Austausch Dämpfungen zu FL-Dämpfungen wegen großer Rostgefahr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Austausch Dämpfungen zu FL-Dämpfungen wegen großer Rostgefahr

      Hallo,

      aufgrund der Fragen per Chat verlinke ich hier meinen Umbau.
      In den Anleitungen kann man leider nicht direkt antworten.

      Austausch Dämpfungen zu FL-Dämpfungen wegen großer Rostgefahr

      Grüße

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
      ANZEIGE
    • Hallo Richard,

      vielen Dank für Deine Anleitung samt Teileliste und Fotos :thumbsup: .

      Ich glaube ich werde dies an meinem Wagen auch so umbauen. Nur wegen des Fettes bin ich unsicher, ob das nicht ein wenig "zu dick aufgetragen" ist (im wahrsten Sinne des Wortes ;) )

      Wäre nicht zb sprühbarer Unterbodenschutz eine Alternative?
      Vor allem habe ich Sorgen, dass mir Fett auf die Bremse tropfen könnte - abdecken kann man die ja nicht ewig :D

      Danke und schöne Grüße,
      Klaus

      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach Climatronic GRA SHZ RCD510 MediaIn Parksensoren V+H
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Es kann eigentlich nichts auf die Bremse Tropfen. Ist ja alles mit Plaste verkleidet. Zudem ist der Radhausfalz v-förmig ausgebildet. Das heißt, laufendes Fett würde sich erst am untersten Punkt bemerkbar machen und ohne Probleme am Schweller heruntertropfen.

      Richtigen UBS habe ich auch hier stehen von KENT ruber Guard. Das fett kriecht aber. Gerade im Bereich Schweller hast du 2 sich überlappende Bleche.

      Dateien
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TS 8 ()

    • @'Golf7-G7

      Da ist bereits ab Werk welcher drauf (sieht man eigentlich recht schön auf den Bildern). Weiterhin sieht man unter UBS keinen Rost. Bei dem Fett aber schon.

      Auch VW hat in diesem Bereich ab Werk Wachs verwendet. Ist so weißlich. Und davon haben die zumindest bei mir nicht wenig verwendet.

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TS 8 ()

    • Habe beim wechsel aus neugier mal die radhausschale ausgebaut und mal erkundet wie es da ausschaut.
      4 jahre und 70.000 km. zu sehen war da nur oberflächlicher schmutz. Nicht ein stück laub oder änliches.
      Auch der Schwamm war trocken. Also für mich kein Handlungsbedarf.
      Für mich ist die neue Verkleidung nur durch Entfeinerung zu begründen.
      Allein das Transportvolumen ist um ein vielfaches geringer.

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang
      (Bin Dann weg) wird Blockiert.

    • Anbei der ,,Beweis" zu den Rostpünktchen. Ich habe meinen Golf erst seit Dezember. Seit dem Garagenwagen. Wie er davor behandelt wurde - keine Ahnung. Bei mir somit auf jedenfall Handlungsbedarf.

      Was meinst du mit Transportvolumen bzw. Entfeinerung?

      Dateien
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Die dünnen Plastedeckel sind ca. 10 mal dünner als das Schaumteil. Also passen min 10 mal so viele Teile in eine Transportbox oder auf den LKW. Nann mir auch gut vorstellen das es im Fußraum lauter ist ohne die Schaumteile. Aber das können nur die Umrüster bestätigen wenn es so ist.

      Golf VII 2,0 Diesel 150 ps. MT 6 Gang
      (Bin Dann weg) wird Blockiert.

    • Alternativ könnte man auch die Schaumstoffdinger rausnehmen....trocken und dann mit dem Fett einbalsamieren....dann nehmen die auch kein Wasser mehr auf und die Dämmung bleibt erhalten

      Wie lecker wohl die Pommes jetzt sind aus der Friteuse :D:D:D

    • Werde nächste Woche über eine evtl. vorhandene Lautstärkezunahme berichten.

      Den Schaumstoff habe ich natürlich aufgehoben. An einem FL - Golf bei meinem Händler habe ich mir den Verbau genau angeschaut. Ich kann mir nur vorstellen, dass entsprechend die Innenraumdämmung neim Neuen stärker sein müsste.

