Problem ST XA Gewindefahrwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und nochmal
      Mach n Mini federwegsbegrenzer rein und er baut den Kontakt nicht auf und das Fahrwerk fährt auch nicht anders dadurch

      Pfusch wie hier einige schreiben ist es in meinen Augen auch nicht

      :thumbsup: Golf 7R Variant :thumbsup:
      ANZEIGE
    • Wenn du einen Restfederweg von 2cm hast und oft isses nicht mehr bei einem GWF dann ist ein Federwegbegrenzer kontraproduktiv und der Fahrkomfort leidet.
      Zumal die Ursache warum es sich hier so verhält nicht gelöst ist.
      Ich würde zu einem guten Tuner fahren und die Kante mit dem Bördelgerät ordentlich anlegen lassen.
      Dann schleift da auch nichts mehr sieht gut aus und das Fahrwerk kann optimal arbeiten. Kostet auch nicht die Welt...

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Wenn er verschränkt ist und nicht schleift geht das Fahrwerk bei normaler fährt nicht weiter runter
      Nur unter ectremer Belastung
      Dann nimmt man ein Cookie der ca 0,5mm beträgt und das Thema ist Erledigt und er nimmt dir keinen restkomfort

      Das Problem ist eig ganz einfach

      Für die breite ist er zu tief.
      Liegt halt an den Toleranzen der Hersteller

      Er will ja nicht ein paar mm hochdrehen also muss er n Cookie verbauen oder die kotis ziehen

      Ein wirkliches Problem außer das es gehen MUSS gibt es hier nicht

      :thumbsup: Golf 7R Variant :thumbsup:
    • Federwegsbegrenzer habe ich nun tatsächlich auch in Betracht gezogen. Ein dünner sollte ja ausreichen. Aber als richtige Lösung sehe ich das auch nicht. Werde es aber eventuell mal probieren ob man Fahrtechnisch wirklich so einen Unterschied merkt.

      Kante anlegen lassen würde ich selbst auch als gute Lösung ansehen bloß wird mir das leider nichts bringen. Die Schleifspur geht bis zur Außenkante. Das heißt der Kotflügel müsste auch ein Stück gezogen werden und das will ich eigentlich nicht.


      @Craky: doch doch, ich würde liebend gerne weiter hochdrehen. Er ist mir tatsächlich auch optisch ein wenig zu tief. Aber ändern würde dass an meinem Problem ja auch nichts oder lieg ich da falsch? Der Federweg bleibt doch der selbe!?

    • Also ich bin langsam echt amüsiert über einige hier...also wirklich...gibt keine bessere Comedy....

      Beim Einbau eines Fahrwerks propagieren die gleichen Leute: man muss alle Schrauben erneuern und alle Systeme neu einstellen lassen...
      Sagt man das man es nicht macht: das wäre nicht richtig, schon gar nicht nach Vorgabe usw usw
      Wenn ich dann aber lese: extra Federwegsbregenzer einzubauen um ein Problem zu lösen oder in einem anderen Thread mit den Radschrauben die 2mm zu lang sind, das man diese doch ruhig benutzen kann....

      Leute....echt lustig...getreu dem Motto: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern....

      Entweder: ich arbeite 100% nach den Vorgaben oder eben nicht...aber nicht mal so oder so.....das ist nämlich echt lächerlich.

    • Ich bin auch der Meinung, dass wenn das Fahrwerk oder die Rad/Reifenkombination irgendwie nicht passt, dass man da nicht herumdoktern sollte, sondern einfach zu einen Fachkundigen Tuner fahren um sich das ansehen zu lassen. Egal ob es etwas kostet!

      Radschrauben, wenn sie nicht passen kauft man neu. Da wird teures Geld für ein Auto ausgegeben und dann spart man bei den Radschrauben :facepalm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fridatt ()

    • Also ich bin auch sicher kein Freund von Federwegsbegrenzern und sicherlich werden sie das Fahrverhalten negativ beeinflussen, aber ich denke auch dass wie Craky schon sagte so ein dünner Begrenzer nicht sonderlich viel am Fahrverhalten ändern wird. Ob das Fahrwerk nun komplett einfedert und auf die Kotflügelkante schlägt oder einen Milimeter früher durch den Begrenzer gestoppt wird...so oder so federt das Fahrwerk ja komplett ein.

