UMFRAGE - DSG vs Handschaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • keys schrieb:

      Schalter von heute sind Synchronisiert ..... ^^
      Die Kupplung ist aber weiterhin eine Kupplung.

      Es gibt Fahrzeuge mit manueller Schaltung die automatisch Zwischengas geben, wenn man einen Gang runterschalten möchte.
      Ich kann nur den Kopf schütteln, wenn ich Fahrer sehe die vor dem Beschleunigen runterschalten wollen, aber statt Gas zu geben verschleissfördernd den Motor mit der Kupplung auf Drehzahl hochzubeschleunigen versuchen. Dabei entsteht dieser Bonanzaruck ...


      Heute hätte ich zum 6-Gang DSG gegriffen.
      Die MQ350 für die Diesel haben oft einen hakeligen 2.Gang. Es gibt eine TPI dazu und VW stempelt es als "Stand der Technik" ab. Wenn es Betriebswarm ist, wäre es wieder in Ordnung.
      Ist es erst, wenn man das Getriebe heissgefahren ist. Aber da stößt man in WOB wieder nur auf taube Ohren.
      ANZEIGE
    • MaikH schrieb:

      Und man muss hier auch bedenken, dass es zusätzlich noch stark aufs Fahrprofil ankommt. Wer täglich zur Arbeit einmal quer durch die Stadt mit Stop & Go juckeln muss, ist sicher anders vorgeprägt, als jemand der täglich über Land und Autobahn fährt.
      Ich fahre jeden Tag ca. 20-25 Minuten Stadt... pro Strecke. Bin froh Handschalter zu haben... mehr Gelegenheit zu üben.

      Brauchen tut man Handschalter sicherlich nicht mehr, Automatiken brauchen nicht mehr, sind schneller und bequemer. Aber eben langweiliger. Viel langweiliger. Der Fahrspaß kommt wenn höchstens von der Beschleunigung. Aber mir hat mein alter Citroen mit der Hälfte an PS mehr Spaß gemacht... die Schaltung war spaßiger, die Lenkung direkter — und das trotz weichem Fahrwerk. Beschleunigung ist meiner Meinung nach nicht alles.
    • kadajawi schrieb:

      Zeenargh schrieb:

      Ja ich versteh das auch nicht! ?(
      Na ist doch ganz einfach. Wenn du deine Frau beglücken möchtest gibt es zwei Möglichkeiten. Selbst tätig werden, oder einen Vibrator in die Hand nehmen und dran halten. Effizienter, schneller usw. ist sicherlich die Technik. Mehr Spaß macht es aber den Knüppel zu nutzen. [...]
      Der bisher mit Abstand coolste Vergleich!
      :thumbsup::totlach::thumbsup:
      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Ich musste auch so lachen.
      Der Vergleich ist gut.
      Sicherlich aufs Auto bezogen auch korrekt :D:P


      Nach 4 Monaten bin ich immer noch froh DSG zu haben . Fahre momentan aber auch mehr Standtverkehr als Land/Autobahn.

      Freue mich dennoch drauf am WE noch einmal den Schalter aus der Halle zu holen. :love:

      Ich mag einfach beides :huh:
      Aber angenehmer im Alltag und entspannter ist definitiv DSG und es ist auch geil!

      Ok.... aber erstmal einen :coffee:
    • Hm, aber bei einer roten Ampel schalte ich auf N und gut ist. Wenn der Motor mir noch zu kalt oder warm ist schalte ich vorher Start-Stop aus.

      Nervige Ampeln habe ich ebenfalls, an denen ich lange stehe. Allerdings weniger Stop and Go. Hätte ich viel davon, wäre DSG teilweise auch nett... allein schon wegen dem Stauassistent.

      Kennt ihr das nicht? Wenn ich zu lange ohne Bewegung verharre, tut mir die entsprechende Extremität weh. So geht es mir bei Automatik mit meinem linken Bein. Oder auf der Autobahn, wo es keinen Grund zum Schalten gibt.

