UMFRAGE - DSG vs Handschaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe es für dich ergänzt

      ANZEIGE
    • Mein 1.4 TSI mit 150 PS hat eine 6 Gang Handschaltung. Bei meinem eigenen Fahrzeug wollte ich aus Kostengründen kein DSG. Zudem wurde den 7 Gang DSG Getrieben immer eine gewisse Anfälligkeit nachgesagt.

      Mein Dienstwagen wird aber definitiv ein DSG da alle Kosten über Wartungspakete abgedeckt sind und ich diese somit nicht tragen muss. Die Mehrkosten nach der gesetzlichen 1% Versteuerung nehme ich bei der oft genannten Verkehrsdichte gerade im Ballungsgebiet Stuttgart gerne in Kauf.

    • Handschalter. Ohne wenn und aber. (Ok, außer es ist ein wirklich mieser Handschalter, wie die von Daihatsu). Bin Wandler gefahren, war grauenhaft (auch wenn die neuen viel besser sind). 7 Gang DSG... ja, fährt sich nett, aber ist so unglaublich öde. Meist ist das spaßigste am Fahren das Schalten, und dann darauf verzichten zu müssen? Einzige Ausnahme wäre ein richtiger Sport-/Rennwagen auf der Rennstrecke. Da könnte mir das Schalten vielleicht zu stressig werden.

      Momentan versuche ich das Schalten mit Zwischengas und Doppelkuppeln zu üben. Was mich stresst ist die richtige Drehzahl zu erreichen bei dem Vorgang... kurz aus Pedal drücken um die richtige Drehzahl beim runterschalten zu erreichen ist ja kein Problem, aber das zweifache aufs Pedal treten dauert ja etwas länger, und beide Male sollte die Drehzahl stimmen.

      Und was die Zuverlässigkeit vom DSG angeht... in Malaysia hat es den Ruf von VW komplett zerstört. Die Autos haben sich eine zeitlang richtig gut verkauft, aber jetzt versucht VW verzweifelt mit massivsten Rabattaktionen und dem x-ten neuen Management die Bevölkerung wieder zum Kauf zu animieren. Gebrauchtwagenpreise sind ebenfalls im Keller. Den Leuten sind die DSG Getriebe der Reihe nach um die Ohren geflogen. Nix mit Ausnahme, das war die Regel. Nun fasst die Teile keiner mehr an.

    • Carsten TDI schrieb:

      kadajawi schrieb:

      Und was die Zuverlässigkeit vom DSG angeht... in Malaysia hat es den Ruf von VW komplett zerstört. Die Autos haben sich eine zeitlang richtig gut verkauft, aber jetzt versucht VW verzweifelt mit massivsten Rabattaktionen und dem x-ten neuen Management die Bevölkerung wieder zum Kauf zu animieren. Gebrauchtwagenpreise sind ebenfalls im Keller. Den Leuten sind die DSG Getriebe der Reihe nach um die Ohren geflogen. Nix mit Ausnahme, das war die Regel. Nun fasst die Teile keiner mehr an.
      Ich zitter schon vor Angst das mir alles um die Ohren fliegt :facepalm:
      Waren hauptsächlich die Autos mit Trockenkupplung (unter anderem war auch der Touran mit 7 Gang DSG betroffen, den ich eine zeitlang häufiger fuhr), aber hat gereicht um eine bevölkerungsumgreifende allergische Reaktion auf die 3 Buchstaben DSG auszulösen.
    • Naja, Doppelkuppeln ist ja bei Synchronisierten Getrieben ohnehin unnütz

      Und vorallem wäre es mir zu viel Arbeit.

      Z.b. Gang 5 auf Gang 4: du fährst in Gang 5, Kupplung treten, Gang raus, Kupplung loslassen, Gas geben, Kupplung treten, Gang rein, Kupplung loslassen

      Gang 4 auf Gang 5: du fährst in Gang 4, Kupplung treten, Gang raus, Kupplung loslassen, Kupplung treten, Gang 5 einlegen, Kupplung loslassen

      Usw.

      Bei einem modernen Getriebe kannst du auch einfach beim Runterschalten auf der Kupplung Gas geben damit du beim einkuppeln nicht so einen großen Lastmoment hast

    • kadajawi schrieb:

      Handschalter. Ohne wenn und aber. (Ok, außer es ist ein wirklich mieser Handschalter, wie die von Daihatsu). Bin Wandler gefahren, war grauenhaft (auch wenn die neuen viel besser sind). 7 Gang DSG... ja, fährt sich nett, aber ist so unglaublich öde. Meist ist das spaßigste am Fahren das Schalten, und dann darauf verzichten zu müssen? Einzige Ausnahme wäre ein richtiger Sport-/Rennwagen auf der Rennstrecke. Da könnte mir das Schalten vielleicht zu stressig werden.

      Momentan versuche ich das Schalten mit Zwischengas und Doppelkuppeln zu üben. Was mich stresst ist die richtige Drehzahl zu erreichen bei dem Vorgang... kurz aus Pedal drücken um die richtige Drehzahl beim runterschalten zu erreichen ist ja kein Problem, aber das zweifache aufs Pedal treten dauert ja etwas länger, und beide Male sollte die Drehzahl stimmen.

