Soundaktuator GTD, eingeschränkte Funktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soundaktuator GTD, eingeschränkte Funktion

      Hallo liebe Golffreunde,

      ich habe ein kleine Problem und wollte mal eure Expertise erfragen, vlt. hat ja der ein oder andere schon Erfahrungen gesammelt.

      Sollzustand:
      Im Sportmodus sollte der GTD ein kraftvolles Röhren im Innenraum erklingen lassen, welches bei 4.000 U/Min in Richtung Brüllen/Kreischen geht.
      Zumindest war dies bisher bei mir der Fall.
      (Hier schon die Zwischenfrage: Ist das bei euch auch so? ^^ )

      Problem:
      Seit geraumer Zeit habe ich ein höherfrequentes, schnarrendes Geräusch bei wenig Last aus dem Motorraum und das typische Dieselknattern tritt in den Vordergrund. Bei Volllast ist das Schnarren nicht zu vernehmen.
      Seit kurzer Zeit ist nun der schöne Sound nicht mehr vorhanden. Im Stand, ohne Last, scheint alles beim Alten zu sein. Sobald man allerdings losfährt, verschwindet die Geräuschkulisse und der Wagen hört sich absolut harmlos an.
      Gefühlt hört man nur noch den hinteren Aktuator, gerade im mittleren und hohen Drehzahlbereich hört man aber fast nichts mehr.

      1. Lösungsansatz:
      Das Auto ging zu einem der :) aus Braunschweig. Nachdem ich erklärt habe, was ein Soundaktuator ist (ja, die wussten das wirklich nicht) habe ich mit denen eine kleine Testfahrt gemacht um zu zeigen, was mich stört (wie oben beschrieben).
      Der :) hat dann als mögliche Ursache die Laderzuführung (Leistungsverlust habe ich allerdings ausgeschlossen) ausgemacht und sich der Sache angenommen. Ein Hinweis von mir auf die AGR wurde gekonnt ignoriert.
      Ergebnis des 4-tägigen Aufenthalts:
      Der :) hat den Fehlerspeicher ausgelesen und nichts gefunden. Die Ladereinheit wurde auf Undichtigkeiten überprüft und als völlig in Ordnung bewertet und zusätzlich wurde eine neue Software (juhuu! :wacko: ) aufgespielt.
      Ich soll jetzt gucken, ob der Sound wieder für mich in Ordnung ist und mich ansonsten nochmals melden.

      Iststand jetzt:
      Der Sound im Stand ist gut. Es macht den Eindruck als sei alles in Ordnung.
      Bei Weniglast höre ich ab und zu dieses Schnarren, aber nicht mehr so aufdringlich wie vorher.
      Der hintere Aktuator ist gefühlt sehr dominant und hört sich "sehr" bullig an, fast schon störend.
      Im mittleren Drehzahlbereich 2-3,5T U/Min ist der Wagen noch immer leise.
      Im hohen Drehzahlbereich wird der hintere Aktuator wieder lauter, aber es ist nicht das "Kreischen/Brüllen" wie vor dem Vorfall.
      Gefühlt funktioniert der vordere Aktuator nur im Stand.

      Fragen:
      Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen oder eine Idee, was an meinem Auto defekt sein könnte?
      Würdet ihr zur gleichen Werkstatt nochmal hin und auf Nachbesserung plädieren oder euch eine andere Werkstatt suchen?
      Mein Auto ist noch genau 8 Tage innerhalb der 2-Jahresgarantie?
      Würdet ihr in meinem Fall noch eine Anschlusgarantie abschließen?


      Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!
      Rückfragen beantworte ich gerne!

      Viele Grüße
      Julian

      ANZEIGE
    • Nur ein kurzer Kommentar. Ich würde auf jeden Fall eine Anschlussgarantie abschliessen, unabhängig davon
      ob technische Mängel vorliegen oder nicht.

      Gruss

      Mike

      A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools. :thumbsup:
      (Douglas Adams, 1995)

    • Danke schonmal!
      Ich werde mir die Dämmung mal anschauen, vlt. kommt das Schnarren daher!

      Zum Thema Anschlussgarantie:
      Ich hatte mal Preise angefragt. Meiner hat jetzt 46tkm auf der Uhr.
      Das erste Jahr (20tkm pro Jahr) würde mich ~400€ kosten, zwei Jahre insgesamt ~1.200€ und drei Jahre ~2.300€ bis zu einer Höchstkilometerzahl von 100.000km.
      Das ist schon ne Menge Holz dafür, dass bis vor 2 Wochen alles tiptop in Ordnung war. Ich spiele aber definitiv mit dem Gedanken, die noch schnell abzuschließen.


      Nachtrag (23.05.2016):
      Anschlussgarantie habe ich abgeschlossen.
      An der Dämmung scheint es nicht zu liegen. Beim Aktuator sieht eigentlich alles ganz gut aus.
      Werkstatt hat sich bei mir nicht mehr gemeldet! X(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sneaks67 ()

    • Soo,
      nur für den Fall, dass jemand ein ähnliches Problem bekommt wie es bei mir war, möchte ich die "Lösung" des Problems kurz schildern:
      Schade, dass hier keiner Tipps in die Richtung für mich hatte!

      :) Nr.1 (größeres VW-Autohaus in BS) hatte ja ein Software-Update aufgespielt und als eine Folge daraus hatte ich fortan das Problem, dass mein Radio aussetzte. Auf dem Display war alles erkennbar, nur kam kein Ton aus den Lautsprechern, weder bei Radio, Bluetooth-Betrieb noch bei Navigationsansagen. Auch die Freisprecheinrichtung war defekt.
      Der Fehler trat sporadisch auf und es war mir nicht möglich hinter den Aussetzern eine Logik zu erkennen (Wetterabhängigkeit, Einstellungen am Radio oder vlt. Probleme mit meinem Handy).
      Mal funktionierte das Radio direkt ab Start und in anderen Fällen nach ca. 30km gefahrener Strecke, mal gar nicht.
      Der Sound (Sportmodus) war zudem ja noch immer nicht in Ordnung.