      Ich habe vorhin mit ST telefoniert da ich noch Federschläuche brauche und habe das Thema dann direkt mal angekratzt. Der Herr am Telefon meinte er sendet mir noch ein paar Entlüftungsscheiben mit (die ja im Fahrwerk eh vorhanden sind) und die soll ich dann noch dazwischen klemmen.
      Hat ja im Grunde den selben Effekt wie ein Begrenzer. Das werde ich so mal machen, werde dann ja sehen ob sich dadurch wirklich schon etwas am Fahrverhalten ändert.

      ANZEIGE
    • result?q=Entlüfterscheibe

      Laut KW sind die für Folgendes gut:

      "Die Kunsstoffscheibe ist die sog. Entlüfterscheibe.
      Es soll dadurch verhindert werden, dass sich durch den Federwegsbegrenzer kein Vakuum bilden kann und somit Öl aus dem Dämpfer gezogen wird.
      Daher darf diese auf keinen Fall entfernt werden.
      Da diese Entlüfterscheiben aus Kunststoff sind, sind Geräusche davon ausgehend auszuschließen."
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • Verstehe ich das richtig?!
      Man geht davon aus dass der Anschlagpuffer oder der Federwegsbegrenzer, wenn er auf Block geht, so am Dämpferkopf aufliegt das er bei der folgenden Ausfederbewegung wie eine Saugglocke Unterduck erzeugt?! Und so an der Abdichtung der Kolbenstange Öl aus dem Dämpfer zieht. Und die Scheibe verhindert das dichte aufliegen.

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

    • Wenn der Begrenzer ohne diese Scheibe runter kommt und auf die Gehäusescheibe aufschlägt, könnte das Gummi sich außen festsaugen, somit entsteht eine Glocke durch ein Vakuum....durch die Scheibe passiert das nicht mehr da diese Öffnungen hat....

      Schwer zu erklären...

    • nur ich weiß nicht was das in diesem Fall bringen soll, da diese ja aus Kunsttstoff sind...

      Und wieviele soll er da jetzt drauf machen?

      Wenn der Begrenzer andauernd da drauf haut, der ja aus einem PU-Gummi-Zeug ist....wird der bestimmt bald zerbröseln....

      Ich denke das Problem liegt einfach daran, das die Felge einfach nicht passt...auch wenn es bei anderen der Fall ist....

      Erstmal hoch Schrauben und dann weiter sehen

    • Nein der geht dann immer mit auf diese Scheibe...klar immer nur in Extremsituationen da im normalen Fahrbetrieb eigentlich der Dämpfer nie so weit einfedern sollte. Aber ich sehe es auch so das Gummi oder PE Kunstoff reibt sich mit der Zeit auf. Man sollte wirklich Ursachen Forschung betreiben wo hier genau das Problem liegt.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass es die Scheibe mit der Zeit "zerbröselt", wenn dem so wäre, wäre ja nach kürzester Zeit die Funktion nicht mehr gegeben weswegen der Hersteller die Dinger überhaupt einbaut.
      habe im Internet noch mehr Themen gefunden mit ähnlichen Problemen wo der KW Support auch diese Maßnahme empfohlen hat mit den Scheiben. Also für mich wo es nur um Millimeter geht auf jeden Fall einen Versuch wert.

      und ich finde das ehrlich gesagt eine sauberere Lösung als den Kotflügel weiter raus zu ziehen. Meiner Meinung nach sieht man so etwas immer und ist in meinen Augen auch keine "saubere" Lösung des problems. Finde Karosseriearbeiten sollten immer der letzte Schritt sein. Nur meine Meinung. Da hat jeder eine andere zu :)