verbreiterte Kotflügel pro/kontra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • verbreiterte Kotflügel pro/kontra

      Hallo G7-Freunde,

      ich habe mir gedacht machen wir mal ein Thread über verbreiterte Kotflügel!

      In Blech verbreitert fällt mir nur KTS ein!

      GFK - wenn ja welcher Hersteller man hört ja viel von hochstehenden Ecken am Scheinwerfer und so

      oder nur bördeln!

      Wer kann seine Erfahrungen einfach mal niederschreiben!
      Weil sowas interessiert bestimmt nicht nur mich!

      Danke Meik :D

      ANZEIGE
    • Wozu soll das gut sein? Zum einen finde ich es hässlich, und zum anderen Sinn und Zweck erklärt sich mir nicht? Nur rein Optisch so breit wie möglich?
      Weil einen Vorteil rein Fahrerisch sehe ich da nicht, mir wäre diese Maßnahme jedenfalls keinen Euro wert. Die Kohle würde ich dann lieber wo anders investieren, wie besseres Fahrwerk gute Reifen PU Buchsen Bremsanlage u.s.w eben Maßnahme die sich auch beim Fahren positiv bemerkbar machen.
      Klar wem diese Breitbauten befallen und rein auf Optik wert legt, für den ist das sicher was.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • koenigdom schrieb:

      Sinn der Sache ist tiefer zu kommen. Schleift schon mal am Kotflügel

      Und wenns gut gemacht ist (siehe z.B. JPs Golf 7 der alleine hinten 3,5cm pro Seite breiter ist) fällts nichtmal auf
      Je nach Rad/Reifen Kombination, dann würde ich es bördeln und wenn ganz extrem noch ziehen lassen. Das ganze vom Karosserieschlosser noch schön verzinnen nach alter Schule neu Lackieren und man hat ein Top Ergebnis.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Carsten TDI schrieb:

      Wozu soll das gut sein? Zum einen finde ich es hässlich, und zum anderen Sinn und Zweck erklärt sich mir nicht? Nur rein Optisch so breit wie möglich?
      Weil einen Vorteil rein Fahrerisch sehe ich da nicht, mir wäre diese Maßnahme jedenfalls keinen Euro wert. Die Kohle würde ich dann lieber wo anders investieren, wie besseres Fahrwerk gute Reifen PU Buchsen Bremsanlage u.s.w eben Maßnahme die sich auch beim Fahren positiv bemerkbar machen.
      Klar wem diese Breitbauten befallen und rein auf Optik wert legt, für den ist das sicher was.
      Und was hat uns dein Text jetzt gebracht - Ich fahre einen Golf der schon Verhältnis mäßig tief ist aber ich würde gern noch etwas weiter runter und auf 20Zoll fahren da muss man dann vielleicht etwas an den Kotflügeln machen!
      Und willst du jetzt sagen das KW ein schlechtes Fahrwerk ist?
      Schleiffrei Fahren machen sich auch positiv bemerkbar-oder sehe ich das falsch?
      Und wenn du nichts dazu beitragen kannst dann lass es doch einfach!
      Und wenn du es hässlich findest ist das auch okay kann ich klar mit!

      Mücke , SRS-Tec oder Kerscher?


      koenigdom schrieb:

      Sinn der Sache ist tiefer zu kommen. Schleift schon mal am Kotflügel

      Und wenns gut gemacht ist (siehe z.B. JPs Golf 7 der alleine hinten 3,5cm pro Seite breiter ist) fällts nichtmal auf
      JP seiner war bei KTS da ist es klar das es gut aussieht!
      Haben auch nen guten Preis :D
    • Ja beim V2 lässt sich ja auch die Druckstufe einstellen, und ja ich bin auch eine Fan von KW aber das V1 funktioniert leider nicht im Golf. Und breitere Kotflügel wenn nicht übertrieben hab ich auch kein Problem mit, aber ich bin Fan vom Tuning alter Schule.
      Wie ja auch schreibst sind wohl bei den GFK Teilen starke Qualitätsunterschiede, und lackiert werden müssen diese ja auch. Somit würde ich immer die Handarbeit am original vorziehen.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Wie du schon schreibst wäre KTS die erste Wahl wenn es in Blech verbreitert werden soll. Das hat natürlich seinen Preis.
      Bei GFK gibt es ja diverse Hersteller Mücke, Srs-Tec, Kerscher....
      Nehmen sich meiner Meinung nach alle nicht so viel. Die müssen vor der Montage alle angepasst und ordentlich fürs Lackieren
      vorbereitet werden.
      Dann gibt es noch welche von Rieger in ABS, allerdings gefällt mir da die Form nicht.
      Letztendlich ist es zum einen eine Frage des Preises ob Blech oder GFK. Da viele die originalen behalten zwecks Rückrüstbarkeit, bleibt dann nur GFK.
      Ich werde für 2k17 auch welche aus GFK verbauen, da ich ja auf Luft umbaue und da einfach den Platz brauche.

      Nur bördeln reich definitiv nicht bei den Felgen die du fahren möchtest und bei ordentlich Tiefgang.

    • Deswegen wegen dieser Thread , wer es mag oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal!
      Wollte eigentlich nur paar Empfehlungen und Erfahrungen sammeln nicht mehr!
      Ich kenne nur KTS die Kotflügel so bearbeiten das es fast original aussieht - und ich habe mich schon mal über die Preise infomiert.
      Ganz klar das gute Arbeit auch ordentlich entlohnt werden soll. Aber GFK gibt es für rund 400€ aber KTS ruft run 1400€ auf!
      Und beide wären dann noch nicht lackiert!

    • Wie siehts denn grundsätzlich aus wenn ich vorne gut 4mm mehr Luft brauche? Lässt sich das selbst irgendwie lösen?

      ANZEIGE
    • Ich habe Erfahrungen mit den Mücke- und derzeit mit den SRS-Tec-Kotflügeln. Die Mückekotflügel sind minimal breiter. Die fand ich von der Form nicht ganz so harmonisch wie die von SRS-Tec.

      Von der Passform kommen mMn beide nicht an Originalkotflügel heran. Sind für mich aber beide akzeptabel.

      Auf Treffen sieht man immer wieder bei Fahrzeugen mit breiten Kotis Farbunterschiede zu den restlichen ab Werk lackierten Teilen. Bekommt nicht jeder Lacker so gut hin. Bei meinen bin ich zufrieden. Evtl. verändert sich nach einigen Jahren die Farbe des Lacks auf GFK anders als auf dem Blech. Ist mir bei weißen Mückekotis mal aufgefallen, die mit den Jahren einen Gelbstich bekommen haben.

      Die SRS-Tec-Kotis haben eine integrierte Innenradhausschale. Die von Mücke nicht. Bei beiden muss die Originalradhausschale zurechtgeschnitten werden.

    • Ja mit den Farbunterschieden ist das so eine Sache. Das habe ich selbst beim Originallack der Tankklappe, die ist nun nach 2 Jahren gelb geworden.
      Aber ein guter Lackierer bekommt das schon hin. Meist wird ja in die angrenzenden Teile einlackiert damit man keine Farbkante hat.
      Bei GFK Kotis kommt man natürlich weitaus günstiger weg und hat die originalen noch da, falls mal auf Original zurückgebaut werden soll.
      Deshalb nehme ich auch welche aus GFK, bei mir werden es welche von Kerscher, die gefallen mir von der Form her gut.