Konfiguration Golf 7 Variant GTD und Zeitpunkt Bestellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konfiguration Golf 7 Variant GTD und Zeitpunkt Bestellung

      Hallo zusammen,

      hier hatte ich mich schon kurz vorgestellt: Neues Mitglied aus dem Schwabenland. Auch hier noch einmal ein herzliches HALLO an alle. ;)

      Ich denke mein Anliegen passt in der "Kaufberatung" sehr gut rein und ich hoffe auf einige nützliche Kommentare. Das Mitglieder @Homer33 hat mir schon einige Anregungen gegeben. Wie schon beschrieben soll es einen neuen Geschäftswagen geben, welchen wir aber auch als Familienkombi nutzen wollen. Dazu muss es schon genügend Platz sein (für 2 Personen + 1x Kleinkind). Pflicht sind außerdem auch Automatik und ich hätte gerne einige Ausstattungsmerkmale an Bord. Zudem haben wir uns für einen Diesel entschieden. Als Benziner wäre nur noch der Seat Leon ST Cupra265 in Frage gekommen, aber bei ca. 20.000 km pro Jahr macht das ca. 1.500 € im Jahr mehr Spritkosten und außerdem bin ich mir nicht sicher ob der Seat mit Frontantrieb die Kraft auf die Straße bekommt. Somit fällt nun die Entscheidung zwischen dem Golf 7 Variant GTD und dem Skoda Octavia RS, beide mit DSG. Den RS kann man nicht mehr konfigurieren und somit ist er bei meinem Händler nur noch in komplett schwarz verfügbar als Neuwagen. Obwohl ich am Montag beide Probe fahre und mir noch einmal genau ansehe, tendiere ich ganz klar zum Golf. Ich denke mit ihm habe ich das modernere bzw. aktuellere Auto, schließlich soll der Golf 8 erst 2019 kommen, also ziemlich genau nach Ablauf meines Leasingvertrages. Der Ford Focus ST Turnier ist früh raus geflogen, weil die Rate bei gleicher Anzahlung und gleichem Fahrzeuglistenpreis 100 € pro Monat mehr beträgt. Die Angebot welche ich von VW und Skoda habe sind schon extrem gut, vor allem wenn man den konfigurierten Listenpreis sieht. Hätte ich ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten, das ist schon extrem günstig.

      Nun kam die Frage nach dem Facelift auf für den Golf 7, welches in Kürze vorgestellt werden soll. Nun könnte man auf dieses warten oder jetzt einfach bestellen. Was meint ihr dazu? Die Aktion bei VW "goldener Herbst" mit dieser extrem günstigen Rate geht nur noch bis zum 31.10. Wenn ich das nutzen will, kann ich also nicht warten. Zudem wäre mir das Facelift nicht sonderlich wichtig, wenn es sich hier nur um kleine Veränderungen geht (z.B. hier und da eine neue Chromleiste, Sound Generator etc.). Ich fahre das Auto 3 Jahre und gebe es dann wieder zurück. Da ist mir der Wiederverkaufswert völlig egal. Ich selbst würde also dazu tendieren den Aktuell noch zum günstigen Preis zu bestellen, da ich mir beim Facelift kein völlig verändertes Bild vorstellen kann. Eure Meinung würde mich dennoch interessieren!

      Zu meiner Konfiguration:
      Hier sind noch Veränderungen möglich, da habe ich mich noch nicht fest gelegt. Ich denke 1.000 € hin oder her sind egal, das wird in der Rate nicht viel ausmachen. Hier die Konfiguration die ich berechnen lies...

      - Lackierung Pure White (schwarz auf keinen Fall und rot auch nicht. So richtig Farbe gibt es ja leider nicht in der Palette von VW)
      - Innen Titanschwarz /Schwarz
      - "Blind Spot"-Sensor mit Ausparkassistent
      - Business Premium - Paket inkl. Navigation "Discover Media", Geschwindigkeitsregelanlage, Netztrennwand, Proaktives Insassenschutzsystem
      - Guide & Inform 3 Jahre
      - Sport & Design - Paket inkl. 7,5x18 Leichtmetallräder, Fahrprofilauswahl, Radsicherung, Bremssättel rot, Seitenscheibe und Heckscheibe abgedunkelt
      - Licht und Sicht - Paket inkl. Fahrlichtschaltung automatisch mit Tagfahrlicht, Fernlichtregulierung, Innenspiegel automatisch abblendend, Regensensor
      - Nebelscheinwerfer,
      - Seitenairbags hinten
      - Soundsystem "DynaudioExcite"
      - Telefonschnittstelle und USB-Schnittstelle
      - USB Schnittstelle

