicht mal abbezahlt und jetzt schon total hinüber.
      Könnte sogar der Zylinderkopf sein.
      Minimaler Druckverlust wurde im Bereich des Zylinderkopfs festgestellt.

    • kiter schrieb:

      mit dem co2 Test des Kühlwassers würde man sofort wissen ob Abgas mit dem Kühlwasser in berührung kommt.

      Sehr guter tip, ich werde das dem freundlichen mitteilen das er das testen soll.

      Ist eine Untersuchung mit dem endoskop oder Kamera auch sinnvoll, bevor los geschraubt wird ?

      Werde mir wahrscheinlich ein kleines billiges Auto holen um mobil zu bleiben und auf die VW Kulanz hoffen, vorher Lasse ich dort nicht in dieser größenordnung rumschrauben.

      Außerdem werde ich jetzt versuchen den finanzierungsvertrag zu widerrufen über einen Anwalt.
    • Was ich noch erwähnen wollte das dass Kühlwasser vor den ganzen Ereignissen merkwürdig rostig bräunlich gefärbt war...
      nun nach dem Wechsel der Wasserpumpe, fängt es wohl auch wieder an sich zu verfärben und „zu Flocken“

      Wie ich ergoogeln konnte ist ein verschlammter wärmertauscher schuld ? Kann man dies mit einem endoskop herausfinden ? Oder ist man gezwungen den zu wechseln um herauszufinden das es das ist ?

      Und ist das Auto denn fahrbereit wenn ich einfach die heizung ausschaltet lasse ? Dann sollte nichts überkochen und der Motor wird doch trotzdem gekühlt oder ? Ich frage nur weil ich die Werkstatt wechseln möchte. Oder ist durch den möglicherweise verstopften Wärmetauscher gleich der gesamte kühlkreislauf verstopft ? Die Temperatur Anzeige vom Wasser ist stetig bei 90 grad

      ANZEIGE
    • @Eric Hahnemann

      Wäre es möglich dass in dein Kühlsystem falscher Frostschutz eingefüllt wurde. Würde die Flocken, die Ablagerungen und den nicht mehr funktionierenden Wärmetauscher erklären.
      Der Golf bekommt G13. Mit oder unter den älteren Sorten G12, G12+, G12++, Gxx gibts Kompatibilitätsprobleme. Was womit nicht geht kann ich nicht sagen. War hier im Forum schon mal Thema. Symptome sind wohl Flocken und Ablagerungen.

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crankdoc ()

    • Hast du da selbst mal was eingefüllt, oder kannst du belegen dass alles in der Werkstatt gemacht wurde?
      Du verstehst was ich meine?!
      Möglicherweise ist da Mist passiert.
      Bei dir oder in der Werkstatt?!
      Dass wäre dann die Frage!!

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

    • crankdoc schrieb:

      Nach meiner kurzen Recherche im Netz ist G13 der aktuelle Kühlerfrostschutz von Volkswagen. Dann gibt/gab es noch (ältestes zuerst) G12, G12+ und G12++. Du hast also ein "älteres" eingefüllt bekommen. Ist aber deswegen nicht zwingend schlechter. G13 ist mit den älteren abwärtskompatibel. Also kein Problem damit. Allerdings ist war/ist eines der alten Sorten Ursache für unerwünschte Ablagerungen im gesamten Kühlsystem. Mit in Folge nötiger Spülung des Systems mit Spezialmittel. Und möglicherweise auch Austausch von Komponenten des Systems...
      Sicher weiß das jemand hier noch besser als ich. Meine Angaben sind ohne Gewähr!
      Muss nicht sein, kann aber für einen Teil deines Problems in Frage kommen.

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

    • Ich habe schon 1-2x von dem rostenden Wärmetauscher gelesen. Gut möglich das dieser wenn er verstopft ist den Motor auf dauer abkocht.
      Durch den Wärmetauscher läuft eigentlich dauerhaft das Kühlwasser. Ich schaue evtl. mal im SSP nach.

      Bei meinem 1.9 Ibiza (ASZ 130PS 240000km 17 Jahre) habe ich vor 2 Wochen den Wärmetauscher ausgebaut.
      Problem war eine Undichtigkeit (0,30cent Dichtung) zwischen Wärmetauscher und Kühlmittelleitung aus dem Motorraum.
      Der Wärmetauscher hängt beim 1.9 voll an der Motorkühlung und läuft immer. Eigentlich wollte ich den sofort tauschen aber der sah nach 17 Jahren noch aus wie neu :)

      VW hat offenbar den gesamten Kühlkreislauf so richtig anfällig umkonstruiert zum einen die affige regelbare Wasserpumpe (wenn sie hängt geht der Motor schnell hops) zum anderen wahrscheinlich der innerlich rostende Wärmetauscher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kiter ()

    • Operation am Auto geht weiter, nachdem es nach dem Tausch der Wasserpumpe nicht funktioniert hat oder nur kurz, wurde jetzt der Zylinderkopf demontiert um die Dichtung zu wechseln, Ergebnis : der Zylinderkopf ist ein wenig eingelaufen... jetzt soll ich dazu am Montag in das Autohaus kommen, wird wohl ein neuer Zylinderkopf werden da er ja eingelaufen ist. Aber wovon kommt denn sowas oder wie kann sowas passieren ?

      Kosten momentan 840 Euro für Wasserpumpe
      Zylinderkopfdichtung mit Wärmetauscher 3200euro eigentlich, nach Kulanz von VW nur noch 1500 Euro
      Jetzt bin ich gespannt was mit dem Zylinderkopf passiert, mein Auto ist seit zwei Wochen in der Werkstatt...

    • ich hatte übrigens mal in der freien Werkstatt nachgefragt wo ich Wegen Verdacht auf einen marderbiss war. Diese hatten dort G12+ aufgefüllt, meint ihr das ist schuld ? Aber da sie das ja alles kostenlos dort abgedrückt hatten und das g12+ aufgefüllt hatten, habe ich dafür keine Beweise das sie das aufgefüllt hatten und das ich vorher normales Wasser aufgefüllt hatte da er ja den Abend davor leer gekocht war hat die Werkstatt auch nicht gestört und hat es auch nicht abgelassen und neu gemacht... deswegen sollte das doch nicht gleich alles kaputt gehen

      Bin mit der Kombi dann 2 Wochen gefahren bis es wieder Kühlmittel rausgespritzt hatte und ich mich dann folglich von VW Abschleppen lassen habe um dann die Wasserpumpe wechseln zu lassen... zwei Tage nach der Wasserpumpe als es wieder rauskochte stand er jetzt seit dem bei vw und habe jetzt erst das Ok zur Operation gegeben wo die Kulanzantwort da war.