      Wieder zurück beim :) , wurde dann auf Garantie der Aktuator ausgetauscht, zumindest hat man mir das gesagt. Zusätzlich wurde eine Audioaufnahme gemacht und mit Sollwerten verglichen. Angeblich sei alles in Ordnung. Auf die Nachfrage, ob jemand mit dem Wagen ein paar Meter zurückgelegt hat um den Sound unter Last zu testen, bekam ich ein Schulterzucken.
      Der Radiofehler wurde nebenbei mit dem Vermerk "Beanstandung nicht nachvollziehbar" abgestempelt.
      Ich steige frohen Mutes in meinen Wagen und fahre gerade die Auffahrt runter, da fällt mir auf, dass das Radio nicht funktioniert und auch der Sound vom Aktuator war wiederum nicht zufriedenstellend.
      Umgehend drehte ich um, ließ den Wagen laufen und bat beim :) darum, dass sich doch jemand mal zu meinem Wagen begeben und den Radiofehler "nachvollziehen" solle.
      Nicht ein verkackter Mitarbeiter des Autohauses war dazu bereit! Nicht einer! Eine absolute Frechheit!
      Den Ärger darüber und dass man mir ein nicht repariertes Auto vor die Nase setzt habe ich noch immer nicht verdaut.

      Daher habe ich die Werkstatt gewechselt!

      Ich legte meine Hoffnung in :) Nr.2, ein kleineres VW-Autohaus in SZ. Ich bekam schnell einen Termin und konnte einem Mitarbeiter den Radiofehler demonstrieren. Am selben Nachmittag durfte ich meinen Wagen abholen und mit einem Softwareupdate für die Steuereinheit war der Radiofehler behoben. Zumindest gab mein Radio wieder von Start an Geräusche von sich.
      Auffällig war jedoch, und ich brauchte ein paar Tage um das in Worte fassen zu können, dass der Fehler im Radio sich nur verschoben hatte. Ich hatte sporadisch und nach längerer Fahrtzeit verschwindend ein Kratzen und Rauschen im Radioklang. Ich konnte die Lautstärke nur bis ca. zur Hälfte aufdrehen, danach wurde das Rauschen nur intensiver, aber der Ton nicht lauter.
      Beim Innenraumound gab es leider auch noch keine Besserung.

      Also ein zweiter Anlauf, wo wir dann meine Beanstandung in zwei Teile aufteilten. Zum einen den Fehler im Radio und dann den beim Aktuatorsound.
      Am selben Tag bekam ich vom :) einen Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass meine Steuereinheit im Handschuhfach ausgetauscht wird, dies aber einen weiteren Tag in Anspruch nehmen würde.
      Als ich am nächsten Tag meinen Wagen abgeholt habe war das Ergebnis nach 2 Monaten und 5 Werkstattbesuchen das Folgende:

      Ergebnisse:
      Radioton: Keine Fehler mehr, die Freisprecheinrichtung funktioniert einwandfrei, Navigationsansagen kommen wie gewohnt und weder ein Rauschen noch ein Kratzen sind zu vernehmen. Dazu ist auch das Radio wieder lauterzustellen als nur bis zur Hälfte. :thumbup:

      Aktuatorsound: Ich weiß nicht wie die Multimediaeinheit mit dem Aktuator zusammenhängt, aber der Wagen hört sich auch unter Last wieder deutlich kerniger an. Das Schnarren, was ich bei Weniglast vernommen habe, ist wieder zum Brummen geworden und auch im höheren Drehzahlbereich wieder angenehm hörbar. Er hört sich wieder sportlich an.
      Es ist kein "kreischen", daher vermute ich, dass es immer noch nicht ganz wie früher ist, allerdings ist das auch schon so lange her, dass mir der Vergleich schwer fällt. Mit dem jetzigen Sound kann ich jedoch gut leben. :thumbup:


      Im Nachgang kann ich aus persönlicher Erfahrung nur den Rat geben, das eine VW-Autohaus in BS aufgrund von Inkompetenz und mangelndem Kundenservice zu meiden.
      Sucht euch, wenn ihr Probleme bekommt die nicht lösbar zu sein scheinen, lieber eine 2. Meinung/Werkstatt und erwartet nicht zu viel Resonanz aus einem Forum. :P:*<3

    • Hallo Sneaks,

      deine Nachricht ist zwar schon etwas älter, aber Toni hat Recht. :thumbsup:

      Manchen Firmen geht es einfach noch immer viel zu gut.
      Die müssen alle erst mal richtig auf die Fresse platzen, damit sie verstehen, was Service überhaupt bedeutet.
      Schließlich kauft man diesen mit, wenn man ein Auto erwirbt.

      Ich hoffe, dass du noch immer glücklich mit deinem Golfi bist. :P
      Und dass dir hier niemand helfen konnte ist zwar wirklich schade, aber ich kann mir vorstellen, dass dein Problem nicht
      jeden Tag vorkommt. In solch einem "Spezialfall" muss man Glück haben, wenn man eine(n) Gleichgesinnte(n) findet mit
      der ähnlichen Problematik.
      Das mag zwar auch für das Autohaus gelten, aber man kann und darf trotzdem erwarten, dass sie intern alles Mögliche
      unternehmen um an Informationen und Lösungswege zu kommen. Zumindest innerhalb eines Konzerns sollte das machbar
      sein. 8o

      LG
      Carsten