Golf 7 als Pendlerfahrzeug mit DSG empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soweit ich weiß wird/wurde das DSG im VW-Werk Baunatal (bei Kassel) gefertigt:
      Exkursion zu VW Kassel in Baunatal: "DSG-Getriebe von VW und S-tronic-Getriebe von Audi, hergestellt in Nordhessen"


      Inzwischen auch in China:

      focus.de schrieb:

      VW produziert DSG in Kassel, dem Leitwerk für Getriebefertigung. Aber seit Mitte 2010 läuft die Erfindung auch im chinesischen Dalian vom Band. Zum Start hieß es damals, dass das Jahresproduktionsvolumen schrittweise auf bis zu 600 000 DSG-Einheiten hochgefahren werde.



      Ach ja, soweit ich das mal gehört habe kommt der Öldruckspeicher vom DQ200 von hier: Integral Accumulator GmbH & Co. KG – AW-Wiki

      Gruß Klaus
      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
      ANZEIGE
    • Fahre jetzt 20.000 km mit dem 7-Gang DSG. Bin mit meinem Golf sehr zufrieden und habe keinerlei Probleme.
      Ich glaube, dass es mehr zufriedene als unzufriedene Nutzer dieses Getriebes gibt.
      Wer schreibt in ein Forum?
      Meistens der, der ein Problem mit seinem Auto hat.
      Jemand der eine andere Marke fährt und hier z.B. VW Produkte madig machen möchte.
      Leute die nur über Hörensagen von irgendwelchen Problemen gehört haben und sie in einem Forum breittreten.

      Warum soll ich hier dauernd schreiben wie gut mein Auto ist und wie problemlos es funktioniert?
      Würde niemand interessieren :D

      Mein Golf 7 mit 7-Gang DSG ist ein gutes Auto :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fridatt ()

    • 20000 km ist ja schon ne Hausnummer :wacko:
      Spaß beiseite,aber warte mal noch ein,zwei Jahre und dann meldest du dich wieder.
      Hatte dasselbe Getriebe im sechser Golf und nach 40000 km fing der Zirkus an.
      Es ist so wie du geschrieben hast,das in ein Forums immer nur Leute schreiben die ein Problem haben.
      Es ist aber auch klar,das Volkswagen ziemlich starke Qualitätsschwankungen hat oder wie kann es sonst sein das der eine Null Probleme hat und der andere von einer Werkstatt zur nächsten tingelt.
      Mal davon abgesehen wie VW auf Probleme seiner Kunden reagiert.

    • @Molle
      Ich kann halt nur über den IST-Zustand bei mir mit meinen Kilometern sprechen.
      Allerdings gehe ich mit meinen Sachen sehr pfleglich um.
      Ausreichendes Warm- und Kaltfahren, JÄHRLICHE Öl- und Filterwechsel, KEIN Chiptuning wenn man die Leistungsdaten seines DSG kennt, KEINE unnötigen Beschleunigungsorgien und somit hatte ich immer lange Freude mit meinen Fahrzeugen
      ...und beim "Kurvenräubern" gelegentlich PS-Stärkere Gölfe herbrennen hält das DSG aus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quercus () aus folgendem Grund: Keine Direktzitate bitte - Danke!

    • das 6-gang-dsg in meiner golf-attrappe funzt seit 95tkm absolut problemlos.
      das 7-gang-dsg im golf 6 und seinen derivaten war wohl wirklich kacke.
      nach beseitigen der probleme zeigten die betroffenen autos spürbar schlechteres beschleunigungsverhalten.
      da das 7er facelift ja jetzt auch in den dieselmodellen eine 7-gang-version bekommt, hab ich mal einen, der marke durchaus kritisch gegenüberstehenden, vw-werkstattleiter angesprochen und der meinte, dass sie beim golf 7 bisher keine probleme mit dem dsg haben.

    • @yossarian

      Diese Auskunft habe ich auch bekommen, als ich meinen Golf 7 bestellt habe. Kenne mehrere VW-Mechaniker und die haben mir das gleiche gesagt, deswegen habe ich auch ruhigen Gewissens meinen mit DSG bestellt. Ich kenne mehrere Golf 7 Besitzer die ebenfalls das 7-Gang DSG fahren und keiner hat bis dato Schwierigkeiten. Natürlich muss man bei den wahrscheinlich hohen Stückzahlen des 7-Gang DSG auch VW zugestehen, dass es sogenannte "Montagsgetriebe" gibt und es hier zu Defekten kommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quercus () aus folgendem Grund: Keine Direktzitate bitte!