      Der Rest wie z.B. Bi-Xenon oder Sitzheizung vorne ist ja schon in der umfangreichen Serienausstattung enthalten. Ich denke die Konfiguration ist ganz brauchbar. Unsicher bin ich mir noch beim DDC, beim "Top-Paket" oder beim "Discover Pro"-Navi. Was meint ihr dazu? Ich muss mir das Auto Serie mal anschauen, denke aber ich werde durch Federn das Auto tiefer legen und 19 oder 20 Zöller montieren. Da wir das Auto im Alltag auch nutzen und ich schon noch in Parkhäuser etc. kommen muss, wird es nicht ganz so tief werden (daher reichen wohl Federn) und bei den Felgen werden es dann wohl auch eher 19 Zoll, obwohl ich 20 Zoll auch ganz ansprechend finde. Beim DCC war ich mir wegen den Federn nicht sicher ob das geht und wie sich das fährt. Habe aber hier schon Berichte gelesen das es kein Problem sein soll. Für andere Erfahrungen bin ich offen. Laut meinem Händler sind Felgen bezüglich der Garantie überhaupt kein Problem und Federn auch nicht. Allerdings wäre dann natürlich die Garantie der Dämpfer erloschen, falls dann einer defekt geht wird das natürlich teurer als bei normalen Dämpfern. Falls es also schon Erfahrungsberichte bezüglich der Langlebigkeit der Dämpfer in Verbindung mit Federn gibt bin ich dafür dankbar.

      Ich hoffe das waren alle Infos die ihr braucht. Ich als Golf-Neuling bin dankbar für jeden Erfahrungsbericht oder Tipp! :thumbsup:

      Danke euch und Grüße

      ANZEIGE
    • Bedenke das bei dem Serien-Xenon nur der Fernlichtassi und nicht DLA dabei ist und die U-Förmigen Tagfahrlichtleuchten fehlen. Haben andere hier schon bitter erfahren müssen.. :)
      Das Discover Pro brauch ich nicht wirklich, habe das Media bestellt und bin zufrieden damit. Kannst aber auf der VW-Seite mal die Systeme vergleichen und dann vlt eine Entscheidung treffen.
      Ansonsten würde ich den ACC-Tempomat noch bestellen anstatt des normalen Tempomaten...

      Bei der Farbe scheiden sich die Geister.. :D ich finde weiß in Ordnung, mir gefällt aber auch Rot und Carbon Steel Grey Metallic....und die Rückfahrkamera will ich nicht mehr missen...

    • Also wenn du dir Gedanken machst über den aktuellsten Wagen.. der Skoda Octavia und der VW Golf erhalten beinahe zeitgleich das Facelift (und zwar in den nächsten Monaten). Also hast du immer das "alte" Modell wenn du nicht warten willst.

      Ich habe für die Firma jetzt die selbe Frage entschieden.. GTD Variant oder RS Variant. Geworden ist es der RS, da: billigerer Kaufpreis, bessere Ausstattung, Kundenfreundlicherer Händler

      Beim Golf gibt es weder elektrische Heckklappe noch Sitzheizung hinten, ansonsten sind die Fahrzeuge was Verarbeitung und Ausstattung betrifft 1:1 gleich. Auch wenn du ihn dir mal auf ner Bühne ansiehst denkst du, du stehst unter dem selben Auto

    • Facelift soll im noch Anfang November vorgestellt werden.
      Die Änderungen sind schon interessant was man so liest.
      Ansonsten kann man ja im Oktober bestellen die Konditionen mitnehmen und sobald möglich auf das Facelift ändern..
      Müsste halt Zeitnah vonstatten gehen da der Golf relativ kurzfristig schon zur Produktion eingeplant wird (je nach Modell 2-3 Monate Lieferzeit idR) und dann keine Änderungen mehr möglich sind..

