Wie lange sollten Bremsen halten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie lange sollten Bremsen halten?

      Moin :whistling:

      Habe mir heute für meinen 2014er 1.4 TSI mit 122 PS (75 & Stadtverkehr / 25 % Landstrasse, defensives Fahrverhalten) zwei Kostenvoranschläge zur Erneuerung meiner Bremsen vorne schicken lassen. Die Scheiben vorn sind nach 45.000 km ziemlich fertig, die Beläge meckern allerdings noch nicht im Bordcomputer. Einer lautete über 800 Euro, einer über 579 Euro :thumbdown: .

      Der günstige Anbieter hat noch dazu geschrieben, dass etwas nicht stimmen kann wenn meine Bremsen jetzt schon fertig sind und bietet mir eine kostenlose Durchsicht der Bremsanlage an.

      Ist das tatsächlich so? Halten neue Bremsen normalerweise so viel länger, dass es einen Werkstattmeister erstaunen muss, wenn sie nach 45.000 km fertig sind? Wie sind Eure Erfahrungen?

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IkswobarG ()

    • Wenn du noch die ersten Klötze drauf hast und die sind noch nicht fällig, ist es höchst unwahrscheinlich dass deine Scheiben runter sind!

      Wer behauptet denn das die Scheiben fällig sind?

      Dein Auto bremst doch noch ganz normal?

      Lass dich nicht verarschen!

      Geh zu dem Anbieter der das nochmal anschaut.

      Ich würde wenn ich keine Ahnung habe zum TÜV fahren und die mal gucken lassen.
      Das sind Fachmänner die nicht mit Umsatzprämien wie z.B. ATU ihr Geld verdienen.

      Mit der Panik von unwissenden Autofahren ist gut Kohle machen!

      War mit meinem jetzt noch knapp 4 Jahren und 48000 km bei der Inspektion und die Bremsen sind rundum OK gewesen 50-60%.
      Und ich bin kein Schleicher, auch habe ich die kleinen 1,6 TDI Bremsen.

      In 40 Jahren Autofahren war es bei mir übrigens immer so gewesen das die Bremsscheibe 2 Sätze Klötze gehalten hat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MotoGuzzi ()

    • Dein erster Satz Bremsklötze ?
      Was auf jeden fall sehr ungewöhnlich ist, dass du sagst Bremsscheiben sind hin, Klötze aber noch okay. Zumindest wenn es die ersten sind.

      Wie gesagt kommt das extrem auf die Fahrweise an. Es gibt auch Leute die schaffen eine Bremse in 20.000 km komplett zu verheizen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tr1ck17 ()

    • Danke für die ersten Antworten.

      Ich fahre eigentlich ziemlich defensiv - und zwar HAUPTSÄCHLICH wegen der Bremsen. Früh sanft bremsen wenn möglich.

      Was mir von Anfang an komisch vorkam war das Quietschen der Bremsen beim morgendlichen Kaltstart. Kein anderes Auto in unserer Tiefgarage hat morgens quietschende Beläge, aber in diversen Foren und von einem Schrauben habe ich gehört, dass der G7 über eine Trockenbremsfunktion oder sowas verfügen soll, weshalb es morgen quietscht. Das sei total normal.

      Wie die Beläge aussehen, weiss ich momentan nicht, meine Winterfelgen lassen kaum einen Blick zu. Die Anzeige meckert wie gesagt aber noch nicht. Nur wenn ich die Scheiben abtaste, merke ich eine sehr deutliche Kante. Bremsen tut aber alles noch völlig normal, auch wenn ich das Gefühl habe die Bremse spricht nicht mehr so direkt an wie am Anfang.

    • Die Kante ansich ist völlig okay, solange die Dicke der Scheibe ausreichend ist. VW gibt d a Millimeter Angaben für, diese müsste mal gemessen werden. Dann weisst du genau, ob die Scheibe noch in Ordnung ist oder nicht.

      Wie haben die Firmen denn Beurteilt, dass die Bremse runter ist ? Rad abgenommen ?

      Mit der Verschleißanzeige muss man auch aufpassen. Der Kontakt sitzt meistens innen. Man kann es aber auch mal haben dass der Äußere Belag deutlich mehr abnutzt. Also bitte immer auf jeder Seite sowohl Innen als auch Außen die Klötze begutachten.