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
      ANZEIGE
    • Hallo,

      sorry ganz vergessen... Ich persönlich kann absolut keinen Lautstärkeunterschied feststellen.

      Der User akki ist gerade dabei herauszufinden, ob die Dämpfungen auch von außen eingebaut werden können. Dazu müssen allerdings die Türen ausgebaut werden. Bis jetzt nach 1.549 km haben sich die Teile absolut nicht gelockert oder verschoben. Selbst wenn die Dämpfungen von außen eingebaut werden könnten, werde ich es auf jeden Fall so belassen. Ob man die Türen ohne weiteres (Stichwort Einstellung/Remontage) ausbauen kann, weiß ich nicht.

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Habe mir die Teilchen gestern auch besorgt und mal beim FL geschaut wie es dort aussieht.
      Das FL scheint den normalen Schaumstoffkeil zu haben und die von Dir verbauten Abdeckungen werden einfach zwischen Tür und Keil geklemmt.

      Die Nasen passen perfekt an die Querstreben, die sich vor dem Schaumstoffkeil befinden.
      Kriegt man aber anscheinend nur sinnig verbaut, wenn die Tür demontiert wird.
      Ich glaube, der Aufwand ist es mir nicht wert.
      Will mal schauen, ob ich die neuen Blenden irgendwie ohne Demontage der Tür eingefädelt bekomme. Ansonsten werde ich die Blenden zurückgeben.

    • Ich bin noch auf die Antwort von akki gespannt. Wie du auch festgestellt hast, ist der Aufwand einer Außenmontage einfach zu groß. Bei mir hält es nur durch die Klemmwirkung perfekt. Im Umbauthema werde ich vermerken, dass es sich bei meiner Variante um die einfache handelt...

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Bei mir hält alles ganz normal nur durch die Klemmwirkung. Radhausschale ausgebaut und über diesen Weg eingesetzt.
      Bilder anbei - sieht man aber alles sehr schlecht.

      Dateien
      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Ich denke, dass ich bei Gelegenheit einfach mal ein wenig basteln werde.
      Als ganzes Teil bekommt man die Abdeckung von außen nicht sinngemäß montiert, ohne hierfür die Tür zu demontieren.

      Ich werde die blenden sauber dritteln und versuchen, sie so mit den vorhandenen Klemmen an den Querstreben zu befestigen. Danach im montierten Zustand wieder zusammenkleben. Im schlimmsten Fall, wenn s also nicht klappt, hätte ich dann die 27€ halt zerschnibbelt und wäre um eine Erfahrung reicher gewesen.

      Ich möchte nämlich ungerne die alten Schaumstoffkeile entfernen
      Werde nächste Woche dann mal berichten, ob es geklappt hat. Schaffe es momentan leider zeitlich nicht, mich dran zu setzen.

    • Aber weshalb machst du dir dann die Arbeit, wenn dein Schaumstoff drin bleibt?

      In dem Bereich wo der Schaumstoff war, läuft eigentlich kein Wasser lang. Es muss sich um Spritzwasser handeln. Vor dem Schaumstoff ist die Radhausschale. Und weil da keine Luft ran kommt, bleibt die Feuchtigkeit da stehen. Bei mir waren wie gesagt bereits Rostpunkte!

      P.S.: Der oben aufgeführte Beitrag basiert auf meinen eigenen Erfahrungen/Wissen und gibt meine eigene Meinung wieder. Irrtum vorbehalten!
    • Ich bin davon ausgegangen, dass das Wasser nicht von unten oder von Richtung Radkasten an den Schaumstoff gelangt (da ist ja eigentlich auch alles zu) sondern bei Regen, Autowäsche etc. sich den Weg durch den vorderen Türbereich an der A-Säule sucht.
      Wenn ich das Auto in der Waschbox abbrause ist der Bereich der Karosserie bis zum Schaumstoff ja auch immer nass. Das ist ja denke ich mal auch der Sinn dieser neuen Blenden mit den Gummilippen an der Seite. Bin mir ziemlich sicher, dass der FL Golf auch noch den Schaumstofkeil verbaut hat und dieser nur durch die Blende mit den Gummilippen geschützt wird.