    • Erst einmal vielen Dank für eure Antworten und die Infos! Ich weiß das sehr zu schätzen. :thumbup:

      Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich vom Prinzip gegen Fahrassistenzsysteme bin, genau so wie gegen Elektroautos. :D Deshalb habe ich nur quasi den "toten Winkel" mit dem "Blind Spot Sensor" abgedeckt, damit meine Frau nicht immer so lange den Schulterblick machen muss. ^^ Rückfahrkamera werde ich auch mit rein nehmen, die kostet ja quasi nichts. Das DCC scheint ja auch gut anzukommen und sollte ebenso mit Federn tiefer gehen, richtig? Dann würde ich das wohl auch noch nehmen. DAB+ ist auch nur ein kleiner Betrag, dachte nur ich lass es weg weil ich es bisher auch ohne ausgehalten habe. Kann aber auch rein, muss ich noch überlegen. Für das "Licht und Sicht Paket" sollte ich dann das "Active Lighting System" rein wählen, richtig? Dann müsste ich ja alles an Bord haben. Der Konfigurator spuckt mir einen Listenpreis von 40.785 € brutto aus. Das ist schon ein ordentlicher Preis, interessiert mich ja aber nicht wenn die Rate passt. Werde die Konfiguration morgen noch einmal dem Verkaufsberater geben, der soll mir das noch einmal kalkulieren. Aber von der Konfiguration habe ich doch dann alles drin was man braucht oder? ;)

      Bezüglich dem Facelift habe ich mich mal etwas eingelesen. Äußerlich wird sich da wohl nicht sehr viel tun, außer die LED-Lichter und die leicht veränderten Schürzen. Innen gibt es wohl den neuen und noch größeren Touchbildschirm mit Gestenerkennung, jedoch wohl zu ca. 3.000 € Aufpreis. Nette Spielerei, aber das wäre es mir nicht wert. Schließlich haben wir nicht die Entscheidung getroffen einen Kompaktkombi zu kaufen, wenn wir dann doch den Preis wegen unnötiger Spielereien auf fast 50.000 € am Ende anheben. Einzig den Digitaltacho würde ich gerne haben, interessant wären auch die LED-Lichter. Aber ich würde das vom Gespräch morgen abhängig machen. Ich vermute das ich die aktuelle Kondition beim Facelift nicht mehr bekomme, falls doch auch gut. Dann würde ich noch etwas warten. Jedoch liest man die ersten Kundenfahrzeuge vom Facelift werden eher in Richtung April oder eher Mai ausgeliefert. Das wäre mir zu lange. Also morgen abwarten.

      Letztlich muss ich dann nur noch überlegen ob ich diese Wartungspauschale dazu nehme. So wie ich das verstanden habe verlängert sich bei dem Paket aber auch die Garantie um ein weiteres Jahr, das wäre dann schon interessant. Ansonsten würde das wohl fast 0 auf 0 ausgehen oder was meint ihr? Die wollen pro Monat für die Pauschale 23,52 € netto = 28 € brutto. Das macht im Jahr dann 336 €. Skoda hat für den gleichen Preis auch noch Verschleißreparaturen inklusive, was sich dann auf jeden Fall rechnet (z.B. Bremse ca. im zweiten Jahr).

      Bin mal auf morgen gespannt und bin weiterhin auf euer Feedback gespannt.

    • Hallo,
      bin auch relativ frisch angemeldet, lese viel, habe aber noch nicht viel geschrieben. :)

      Ich bin gerade im dem selben Dilemma, dass eine Firmenwagen-Bestellung ansteht und für mich auch das Facelift zu spät kommt.
      (wenn die FL-Gölfe echt erst im April ausgeliefert werden, sogar viel zu spät!)

      Bin gerade auch mitten in der Bestellung drin (2.0 TDI/DSG)
      Über Umwege habe auch erfahren, dass im Oktober noch die letzten normalen G7 bestellt werden müssen, im November fliegen die wohl recht zügig aus dem Konfigurator.

      Mal zum Thema:
      Bei deiner Konfig ist das "App Connect" nicht drin, wäre das für den geringen Aufpreis (200€) nicht noch eine zusätzliche Alternative?
      Wäre für eine Smartphone-Anbindung auch nicht übel. (evtl. Google Maps)

      Ich habe dafür bei meiner Konfig sogar ein Navi komplett rausgeschmissen...

      Gruß

    • Bevor du beim DCC zuschlägst, fahre es unbedingt Probe. Mir war die Spreizung einfach zu gering, um dafür das Geld zu investieren.
      Vielleicht noch in ein Notrad ab Werk investieren, der Tirefit Soße traue ich nicht viel zu. Der Platz unter dem Ladeboden ist durch den Subwoofer vom Dynaudio eh schon eingeschränkt. Die Noträder gibt's zwar auch bei eBay Kleinanzeigen, aber ich weiß nicht wie es sich dann mit dem Bordwerkzeug verhält.

