Neuen Golf erstmals waschen

    • super, danke dir

      ANZEIGE
    • Ich grabe das mal wieder aus :)
      Ich habe meinen G7 am 21.11 in Wolfsburg abgeholt. In meinem Rucksack waren Wax , Tücher und Pads :)
      Auf mein Nachfragen bei der Einweisung ob ich das Fahrzeug gleich waren könne, wurde mir davon abgeraten. Ich solle zumindest noch 2 Wochen warten, Die Fahrzeuge waren frisch gewaschen und auch gewaxt .
      Waxreste konnte ich nach 2 Tagen im Regen feststellen, wo das Wax von den VW Mitarbeitern nicht richtig aufpoliert war.
      Also sollte man den Wagen dann nach der ersten Wäsche erstmal entwaxen und dann frisches Wax auflegen.

    • So, meinen heute 2 Wochen nach der Abholung gewaschen. Ich konnte es nicht mehr ertragen :( Aber was mich wirklich schockiert hat wäre der Flugrost ! Unglaublich wieviel sich nach 3000 km auf dem neuen Wagen festgesetzt hat. An der Heckklappe habe ich 2 richtig fette Rostflecken. Egal , habe ihn trotzdem einmal komplett gewachst. Morgen gehe ich an die Seiten noch mal mit flugrostentferner ran . Politur habe zur Sicherheit auch mal eingepackt wenn s ganz hartnäckig ist. Danach kommt gleich wieder Wax drauf :)
      An meinen G7 Pure White hatte ich das Problem auch, bis zur ersten Pflege.
      Einmal eine richtige Grundbehandlung und den Lack ordentlich schützen, dann spart man sich hinterher später viel Zeit :)

    • Nach der Wäsche vor allem anderen wäre kneten die einzig richtige Vorgehensweise gewesen...
      Dann hättest du bedenkenlos wachsen oder versiegeln können. Sorry. Freude übers neue Auto, und den Eifer dem Lack was gutes zu tun, kann ich gut verstehen. Aber bitte auch gezielt und schonend. Gerade wenn Flugrost deutlich sichtbar ist. Sonst machst du mehr kaputt als gut.

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

    • @asma2002
      wenn Du eine beheizte Halle oder Garage zur Pflege hast, würde ich auch eine richtige Grundreinigung machen,
      bevor Wachs o.a. appliziert wird.
      Wie @crankdoc bereits geschrieben hast kann man mit der Knete schon gut reinigen (kann man auch machen
      der Flugrostentferner drauf ist - natürlich plus Gleitmittel).
      Solltest Du jedoch bei dieser Kälte reinigen, ist es ratsam die Knete im warmen Wasser zu erwärmen.
      Ansonsten kann die Knete auch Spuren hinterlassen!

      Andernfalls würde ich den Schutz jetzt einfach so lassen und evtl. mit nem Detailer auffrischen und dann im
      Frühjahr eine richtige Aufbereitung machen.

      Greetz
      Sven

      Nach Diktat verreist :winke:

    • Kuemm1 schrieb:

      Aktuell bekommt ihr die Gloria FM10 bei AMAZON für 22,99€ im Blitzangebot.
      Gloria FM10 kann ich überhaupt nicht empfehlen.

      Ich hatte zwei Stück, bei beiden ist der Gummiring an der "Pumpe" ausgenudelt und gerissen, sodass die Gloria keinen Druck aufgebaut hat. Laut Gloria lag es daran dass das Reinigungsmittel (Valet Pro Snowfoam) die Gummiringe angreift und porös macht, ich hätte das Teil reinigen sollen nach jeder Anwendung. Das habe ich aber auch immer penibelst getan.

      Trotzdem war jeweils nach 2-3Monaten der Gummiring defekt, Gloria hat mir dann 2 mal kostenlos einen neuen geschickt, welcher aber bestenfalls einen Monat hielt. Es war mir dann einfach zu ärgerlich jedes mal an der Waschbox zu stehen mit einer vollen Gloria und auf halber Strecke gibt das Ding den Geist auf. Zumal man mit einer Füllung, wenn man sein Auto wirklich vollflächig einschäumen möchte nicht um das ganze Auto kommt und teils so langsam ist, dass auf der einen Seite der Schaum schon anfängt zu trocknen wenn man auf der anderen Seite am sprühen ist.

      Habe mir dann die FM50 geholt die hat große Vorteile
      1. mehr Volumen - daher ist das komplette Auto easy mit einer Füllung zu bearbeiten
      2. mehr Druck, daher insgesamt weniger pumpen - man ist viel schneller und effektiver unterwegs
      3. die Lanzenform vom "Handstück" hat den Vorteil das man auch in Bereiche kommt wo man mit der FM10 - va. bei Tieferlegung nicht mehr hinkommt (z.B. Radhaus, Felgeninnenflächen etc.)

      Nachteile sind aber auch da:
      1. der Preis ist natürlich stattlich
      2. man kommt sich an der Waschbox mit dem Teil schon vor wie ein Autoputznerd - die FM10er sieht man rel. oft, aber die 50er sieht man nie, die Leute schauen mich teilweise mit einem Kopfschütteln an
      3. der Aufwand - es ist natürlich aufwändiger das Teil mitzuschleppen, zu befüllen und zu reinigen.

      Da ich aber das komplette "foamen" des KFZ´s nur zwei mal im Monat mache (Auto bekommt in der Saison jeden Samstag Handwäsche - zwei mal im Monat davon mit foam) kann ich das verschmerzen. Ob das foamen sinnvoll ist oder nicht, naja das ist jedem selber überlassen. Ich machs gerne und ich finde auch dass der Snowfoam dadurch dass er recht lang auf dem Lack steht die Insektenreste wirklich gut einweicht.

      Was das Kneten angeht, würde ich bei winterlichen Temperaturen generell die Finger davon lassen. Selbst wenn man die Knete im warmen Wasser aufwärmt. Die Karosse ist kalt, sobald die Knete Oberflächenkontakt hat, kühlt sie recht schnell aus und wird rel. hart und porös. Habe mir damit letzten Winter ziemlich übel den Lack beschädigt, was ich auch nur mühsam mit der Maschine und Meguiars M101 wieder hab auspolieren können. Die Defekte waren zwar alle samt zu beheben, aber die 8h Session mit Maschinenpolitur hätte ich mir gerne erspart.

      Gruß
      ANZEIGE
    • Golffreund schrieb:

      @asma2002
      Wie kann das wirklich sein ?
      Nach genau 2Wochen Flugrost kann ich nicht glauben !!?? waren vielleicht andere Schmutz-Partikel.
      Nein das war definitiv Flugrost . Habe einen speziellen Reiniger dafür der sich dann auch entsprechend verfärbt.
      @crancdoc. Ich gebe Dir vollkommen recht, aber es war leider etwas zu kalt um das ganze Programm zu fahren. Das kommt dann im Frühjahr. Nil leider Laternenparker und habe keine Halle verfügbar. Ansonsten hätte ich das auch so gemacht :)