    • kadajawi schrieb:

      [...] Kennt ihr das nicht? Wenn ich zu lange ohne Bewegung verharre, tut mir die entsprechende Extremität weh. So geht es mir bei Automatik mit meinem linken Bein. Oder auf der Autobahn, wo es keinen Grund zum Schalten gibt.
      Ja, das stimmt. Manchmal, auf langen Strecken BAB, ändere ich die Position meines linken Beins. Mal ausgestreckt mit dem Fuß auf der Ablage, mal angewinkelt und der Fuß nahe am Sitz. Das stimmt schon. Trotzdem überwiegen für mich die Vorteile des DSGs gegenüber der Handschaltung.
      Schöne Grüße
      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Es geht nicht um das auf der Kupplung stehen. Das ist ein No-Go und ein Killer für das Ausrücklager.
      Versuche mal im Fitnesscenter eine halbe Stunde lang nur mit dem linken Bein 15-20kg zu stemmen.
      Klingt nach wenig Gewicht, geht aber auf Dauer auf die Gelenke. Dagegen sind die Kilos auf der Bremse noch harmlos, da man auf der Bremse eine ganz andere Beinbewegung hat.

      Ich habe noch eine 6 Stufen Wandlerautomatik in der Garage. Und im Urlaub fahre ich in 3 Wochen 7000-10000km. Das Einzige was bei mir auf langen Strecken schmerzt, ist der Ischias aufgrund zu langes Sitzen.

    • Ich denke, beim Selbstschalten kann man einiges ausprobieren. Schalten will gelernt sein. :D Ich kannte mal einen, bei dem jeder Schaltvorgang die Fahrgäste nach vorn und hinten schleuderte. Er schaffte es nicht, ohne diesen furchtbaren Ruck zu schalten. :D:D Man braucht das gewisse Gefühl. Es lässt sich so schalten, dass man eigentlich gar nichts spürt. Auch im 2. Gang anfahren, funktioniert, wenn man entsprechend sachte mit der Kupplung umgeht.
      Wie gesagt, mir macht das Selbstschalten mehr Spaß.

      Hätte hier jetzt mal eine Frage an die DSG-Fahrer:
      Wie schaltet das DSG? Spürt man da was beim Gangwechsel oder nicht?

      Schaut doch mal ins Wartezimmer. Hab da grad ein tolles Video pro Handschaltung gesehen. :totlach:

      ANZEIGE
    • Zum schnell fahren auf Bergstrassen oder kurvenreicher Strecke hätte ich lieber den Handschalter. Da ist mir das DSG vom Schaltzeitpunkt zu langsam bzw. zu ungenau und ausserdem gebe ich beim Handschalter selber die richtige Drehzahl vor.
      Für den Alltagsbetrieb finde ich das DSG super. Beim Cruisen geht es gemütlich dahin, beim Beschleunigen speziell im S-Modus, geht das Ding wie am Gummiband. Man merkt keinen Schaltvorgang, einfach super!
      Meiner ist allerdings Leistungsoptimiert mit angepasstem DSG. :)

    • Achtung, gemeine, fanboyverletzende Worte contra DSG:

      Erst neulich 2 Tage einen Arteon mit der neuen 7 Gang Automatik gefahren wie meiner fürs Service in der Werkstatt war... ich war ehrlichgesagt froh wie der Wagen zurückging und ich meinen wiederbekommen habe.
      Im manuellen Modus machts ja, abgesehen von den Gedenk-halb-sekunden bis der Gang gewechselt wird, einigermaßen Spaß aber sowohl im D, als auch im S Modus schaltet das DSG so einen seltsamen Schmarrn zusammen, das war nicht lustig und auch weit weg von sportlich... und das obwohl der Wagen 240 PS hatte... von denen man übrigens 0 merkte.
      Im Fließverkehr "nudelt" der Wagen im 6.-7. Gang rum bei vielleicht 40 km/h und schaltet ständig rauf und runter, je nach Gaspedalposition... und das immer merklich und nervig. Man merkt jeden einzelnen Gangwechsel... da kann mir niemand was anderes erzählen, Punkt.