    • Hi Jochen,

      ich stand vor genau dem gleiche Dilemma. :)
      Ich habe vorige Woche einfach einen GTD bestellt - bisschen weniger Ausstattung als du - ich muss noch nach 1 % Regel versteuern. :)

      Da ich nur eine Vorgabe zur monatlichen Leasing-Rate hatte hab ich beim GTD zugeschlagen.
      Die aktuellen Dienstwagen-Wochen bei VW (Professional Class oder so) sind shcon sehr gut für die Raten.

      Alternativ hätte ich für das Geld auch eine nackte Mährcedes (:D) A-Klasse bekommen können oder einen normalen Octavia. Für den RS wollte mir niemand ein gutes Angebot machen. :)

      Ich warte jetzt bis Weihnachten und hoffe dass ich meinen noch rechtezitig bekomme (kein Variant).

      Gruß
      Lukas

    • ich stand vor einem jahr auch vor der entscheidung zwischen dem golf und dem octavia.
      entscheidend für die entscheidung zum golf waren für mich 2 dinge:

      -lieferzeit vom rs war bei bestellung im jänner 2016 der september 2016. (also gut 5 monate später als beim golf)

      -subjektives gefallen der innenausstattung: ich konnte mich partout nicht mit der grünen beleuchtung anfreunden, für mich ist der golf innen auch eine klasse schöner

      ich möchte acc ebenfalls nicht mehr missen, auch wenns anfangs schon eine umstellung war. Panoramadach war für mich genauso ko-kriterium, wie der alcantar-teilbezug

      ich würde mich jederzeit wieder für den golf entscheiden. die knapp €2.000 aufpreis zum octavia waren mir definitiv das geld wert.

      für 20 zoll war ich eindeutig zu feige, denke dass das schon spürbar härter wird, was ich bei meinen 19 zoll-sommer-felgen nur marginal behaupten kann (winter auf original gtd-17 zoll-felgen).
      dcc bin ich nie gefahren, preislich wars mir das dann auch nicht wert. vor allem in hinblick auf die geplante tieferlegung (die ja bei dcc schon einigermaßen aufs budget drückt).

      ich habe auch das dicover pro genommen. eigentlich nur wegen der größe des bildschirms. wobei ich app-connect schon nutze, möchte auch den usb-anschluss beim ablagefach unterm radio nicht mehr missen müssen (denke dass das ausschließlich beim pro der fall ist, kann mich diesbezüglich aber auch irren).

      GTD Variant

      ANZEIGE
    • lucasz schrieb:

      ich habe auch das dicover pro genommen. eigentlich nur wegen der größe des bildschirms. wobei ich app-connect schon nutze, möchte auch den usb-anschluss beim ablagefach unterm radio nicht mehr missen müssen (denke dass das ausschließlich beim pro der fall ist, kann mich diesbezüglich aber auch irren).
      Der USB unterm Radio ist auch beim Dicover Media Navy vorhanden. Bei meinem sind dort sogar zwei USB-Anschlüsse.
    • koenigdom schrieb:

      lucasz schrieb:

      die knapp €2.000 aufpreis zum octavia waren mir definitiv das geld wert.
      Mir hätte der Golf bei geringerer Ausstattung 10.000€ mehr gekostet 8o Noch dazu gibt es keinen GTD mit 4x4, leider. Bei Skoda schon
      Das stimmt so aber nur bedingt! Den GTD gibt es nicht mit 4x4, den RS aber zur Zeit überhaupt nicht. Nur den normalen Skoda Octavia(150PS) gibt es zur Zeit im Konfigurator, den aber dann mit 4x4. Wenn man aber, wie der TE hier, einen Variant nimmt, könnte man anstatt den GTD mit 184PS auch den Alltrack mit 184PS nehmen. Leider gibt es diesen wiederum nur mir DSG... :D
    • Lukas, danke für deine Antwort! Ich habe gerade einen GTD zur Probe, bin nur zum Mittagessen kurz zu Hause. Der GTD hat quasi Vollausstattung, somit kann ich alles gut testen. Den Variant habe ich stehend beim Händler gesehen und vom Platz geprüft, das passt!