    • Ich häng mich mal mit ans Thema. Ich fahre das 6-Gang DSG in meinem GTD Variant aus 09/2015. Es ist bisher mein erstes Automatikgetriebe/DSG im Privatfahrzeug. Die letzten 12 Jahre bin ich immer nur handgerissen gefahren, mal von ein paar Km in Firmenwagen abgesehen. Im Großen und Ganzen bin ich nach der ersten paar Tausend km ganz zufrieden. Ist ein entspanntes und wenn man will auch sportliches Fahren. Man hat halt einige Optionen wie man es haben will. Die Schaltwippen zB sind eine nette sportive Spielerei.

      Eine Sache aber geht mir total auf den Keks. Das automatische Rauf- / Runterschalten in gewissen Situation scheint mir zT willkürlich bzw. wenig sinnig abgestimmt. Ganz besonders dämlich finde ich den Kickdown, sprich Vollgas über den kurzen Pedalwiederstand am Ende. Da schaltet das DSG pauschal IMMER in den 3. Gang runter. Egal ob man gerade 60kmh fährt, oder 120kmh. Beispiel: Schnellstraße/Autobahn, 100/120kmh im 6. Gang und man setzt zum Überholen an. Man tritt voll rein und das DSG wirft den 3. Gang ein welcher dann schon mit +/-4200U/Min. kurz vor dem Drehzahlbegrenzer hängt. Das macht beim Beschleunigungsvorgang null Sinn, weil man dann schon wieder in den 4. muss und es fühlt und hört sich auch alles andere als gesund an. Gibt man nicht Kickdown und stoppt vor dem Pedalwiderstand zum Kickdown, dann legt das DSG nur den 5. Oder 4. ein, was unter Umständen nicht ausreicht um mit Schwung voran zukommen.

      Ebenso ist es zT echt nervig, dass das DSG manchmal hochschaltet, wenn man noch etwas Drehzahl bräuchte. Auch hier ein Beispiel. Auf dem Weg zur Arbeit fahre ich ein Stück Serpentinen. Dort gibt es eine Spitzkehre bergauf mit gut Steigung. Vor der Kurve schaltet das DSG in den 2. Gang, man schlägt ein in die Kurve, gibt etwas Gas und schon wird der 3. Gang eingelegt und man hängt da mit zu wenig Leistung. Gibt man mehr Gas, wemst die Bude dann wiederum zu stark los. In meinen Augen fehlt da im Allgm. die Feinfühligkeit und Dosierbarkeit.

      Dritter und letzter Punkt der sich irgendwie komisch anfühlt ist das Anfahren wenn man AUTO-HOLD nutzt. Man steht an der Ampel, Wahlhebel auf D, AUTO-HOLD hält den Wagen. Ampel wird grün, man gibt Gas und das nicht gerade übertrieben viel und irgendwie hat man das Gefühl, dass das Lösen der Bremse und das Losfahren nicht sehr synchron ablaufen. Das ist dann manchmal sehr ruppig. Als ob man das Auto unsanft „aufweckt“.

      Vllt. kennt einer von euch ja diese Situationen und kann von seinen Ansichten und Erfahrungen berichten.

      Grüße

    • Das lösen der Parkbremse bei Autohold kann via VcDs eingestellt werden.

      Im Stadtverkehr muss man einfach nur sanft das Gaspedal drücken und langsam Gas geben. Bei mir ruckts jedenfalls dann nicht. Ist eine Übungssache.

      Das DsG ist ein Traum. Beim Kickdowb schaltet es immer in den gerade zur Verfügung maximalen Bereich. Wenn du 120 fährst wird es nicht in den 2. Gang schalten. Einfach weil die Drehzahl im Begrenzer wäre.

      1. Kickdown heißt maximale Kraft. Maximales Drehmoment. Und das Steuergerät berechnet eben oder hat vorgegebene Parameter wann es wann wo hinschaltet.
      2. Fährst du im normalen Modus schaltet das Dsg immer so das noch genug Schubkraft vorhanden ist. Hast du plötzlich eine Steigung darin kann es durchaus sein das er ein Gang runter schaltet. Um das zu verhindern müsste er Streckenkarten abgreifen. Die Niveau Sensoren reagieren ja auch nur in diesem Moment wo eine Neigung wahrgenommen wird.
    • Huhu,
      da hab ich trotzdem manchmal das Problem, dass obwohl ich alles auf früh gestellt hab (Berganfahrassistent u. Dynamischer Anfahrassistent) trotzdem manchmal einen Ruck verspüre, so als wenn in dem Moment alles auf "normal" zurück gestellt ist.

      Gruß,
      Daniel

      Golf 7 1.4 TSI DSG Lounge Sondermodell - Modelljahr 2016, Deepblack Perleffekt, Winterpaket, Composition Media, Licht & Sicht, uvm...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quercus ()

    • Mich würde mal interessieren was dir am Prius nicht gefällt?
      Ist doch auch ein absolut tolles wirtschaftliches Auto, zumal ich den Prius ein ganzes Stück langlebiger sehe.
      Meine Frau hat den Auris Hybrid, so eine Zuverlässigkeit ist kaum noch zu toppen.
      Ob mein Golf da mithalten kann mit der Zeit wage ich zu bezweifeln.