    • IkswobarG schrieb:

      Bisher hat noch niemand die Bremsen angeschaut ausser mir selbst. Die Beläge sehe ich wie gesagt wegen der Winterfelgen nicht, verstehe aber auch eh nichts davon.

      Muss dann wohl mal zur Ansicht zu VW.

      Hatte überlesen, dass du dir die Kostenvoranschläge nur zuschicken lassen hast. Am besten wirklich mal bei irgendeiner Werkstatt fragen ob die sich die Bremse mal angucken können und die Dicke der Scheibe messen können. Dann bist du auf der sicheren Seite.
    • Smacks schrieb:

      Tr1ck17 schrieb:

      Klöte aber noch okay
      Made my day :D
      Solangs der Klöte gut geht ist doch alles in Butter
      ANZEIGE
    • Meiner war neu.

      Vielleicht bin ich ja auch nur doof. Wenn ich da eine deutliche !!! Kante an der Scheibe fühle, fang ich zu grübeln an. Die Scheiben selbst sahen im November (da konnte ich sie dank Sommerfelgen noch sehen) in Sachen Riefen oder Kratzer noch ganz tacko aus, nur eben diese Kante... Und ein Blick auf die Beläge hilft mir ehrlich gesagt gar nicht, denn die sind ja selbst im Neuzustand nicht so dick und fett, dass man irgendwann sagen könnte "oh, nur noch fünf Millimeter". Bei Reifen ist das schon einfacher, da braucht´s ja nur ein Lineal oder Augenmass oder einen Profiltiefenmesser.

      Bin ja nicht umsonst Schlipsträger statt Schrauber geworden, Mechanik und Elektrik sind nicht meine Freunde 8|:facepalm:8o

      Der VW-Termin am Donnerstag soll nix kosten, danach weiss ich mehr.

    • IkswobarG schrieb:

      Ich fahre eigentlich ziemlich defensiv - und zwar HAUPTSÄCHLICH wegen der Bremsen. Früh sanft bremsen wenn möglich.
      Je nachdem wie du das ausführst, ist das aber auch nicht zwingend gut für die Bremsen. Wenn ich mich korrekt erinnere, sollte man lieber kürzer und stärker (natürlich nicht im Sinne von Vollbremsung) als extrem lange und wenig bremsen, weil du damit eine längere Belastung auf den Bremsen hast.
      Auch problematisch könnte ein täglicher Weg bergab sein, falls du dort anstatt die Motorbremse zu nutzen dauerhaft leicht auf der normalen Bremse stehst.
    • Hi,

      ich habe jetzt mit knapp 70000 die ersten Klötze und Beläge aufm Auto und Sie sehen noch wirklich gut aus. Natürlich hängt der Verschleiß Hauptsächlich von der Art der gefahrenen Strecken ab aber wenn Du sagst das Du defensiv fährst würde ich einfach jemanden gucken lassen der ein bißchen Ahnung hat (muß sich ja nicht gerade im Regen unters Auto legen).
      Das morgendliche Quietschen kann durch die Bremsentrocknung kommen.

      Lass Dich nicht jeck machen!

      :sabber:
    • Hallo !!
      Auch generell bei zügiger Fahrweise , wenn er auch dauernd im Freien steht und sich Oberflächenrost an den Scheiben bildet, müssten die Dinger mal an die 70 -90 TKM halten, dass sich am Rand hin eine Kerbe bildet ist normal, da der Belag nicht über die Scheibe hinausgeht sondern kurz davor endet. Das ist kein Mangel aber wenn es stört könnte man diese Erhebung mit der Flex vorsichtig wegschleifen. aber bitte ohne Kerben.. :(
      meine Bremsscheibe / -klötze wurden bei ca. 95.000 rundum getauscht..Golf 6 TDI (+) 2,0 liter

      LG
      KAPPI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kappicap1ser ()

    • Eure Handwerkerkunst in ehren, aber lasst solche Dinge wie flexen an der Bremse weg.
      Ihr könnt doch nicht wissen wer das alles ließt. Und dann kommt einer auf die Idee und flext an seiner Bremse rum.
      Ich möchte mir das nicht vorstellen wenn da einer die kannte mit der Flex bearbeitet, der null Ahnung hat.
      Macht was ihr wollt, aber gebt solche Tips bitte nicht weiter.