Risiken der Digitalisierung – Europäer wollen Datenhoheit im Auto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Risiken der Digitalisierung – Europäer wollen Datenhoheit im Auto

      Wie seht ihr das? 30
      1.  
        Digitalisierung im Auto - da bin ich dabei (11) 37%
      2.  
        Ich habe Angst um meine Privatsphäre (16) 53%
      3.  
        Jein, bin mir unsicher, da mir Fakten fehlen (2) 7%
      4.  
        Da kenne ich mich zu wenig aus (1) 3%
      5.  
        Alda, habe 3a BMW und iPhone, bin voll digitalisiert (0) 0%

      Die FIA fordert mit "My Car my Data" klare Regeln für Datenweitergabe aus dem Auto. Autofahrer wollen Kontrolle über weitergegebene Daten behalten
      Das Datensammeln macht auch vor Autos nicht halt. Das belegte kürzlich ein Test der FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) an zwei exemplarisch ausgewählten Fahrzeugen. Die Details wurden nun ausgewertet. ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold sieht in der Digitalisierung der Mobilität enorme Vorteile für den Konsumenten, aber auch Risiken.

      "Wann man wo gewesen ist und seine Kontaktdaten verrät meist schon das Handy. Ein vernetztes Auto liefert aber wesentlich mehr Infos – über Fahrer und Fahrzeug. Benefits für den Konsumenten finden wir u.a. in Echtzeitnavigation, automatischer Unfallmeldung und Diebstahlschutz. Mögliche Risiken? Automatisch generierte Strafzettel zum Beispiel und höhere Versicherungsprämien für Schnellfahrer – technisch machbar ist fast alles", so Schmerold.

      Wie seht ihr das - alles pure Übertreibung oder droht hier die Überwachung wie z. B.: Wer häufig mit hoher Drehzahl fährt, könnte als Risikofahrer eingestuft werden – und zahlt höhere Versicherungsprämien usw.?

      Quelle: ÖAMTC
      Bild: © adimas / fotolia.com
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Quercus ()

    • "Angst" habe ich jetzt nicht direkt, aber eine andere, kritische Antwort gibt es hier leider nicht.

      Nun, ich gebe zu, dass ich schon kritisch diesbezüglich bin. Ich möchte zumindest im Vorfeld wissen und ggf. zustimmen, welche Daten erfasst und weitergeleitet werden - vor allem an wen!

      Grundsätzlich fände ich den Ansatz gut, die Versicherungsprämien nicht mehr (nur) an die Anzahl der Unfall-freien Jahre zu koppeln, sondern auch an den Fahrstil. Dann aber bitte so, dass das jedem Fahrer freigestellt ist, ob er daran teilnimmt, oder eben nicht. Da ich eher ein ruhiger, passiver Fahrer bin, könnte das vielleicht einen finanziellen Anreiz haben?

      Doof wird es, wenn im Nachhinein Daten erhoben werden, von denen ich zb nichts wusste. Ein Beispiel hatte ich glaube ich hier im Forum gelesen. Da ist einem GTI Fahrer der Motor hoch gegangen. Während der Garantiezeit. Blöd nur, dass das spätere Auslesen des Steuergerätes verriet, dass er überdreht wurde. Womöglich verschaltet!?! Man kann sagen, dass es korrekt ist, die Garantieleistung zu verweigern. Doch wer weiß denn, ob die Daten wirklich 100% verlässlich sind? Ein Fehler im Code (den niemand außer dem Hersteller gesichtet hat) und man steht womöglich unschuldig dumm da.

      Naja, sind nur so ein paar Gedankengänge.
      Schöne Grüße
      Klaus.

      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Hallo Quercus,
      hm, das ist gar nicht so einfach, eine geeignete Formulierung zu finden.

      Vielleicht einfach eine andere Möglichkeit der Enthaltung, zB so ähnlich "Ich stehe dem zwar kritisch gegenüber, will mich aber auch nicht vollständig verschließen".

      Oder einfach "Enthaltung".

      Die Option "Da kenne ich mich zu wenig aus" trifft scheinbar nur auf wenige (oder hier gar niemanden) zu.

      PS: Alles konstruktive Kritik! Bitte nicht falsch verstehen! Vielen Dank dafür!

      Schöne Grüße
      Klaus.
      (Von unterwegs per Mobiltelefon gesendet.)

      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Hallo

      Im allerprivatesten Bereich ist ja schon seit geraumer Zeit auch ohne Smartphone das gesprochene Wort oder auch der bildliche private Raum nicht mehr sicher. Smart-TV Geräte, Kinderspielzeug, sprachgesteuerte Geräte machen willkürliche Spionage möglich. Im vernetzten Fahrzeug auch kein Problem mehr...
      Mir macht das Sorgen!

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crankdoc ()

    • Als GTE Fahrer mit E-Remote und Security & Service bin ich ja schon mit Volkswagen vernetzt. Auch wenn VW nicht alle Daten sammelt, glaube ich schon das sie auf (fast) alles zugreifen können.
      Wenn ich schon per APP und über das Online Portal meine Startzeit usw. einstellen oder abrufen kann, dann kann VW das doch bestimmt auch. Läuft ja alles über deren Server.

      MFG Christian
      Der mit dem Strom fließt. :thumbup:

    • Ich denke mal ich bin der totale Nerd, denn ich stehe total auf Digitalisierung! Und ich mache mir über meine Privatsphäre absolut keine Gedanken, da heutzutage von allen noch so tollen Firmen die Daten verkauft werden oder zumindest gehackt - und nicht immer fällt sowas auf. Habe auch nichts zu verbergen, bin kein Krimineller und ich weiß auch, mit den sensibelsten Daten umzugehen und zumindest diese geheim zu halten^^

      Auch habe ich mir von der Versicherung eine Box einbauen lassen bzgl meiner Fahrerwerte und mit der KANN man nicht ins Minus sinken (Aufschlag auf die Versicherung) sondern nur ins Plus (Rabatte auf den Jahresbeitrag). Und trotz dass ich ein kleiner Raser bin, komme ich immer noch auf einen Rabatt von 20% auf das Folgejahr (bei maximal möglichen 30%) oder genauer gesagt "66 Fahrerpunkte" von 100 möglichen.

      Auch im GTI habe ich alles verbaut, ACC, AID, ALS, Laneassist, Internet, usw. Und die Systeme funktionieren bei VW einfach teuflisch gut und ich finde das absolut genial!

      Irgendwo ist bestimmt auch eine Grenze... den trotz all der Möglichkeiten fahre ich immer noch liebend gern selber und lasse mich nicht fahren, doch bis es soweit ist erfreue ich mich an den ganzen Spielereien ;)

      2.0 TSI