      Tritt man dann mal rein passiert erstmal gar nichts..., nach ner gefühlten Sekunde reisst er dann irgendeinen niedrigen Gang rein und der Motor heult auf... gerade für einen Diesel total sinnfrei so runterzuschalten um dann über 3000rpm zu fahren wenn die Leistung auch 2 Gänge drüber schon anliegen würde.
      Und nein, da war nichts am DSG kaputt oder sonstwas... ich bemerke dieses Verhalten bei allen bisher getesteten Wagen mit DSG... und das waren schon viele.

      Generell würde ich hier bei mir sowieso nie eine Automatik fahren wollen... ich fahre hier ständig Pass-Straßen rauf und runter und da macht das DSG einfach nur einen Scheiss nach dem anderen beim Schalten... das macht genau 0 Spaß und es fehlt mir völlig das Gefühl den Wagen selbst zu führen.
      Anders siehts da bei z.b. Porsche PDK aus, das verhält sich da völlig anders und macht auch Spaß... was aber wohl eher am Wagen selbst liegt... auch BMW und Mercedes haben ihre Automatikgetriebe besser im Griff wie ich finde... da würd ich mich überreden lassen eins mitzubestellen... aber in der VAG ist für mich die Automatik immer noch ein Nachteil, kein Vorteil... wie viele hier das ja lobhudeln. Mir total unverständlich und ich tu das einfach mal als Mädchenfahrergebrabbel ab.
      Würd ich irgendwo in einer Stadt wohnen und nur Stop-and-go Verkehr haben, hätt ich auch ein DSG Fahrzeug um den Kupplungsmuskel zu schonen... aber sobald man auf dem Land wohnt oder sich nicht ständig in irgendwelchen Staustraßen bewegt sehe ich persönlich genau gar keinen Vorteil in dieser frühreifen Technik. Meiner Meinung nach nur was für faule Leute, die einfach nicht mehr richtig Autofahren können/wollen.

      So, jetzt darf geschimpft werden ;)

      Gruß, Werner.

    • Hatte auch mal ein 6 Gang DSG im A3 8PA , einige Jahre. War ja auch soweit zufrieden und denoch hats mich immer mal genervt. Beim Anfahren starkes rucken und das ständige in un her schalten.
      Hatte ja auch im neuen Polo das neue 7 Gang DSG mal gefahren und das selbige leiden ! Daher bleibe ich auch wieder beim Schalter.

      Aber jedem des seinem was man gern selbst fährt ;)

    • Ich habe jetzt mal zwei Tage ein DQ381 getestet. Ich muss sagen, im Vergleich zu meinem DQ250 schaltet es ab und an nervöser durch die Gänge, mal rauf, mal runter,.. wo meines brav den Gang beibehält. Noch dazu hat es vermehrt geruckt in den niedrigen Gängen.

      Ich habe mich dann mit einem Tuner unterhalten (kein Hinterhof, große Firma in DE) der hätte mir von sich aus dazu geraten immer Fahrzeuge mit DQ250 zu kaufen, seiner Meinung nach eine seit mittlerweile X-Jahren gereifte Technik und mit dem DQ381 lieber noch ein paar Jahre warten.

      Konstruktionsbedingte Hindernisse (Gedenksekunde bei Kickdown durch Gassenwechsel) etc. pp. kann natürlich kein DSG überwinden.

      Wer jedoch ein DSG kennt, und weiß wie man damit fährt, der wird es immer wieder kaufen. Und das, obwohl es bei mir nichtmal eine Stadt sondern nur Landstraßen gibt :D

      (Meine persönlichen Erfahrungen liegen beim DQ250 und DQ500 - ein DQ200 bin ich noch nie gefahren)