      Und was die Zuverlässigkeit vom DSG angeht... in Malaysia hat es den Ruf von VW komplett zerstört. Die Autos haben sich eine zeitlang richtig gut verkauft, aber jetzt versucht VW verzweifelt mit massivsten Rabattaktionen und dem x-ten neuen Management die Bevölkerung wieder zum Kauf zu animieren. Gebrauchtwagenpreise sind ebenfalls im Keller. Den Leuten sind die DSG Getriebe der Reihe nach um die Ohren geflogen. Nix mit Ausnahme, das war die Regel. Nun fasst die Teile keiner mehr an.
      warum übst du das? ist dein nächster ein LKW aus den 1930 er jahren?
      Profis brauchen nicht kuppeln

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang
      (Bin Dann weg) wird Blockiert.

    • Hat noch keiner geschrieben, er wollte den Handschalter beim GTI/GTD wegen des Golfballs? :D

      ANZEIGE
    • Handschalter da ich dem DSG noch traue und ich nicht alle 60.000 einen Getriebeölwechsel machen möchte.
      DSG kommt, in mein übernächstes Auto wobei Senioren damit häufiger Unfälle bauen. Die meisten Unfälle mit Senioren sind auf das verwechseln von Vorwärts und Rückwärtsgang in Verbindung mit einer Automatik zurück zu führen.

    • Tommi01 schrieb:

      Handschalter da ich dem DSG noch traue und ich nicht alle 60.000 einen Getriebeölwechsel machen möchte.
      DSG kommt, in mein übernächstes Auto wobei Senioren damit häufiger Unfälle bauen. Die meisten Unfälle mit Senioren sind auf das verwechseln von Vorwärts und Rückwärtsgang in Verbindung mit einer Automatik zurück zu führen.
      Ein Schaltgetriebe hat auch keine Öl Lebensfüllung...

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Habe mich für den Schalter entschieden.

      Grund eins: das liebe Geld, mir war der Aufpreis zum DSG zu viel, das Auto war auch so teuer genug.

      Grund zwei: hatte im Passat 3C 2.0TDI ein 6-Gang DSG und das hat mich nicht völlig überzeug. Das hatte folgende Ursachen:
      - schwerfällig und ruckelig beim Runterschalten vor allem wenn man an die Ampel rollt
      - rückwärts anfahren am Berg klappte nur mit sehr viel Gas, dann war plötzlich Kraftschluss da und das Auto hüpfte

      Wobei ich zugeben muss dass es, wenn alles gut lief, ansich gut fahren lies.

    • Ich wollte einfach mal einen PKW mit Automatik fahren privat - war es die richtige Entscheidung? Ja und auch nein. Kein wirkliches Autofahren - eher cruisen - Vorteil bei schleppendem Verkehr, Stadt, Stau - Schalter fahren
      macht einfach mehr Spaß - der fehlt mir beim DSG.

      29.06.2016 Bestellung GTD - Abholung in Wolfsburg am 17.09.2016 um 12:30 Uhr :D/ Limestone Grey Metallic / DSG /DCC / Dynaudio / Sport&Sound / Top Paket / Business Premium / Rückfahrkamera / Comp.Media+Navi / Blind Spot / ACC / GRA / NSW / Licht&Sicht / R-Spiegelkappen / Diverse Folierungen
    • Zeenargh schrieb:

      Wieso übt man das Schalten mit Zwischengas, da gar keinen Sinn mehr bei den heutigen Getrieben hierfür gibt? 8|
      Theoretisch soll es ja die Synchronringe schonen. Praktisch macht es einfach Spaß. Warum spielen manche Menschen mit einer Modelleisenbahn? Warum fahren Menschen auf die Rennstrecke? Warum treiben Menschen Sport oder spielen Computerspiele? Es sind ja zumeist mehr oder weniger sinnvolle Tätigkeiten. Autofahren kann je nach Situation langweilen, und das Gefühl es endlich richtig geschafft zu haben ohne rucken in den 2. zu kommen...

      Ich kann ja auch fragen warum nicht gleich autonomes Fahren? Selber Autofahren macht demnächst keinen Sinn mehr, das System von Tesla ist sicherer als menschliche Autofahrer. Das von Google soll dem von Tesla sogar um Jahre voraus sein. Und sicherlich bieten auch VW & Co. demnächst sowas an.
    • Auf jedenfall DSG. Damals als ich mir den Polo 6R GTI bestellt hatte, gab es den eben nur als DSG. Seitdem fahre ich nurnoch DSG! Es gibt nichts komfortableres.
      Erstmal hat man immer eine Hand frei für was auch immer und das DSG ist so fix im schalten, da haben die manuellen erstmal die Kupplung getreten, da ist das DSG schon weiter.

      Muss aber gestehen das ich alte Autos, wo die Kupplung keinen Schleifpunkt mehr hat, kaum noch fahren kann :D

      Beste Grüße aus Dortmund,
      Marcel

      VCDS Kodierungen & Fehlerspeicher auslesen/löschen im Raum Dortmund und Umgebung möglich :)
      Einfach per Konversation / E-Mail bei mir melden ;)

      VW Polo 6R GTI - Oryxweiß Perlmutteffekt - VERKAUFT /!\
      VW Golf VII GTI Clubsport - Deep Black Perleffekt
    • TDI 2.0 mit 6Gang Handschaltung.
      Bin kein Fan von Automatik... ausserdem wenn ich die Schaltempfehlung sehe: Wie untertourig soll der Wagen aus Umweltgründen denn laufen? Ich will noch Autofahren und dazu gehört das Schalten.
      Ich sehe ja ein, das es im Stau und bei alle 20 m eine rote Ampel Automatik bequemer ist; ich kenne auch die Argumente von Automtikbeführwortern. Aber je bequemer umso mehr lässt meines Erachtens auch die Aufmerksamkeit nach; vor allem auf längeren Strecken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeWe ()