Golf 7 als Pendlerfahrzeug mit DSG empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carsten TDI schrieb:

      Man kann sich auch was einreden...
      Oder auch all das so hinnehmen und akzeptieren was man vorgelegt bekommt. Ich finde man sollte schon noch, grad in einem Forum, objektiv Erfarhungen und Anregungen austauschen dürfen können. Aber wie so oft gibt es zwei Sorten von Konsumenten: die, die sich auch mit Abstrichen zufrieden geben und die, die halt 100%ig sind. Jedem sein Räppelchen ;)

      crankdoc schrieb:

      as mit dem Überholvorgang ist jetzt schon etwas übertrieben. Bei einem Schaltgetriebe gebe ich den Gang vor, nicht das Getriebe. Passt meist sinnvoller. Einen Gang zurückschalten wenn man dann wenige hundert Umdrehungen vorm Abriegeln landet ist kompletter Blödsinn! Sorry. Sag mir nicht dass da ein echter Nutzen erwächst...
      Ganz genau! Das was ich sagte^^ einen Gang auszuwählen der kurz vor Ende liegt bei der Drehzahl ist völlig sinnfrei.




      Undzufriedne bin ich auch nicht, ganz im Gegenteil. Nur gibt es, wie so ziemlich bei allen Dingen, immer Verbesserungsmöglichkieten. Und das ist in meinen Augen nunmal in diesem Fall zB der Kickdown und in gewissen Situationen mit Steigung die Entscheidung des DSG welcher Gang gerade am "effektivsten" ist. Nochmal, vom 2. Gang sprach ich nicht, sondern vom 3. und wie oben schon geschrieben wurde ist es auch aus Performancesicht völlig sinnfrei so zu schalten. Und auch hier nein, wenn das DSG schon überielt vom 6. in den 3. reinwmst, dann haut es nicht in Millisekunden wieder der 4. rein. Das ist wie zu Anfang geschrieben alles bissl holprig und wirkt ungesund.

      Ich glaueb aber auch, dass diese Dinge auch vom Fahrverhalten abhängig sind. Wer zB 90% nur Autobahn fährt, dem wird das nicht so auffallen. Ich zB wohne sehr bergig und kurvig und da fällt das schon mehr ins Gewicht. By the way, bin gerade ein paar Meter in"Sport" gefahren. Das AUTO-HOLD reagiert da in der Tat besser. Werde es dann auch mal in Angriff nehmen für den Modus "Normal" die Einstellung dafür von "Sprot" zu codieren.
      ANZEIGE
    • Ich wohne auch bergig und kurvig und mein Autobahnanteil liegt glaube ich bei 0,1%

      Der 2. Gang war von mir ja nur als Beispiel gewählt

      Das Problem bei dir ist bei Kickdown eher das DSG in Verbindung mit dem Diesel. Bei dir ist bei max. 4000 U/min Schluss mit vortrieb. Dann hat das DSG die Wahl, nehme ich die 4000 oder den nächsten Gang mit 2500?

      Holprig ist das bei mir aber noch nie gewesen..

      Mein A5 geht bei Ortsausgang und Kickdown von Gang 7 in Gang 3 und das klappt auch ganz gut

      Edit: und der ist ein 2.0 TDI 177PS mit Software auf 223PS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von koenigdom ()

    • Oeltanker schrieb:

      Carsten TDI schrieb:

      Man kann sich auch was einreden...
      Oder auch all das so hinnehmen und akzeptieren was man vorgelegt bekommt. Ich finde man sollte schon noch, grad in einem Forum, objektiv Erfarhungen und Anregungen austauschen dürfen können. Aber wie so oft gibt es zwei Sorten von Konsumenten: die, die sich auch mit Abstrichen zufrieden geben und die, die halt 100%ig sind. Jedem sein Räppelchen ;)

      crankdoc schrieb:

      as mit dem Überholvorgang ist jetzt schon etwas übertrieben. Bei einem Schaltgetriebe gebe ich den Gang vor, nicht das Getriebe. Passt meist sinnvoller. Einen Gang zurückschalten wenn man dann wenige hundert Umdrehungen vorm Abriegeln landet ist kompletter Blödsinn! Sorry. Sag mir nicht dass da ein echter Nutzen erwächst...
      Ganz genau! Das was ich sagte^^ einen Gang auszuwählen der kurz vor Ende liegt bei der Drehzahl ist völlig sinnfrei.



      Undzufriedne bin ich auch nicht, ganz im Gegenteil. Nur gibt es, wie so ziemlich bei allen Dingen, immer Verbesserungsmöglichkieten. Und das ist in meinen Augen nunmal in diesem Fall zB der Kickdown und in gewissen Situationen mit Steigung die Entscheidung des DSG welcher Gang gerade am "effektivsten" ist. Nochmal, vom 2. Gang sprach ich nicht, sondern vom 3. und wie oben schon geschrieben wurde ist es auch aus Performancesicht völlig sinnfrei so zu schalten. Und auch hier nein, wenn das DSG schon überielt vom 6. in den 3. reinwmst, dann haut es nicht in Millisekunden wieder der 4. rein. Das ist wie zu Anfang geschrieben alles bissl holprig und wirkt ungesund.

