Kalibrieren der Sensoren nach Tieferlegung; Eure Erfahrungen / Meinungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kalibrieren der Sensoren nach Tieferlegung; Eure Erfahrungen / Meinungen

      Ich bin zur Zeit eine Preisabfrage für die Tieferlegung meines Golf VII Variant R- Line, 1.5 TSI mit DSG und unter anderen mit dem Ausstattungsmerkmal: Sicherheitspaket Plus am durchführen.
      Tieferlegung so rd. 40-45 mm 8)
      Nun schreibt ein Unternehmen:
      Hallo Herr Zimmer,
      nach weiterem suchen, musste ich feststellen das ihr Fahrzeug mit diversen Sensoren Ausgestattet ist.
      ( aktive Geschwindigkeitsregelanlage , Verkehrszeichenerkennung usw.) Es müssen nach erfolgter alle Sensoren neu Kalibriert und eine spezielle Achsvermessung durchgeführt werden.
      Daher muss ich Ihnen leider mitteilen das wir weder Einbau noch Achsvermessung an ihrem Fahrzeug durchführen können. :facepalm:
      Muss dies wirklich alles durchgeführt werden ?
      Die Achsvermessung ist klar, aber alles andere? ?(

      ANZEIGE
    • Fagus 2 schrieb:

      Die Achsvermessung ist klar, aber alles andere?
      In jeder VW Reparaturanleitung steht, dass die genannten Systeme neu kalibriert werden müssen. Punkt

      Alle was entgegen dem gemacht wird, ist deine Entscheidung. Grad auch weil du noch in der Garantie bist. Normalerweise würde jede Werkstatt die nach VW-Norm arbeitet, den ,,halben" Umbau ablehnen.

      Deine Frage ist hier bereits mehrfach Thema gewesen. Einfach die Suche bemühen... Z.B. muss die neue Karosseriehöhe in der Kamera eingetragen werden (geht auch per VCDS).

      Extrembeispiel was sehr unwahrscheinlich ist:
      Blendest du jemanden und der baut wegen dir einen Unfall, weil die Kamera eine falsche Höhe gespeichert und damit falsche Werte weitergibt, wirst du bei festgestellter fehlender Einstellung Probleme bekommen.

      In 99% wird man aber keine Auswirkungen spüren. Das von mir genannte ist die Theorie.
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Also ich musste nach der Tieferlegung (30mm) feststellen, das es Probleme mit dem Licht gab. Eigtl. ganz logisch... Das Auto kam 30mm tiefer, ergo ist der Lichtpegel zu tief eingestellt und die Ausleuchtung schlecht.
      Das habe ich dann als Einziges neu einstellen lassen. Mein ACC funktionierte sowie vor und ohne Veränderung, genau so wie der Parklenkassistent. Eine Kamera habe (in diesem Fall zum Glück??) nicht, da musste also auch nichts Justiert werden.
      Aber ich denke, du wirst es merken, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es soll.. :P

      04/14 - 06/16 - VW Golf VII 1.2l TSI
      06/16 - heute - VW Golf VII Variant 1.4l TSI

    • Ich hab am Mittwoch auch Federn rein bekommen.
      Habe gestern bei VW die Scheinwerfer neu einstellen lassen.

      ACC, VZE, etc. funktioniert weiterhin alles bestens.

      Ich lass die Tage noch die Achsvermessung machen, denke ich.


      PS: Evtl über VCDS die neuen Karosseriehöhen... mal schauen wann mein VCDS Kumpel nochmal Zeit hat.



      Front-/Vorfeldkamera anpassen nach Tieferlegung
      STGA5 -> Zugriff 20103 –> Anpassung
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante vorn links„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante hinten links„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante vorn rechts„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante hinten rechts„
      Falls es jemanden interessiert.
    • Chiquita schrieb:

      Ich hab am Mittwoch auch Federn rein bekommen.
      Habe gestern bei VW die Scheinwerfer neu einstellen lassen.

      ACC, VZE, etc. funktioniert weiterhin alles bestens.

      Ich lass die Tage noch die Achsvermessung machen, denke ich.


      PS: Evtl über VCDS die neuen Karosseriehöhen... mal schauen wann mein VCDS Kumpel nochmal Zeit hat.



      Front-/Vorfeldkamera anpassen nach Tieferlegung
      STGA5 -> Zugriff 20103 –> Anpassung
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante vorn links„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante hinten links„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante vorn rechts„
      > Kanal „Karosseriehöhe Radhauskante hinten rechts„
      Falls es jemanden interessiert.
      Hey Tobi,

      was nimmt VW für die Scheinwerfereinstellung?

      Gruß
      Lehrling
    • Stelle das Fahrzeug auf ebener Fläche. Danach einfach vom Boden bis zur Radhauskante messen. Den ermittelten Wert in Millimeter ablesen und in die Kamera übertragen.

      P.S. Die genannten Werte haben nichts mit der Scheinwerfereinstellung zu tun bzw. nur im weitesten Sinne für die Assistenzsysteme. Diese müssen manuel eingestellt werden.

      Wenn du das Einstellen mit einem Service verbinden kannst, kostet das reine einstellen nichts. Ansonsten habe ich Preise von ca. 50 € Brutto im Kopf für das reine manuelle einstellen.

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TS 8 ()

    • Ist eine reine Achsvermessung tatsächlich nur beim Freundlichen machbar ?

      Als ich mein Auto heute aus der (freien) Werkstatt abgeholt habe, wurde darauf verwiesen dass ihr Achsmessstand das nicht könne,
      Lust auf nen Sägezahn im den neuen Reifen hab ich aber auch nicht :D

      ANZEIGE
    • Nein. Je nach Baujahr. VfL überall. Facelift ist nur eine Frage der Zeit bis Bosch das auch kann. Diese Info ohne Gewähr. Die Info habe ich von meinem Autoglaser. Der meinte, das nur noch vw die neuen Kameras kalibrieren kann. Bei dir müsste es aber gehen. Du hast zwar kein Baujahr da stehen, aber anhand deiner Bilder müsste es VfL sein.
      Deine Werkstatt wird bestimmt nicht die Technik haben.

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • hat der die scheinwerfer nur vorm Lichteinstellgerät eingestellt oder auch im steuergerät neue höhen eingegeben?
      Zum einstellen er spur sagt mein achsmessmann das es auch geht mit ACC. lenkrad bleibt ja in mittelstellung und spur steht entsprechend geradeaus. woher soll das ACC wissen das was an der spur verändert ist? also keine auswirkungen auf das systhem.
      Wenn allerdings an der hinterachse was verstellt wird ist es schon sinnvoll (pflicht) das ACC zu kalibrieren.

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang
      (Bin Dann weg) wird Blockiert.