      Meine bisherigen Erkenntnisse:
      Bei unebenen Straßen spürt man den Unterschied zwischen Comfort und Sport beim DCC schon recht deutlich. Ich denke das werde ich rein nehmen. Vor allem bei anderen Federn werde ich mich dann über den Comfortmodus freuen können, dann wird er ja noch etwas härter. Einige der Fahrhilfen gehen wir einfach nur auf den Sack, ich werde nur den "Blind Spot Sensor" bestellen, der im Testwagen allerdings nicht funktioniert oder ich bin zu blöd. Er ist angeschaltet, aber es leuchtet nichts wenn sich ein Fahrzeug neben mir befindet. Werde ich nachher ansprechen. Ebenfalls blinkt der Golf nicht 3x sondern 1x, wenn man den Blinkerhebel nur antippt. Entweder auch kaputt oder das gibts beim Golf nicht. Weiß das jemand? Auto hat 6.600 km drauf und die beiden Dinge sind mir aufgefallen. Unsicher bin ich mir nur noch beim Navi. Der GTD hat das Discover Pro verbaut. Die Sprachsteuerung funzt in keinster Weise. Wollte eine Adresse per Sprachsteuerung eingeben, leider kam ich 400 km weit weg raus. Als ich nach dem dritten deutlichen Versuch fluchte, sagte die Stimme nur: "Bitte sprechen Sie leiser"! :thumbsup: Also hat es mich auch noch provoziert und verhöhnt. HAHAHAHA Ich werde noch einmal vergleichen ob das Media nicht auch reicht. Es ist zwar kleiner, aber ich muss nicht jeden Tag navigieren. Die Soundqualität ist mir wichtig, ebenfalls die Verbindung zum Smartphone und einen USB Anschluss. Da wird das Media im Business Paket reichen oder meint ihr nicht? Klar, das große Pro ist schon super, aber wohl bei mir eher unnötig. Schauen wir mal was es in der Rate ausmacht.

      Den Octavia müsste ich so nehmen wir er da steht, in schwarz. Nicht so mein Ding, aber wir sehen ihn uns morgen dennoch an. Die Rate ist beim Golf gleich niedrig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jo.e ()

    • Hi Jochen,

      also mich haben die ganzen Assistenz-Dinger im Testwagen auch gestört - bin auch im GLE von meinem Chef von den ganzen Sachen nicht angetan.
      Von daher hab ich da nirgends ein Kreuzchen gemacht.

      Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht was die Soundqualität eines Anrufes über App-Connect betrifft. Der ist laut gegenstelle viel besser als mit Bluetooth-Verbindung.
      Soundqualität wollte ich auch - hab das Dynaudio bestellt.
      Das mit dem Comfort-Blinken kann man glaube ich einstellen (zumindest bei BMW über's iDrive) - weiß gerde nicht aus dem Kopf wie das bei VW geht.
      Das Navi bracuhe ich nicht, ich nutze wenn überhaupt die Karten-App vom iPhone - da fand ich die App-Connect ausreichend für mich. Zumal Siri mich besser versteht. :fuck::D

    • jo.e schrieb:



      Nun kam die Frage nach dem Facelift auf für den Golf 7, welches in Kürze vorgestellt werden soll. Nun könnte man auf dieses warten oder jetzt einfach bestellen. Was meint ihr dazu? Die Aktion bei VW "goldener Herbst" mit dieser extrem günstigen Rate geht nur noch bis zum 31.10. Wenn ich das nutzen will, kann ich also nicht warten. Zudem wäre mir das Facelift nicht sonderlich wichtig, wenn es sich hier nur um kleine Veränderungen geht (z.B. hier und da eine neue Chromleiste, Sound Generator etc.). Ich fahre das Auto 3 Jahre und gebe es dann wieder zurück. Da ist mir der Wiederverkaufswert völlig egal. Ich selbst würde also dazu tendieren den Aktuell noch zum günstigen Preis zu bestellen, da ich mir beim Facelift kein völlig verändertes Bild vorstellen kann. Eure Meinung würde mich dennoch interessieren!
      Bis zur Übergabe wusst ich auch nicht das meiner einen hat ...
      Hab Fahrprofilauswahl mit Soundgenerator ;)
    • Comfort Blinken kann auch bei VW (de)aktiviert werden im Menü.
      Sprachbedienung funktioniert bei mir gut im Discover Pro 2, aber so unterschiedlich sind halt die Erfahrungen.
      Bzgl. Media vs. Pro ist die Entscheidung sicher nicht einfach. Sagen wir mal so, bald kommt MIB3 und das Ding hat keine Tasten mehr. Da würde ich lieber jetzt in ein großes Navi mit ordentlichen Tasten investieren, ist halt Geschmackssache. Und das Pro ist deutlich fixer da es seine Daten von der internen SSD Platte zieht, statt von der SD-Karte.