      Ich glaueb aber auch, dass diese Dinge auch vom Fahrverhalten abhängig sind. Wer zB 90% nur Autobahn fährt, dem wird das nicht so auffallen. Ich zB wohne sehr bergig und kurvig und da fällt das schon mehr ins Gewicht. By the way, bin gerade ein paar Meter in"Sport" gefahren. Das AUTO-HOLD reagiert da in der Tat besser. Werde es dann auch mal in Angriff nehmen für den Modus "Normal" die Einstellung dafür von "Sprot" zu codieren.
      Ich kann nur sagen ich habe null Probleme mit dem DSG, wohne auch bergig...hatte schon einige Automaten das DSG ist mit Abstand das beste.
      Nur das PDK von Porsche setzt da noch eins drauf...ich möchte jedenfalls keinen Schalter mehr haben. Und nein ich rede es mir nicht schön, nach über 30 Autos die ich mein Eigen nennen durfte glaube ich beurteilen zu können wenn ein Getriebe gut ist.
      Ein Freund von mir hat im Oktavia RS TDI mit DSG die 180tkm geknackt und kein einziges Problem mit dem DSG gehabt.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • Ich kann bislang auch nur gut vom 7 Gang DSG Berichten.

      Auch ein Runterschalten in dern 3ten Gang bei Kickdown, ist bei mir in der Regel nicht der Fall ausser die Geschwindigkeit ist gerade passend dafür.

      Allerdings habe ich auch viel gehört das sich vorallem User mit 6 Gang DSG etwas "beschweren".
      Wahrscheinlich haben sie beim 7 Gang DSG dann doch einiges richtig gemacht.

      Auch ein Ruckeln beim Anfahren oder AutoHold kann ich bei Gefühlvollem fahren nicht bestätigen.

      www.AndreBohne.de - André Bohne Photography
    • Ist ja auch nicht die Regel das das die grätsche macht, im Internet häufen sich da schnell mal die Problemchen

      Generell ist das DQ200 (also das was du hast) das „Problem DSG“.. kaputte Kupplungen, kaputte Mechatronik etc

      Vom DQ250 (6 Gang) findet man im Internet vielleicht 1, 2 Probleme die auf Produktionsfehler zurückzuführen sind

      Bestes Beispiel: Golf 7 GTI von JP, dem ist die DSG Kupplung (DQ250) bei 700Nm Drehmoment abgeraucht. Einziger Grund: falsch programmierte Software und die Kupplung hat dauernd geschliffen. Das DQ250 hält bis knapp 750Nm durch. Und das ist ordentlich bums

    • Guten Morgen,

      Dominik JP hat aber auch einen Reibring mehr drin, er hat ja im Grunde auch nicht mehr das Serien DQ250, aber ja ihm ist die Kupplung nur aufgrund von falsch programmierter Software kaputt gegangen.

      Ich hab bei mir auch das DQ200 drin und ich muss sagen, zumindest bis jetzt bin ich zufrieden (gekauft mit 11419km, jetzt hat er 18350 runter).

      Das einzige was man meckern auf hohem Niveau nennen kann ist halt das Ruckeln beim Anfahren, aber das hab ich mit dem leichten Gasstoß vor dem los fahren bis jetzt gut umgangen.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
    • Also ich bin mit meinem DSG 6 Gang beim GTD mehr als zufrieden. Auch Verhalten bei Kickdown usw. Nächster Wagen bekommt wieder ein Doppelkupplungsgetriebe.

      Nur manchmal wenn ich mein Auto etwas prügel (Pedal to the Metal a.k.a. Kickdown :D ) dann ruckelt bzw ruckt das Getriebe beim Schaltvorgang vom 3. in den 4. Man könnte auch sagen, dass der 4. Gang reinknallt.
      Das hat das Getriebe auch schon vor dem Leistungskur gemacht. Keine Ahnung wieso...

      1999-2003 Golf III GL
      2003-2007 Golf III GTI TDI Abt Sportsline Special Edition
      2007-2017 Passat 3BG Highline
      2017- Golf VII GTD

    • Mein nächstes Auto wird auch wieder das DSG haben, der Komfortgewinn ist heftig vorallem in Berlin.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
      ANZEIGE
    • Zeenargh schrieb:

      Nur manchmal wenn ich mein Auto etwas prügel (Pedal to the Metal a.k.a. Kickdown :D ) dann ruckelt bzw ruckt das Getriebe beim Schaltvorgang vom 3. in den 4. Man könnte auch sagen, dass der 4. Gang reinknallt.
      Das hat das Getriebe auch schon vor dem Leistungskur gemacht. Keine Ahnung wieso...
      interessant.
      Genau das hatte ich mal im Juni 2015 reklamiert. Da war der Wagen noch kein Jahr alt.
      (Software Serie.)
      Daraufhin gab es neue Software für MSG:

      0x01 Motorelektronik (J623-CUNA): Bauteil:

      Vorher R4 2,0L EDC H22 7540
      Nachher --> R4 2,0L EDC H22 8360
      Schöne Grüße
      Klaus
      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • Also ich bin als Berufspendler gut 45tkm im Jahr unterwegs und hab bewusst Schalter (und TSI) gewählt. Klar, im BMW X3 3.0d den ich zuvor 3 Jahre hatte war die Automatik schon angenehm wenn Mal Stau war. Aber ehrlich, im Golf Leg ich den 6ten Gang ein wenn ich in Weinheim auf die Autobahn fahr und schalt das nächste Mal 70km später wenn ich in Wiesbaden bin. Der 150ps TSI hat mehr als genug Durchzug um im Verkehr gut mitzuschwimmen. Auch auf der Landstrasse muss ich kaum schalten und wir wohnen eher hügelig.
      Klaro, wenn ich jeden Tag 30km Großstadtverkehr hätte würd ich auch Automatik fahren, aber sicher kein DSG. Zuviele negative Erfahrungen im Familien und Freundeskreis. Und da sind deutlich höhere Fahrleistungen als "ich hab jetzt 30Tausend Kilometer ohne Probleme". Fakt ist, wenn man DSG Probleme bekommt wird's in der Regel teuer und VW ist nicht sonderlich kulant.

      Gruß

      Frank