      Gruß Carsten
      Und geht auch alles in die Binsen, immer heftig weiter grinsen. :D
      Golf 7 2.0 TDI DSG Edition 40

    • -F.L.- schrieb:

      Ist eine Übungssache.
      Kann ich mir ggf. noch vorstellen, dass das so ist. Dennoch empfinde ich es dann dennoch mäßig gut "eingestellt". Sowas sollte wie ich finde flüssig und intuitiv funktionieren undabhängig von Modi etc.. Das Anfahren mit den Assistenten sollte ja kein Eiertanz auf Messers Schneide sein. Aber ja, das ist Jammern aufn hohem Niveau :D

      -F.L.- schrieb:

      Wenn du 120 fährst wird es nicht in den 2. Gang schalten.
      Ich schrieb ja auch in den 3. Gang, nicht 2. Gang^^

      -F.L.- schrieb:

      Beim Kickdowb schaltet es immer in den gerade zur Verfügung maximalen Bereich.
      Mag sein, wenn aber bei zB 100kmh das so berechnet wird, dass das dann kurz vor dem Begrenzer ist, ist das dennoch nicht wirklich optimal gewählt. Wozu den Gang kurz vor den Begrenzer werfen, den Motor unnötig hoch jagen, um dann einen Bruchteile einer Sekunde später doch wieder in den 4. Gang zu schlaten???

      -F.L.- schrieb:

      Hast du plötzlich eine Steigung darin kann es durchaus sein das er ein Gang runter schaltet.
      Auch hier falsch gelesen. Er schaltet nicht runter bei der Steigung, sodern wie in meinem Fall in einer Spitzkehre mit Steigung kurz nach dem Wechseln in den 2. bei leichter Gasannahme wieder in den 3., obwohl hier aufgrund der Steigung ein niegriger Gang besser wäre.



      Genrell fahre ich 90% der Zeit im Modus "Normal". Falls man hier irgendwie Videos anhängen kann, würde ich das mal filmen.
    • Moin zusammen.
      Ehrlich gesagt muss ich Dir Oeltanker in den aufgeführten Punkten schon zusprechen.

      Den Anfahr Ruck hatte ich auch gleich, also als ich den Wagen neu hatte, bemängelt. Die Werkstatt konnte angeblich nichts machen, so habe ich mit VC DS ebenfalls den Anpassungskanal auf früh geändert. Muss aber gestehen, dass, wenn ich ein wenig zu viel Gas gebe beim anfahren, der Wagen trotzdem einen recht starken Druck verursacht. Lediglich wenn ich vor dem eigentlichen anfahren, also zum Beispiel wenn die Ampel auch gerade auf Grün springt, das Gas ganz leicht und kurz Antippen, löst der Wagen die Feststellbremse, und wenn ich danach Gas gebe, vollzieht er das anfahren ohne den Ruck. Ich würde sagen, ich habe einen workaround gefunden. ;)

      Beim DSG im Berg gibt es ebenfalls Situationen, bei denen ich mich wundere, warum es in den nächst höheren Gang rauf schaltet. Ich habe zwar keine Stelle auf meiner täglichen Strecke zur Arbeit, bei der diese reproduzierbar auftritt, aber ich denke, ich kann nachvollziehen was Öltank gemeint, und es auch bestätigen. Es fühlt sich eben an, als schaltet das Auto unsinniger Weise hoch, obwohl die Steigung gerade angefangen hat oder in den nächsten Metern stärker wird. Klar! Woher soll das DSG "sehen", dass die Steigung gleich stärker wird? Es fühlt sich halt nur deshalb komisch an, weil mein als Fahrer mit Handschaltung meiner Meinung nach in dieser Situation eben gerade nicht hoch schalten würde.
      Meine Nachbarin hat diese Woche ihren neuen Tiguan bekommen. Er hat das neue sieben Gang DSG. Ist so ein Benziner, aber auf die Probefahrt mit dem Wagen freue ich mich sehr, denn ich habe gehört, dass gerade das Schalt Verhalten des neuen DSG deutlich besser sein soll. Ich bin gespannt!

      Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
      Gruß Klaus.

      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT
    • schaefersklaus schrieb:

      Lediglich wenn ich vor dem eigentlichen anfahren, also zum Beispiel wenn die Ampel auch gerade auf Grün springt, das Gas ganz leicht und kurz Antippen, löst der Wagen die Feststellbremse, und wenn ich danach Gas gebe, vollzieht er das anfahren ohne den Ruck.
      Genau das mein ich nämlich und finde es im täglichen Gebrauch als wenig optimal. Man möchte ja einfach anfahren und daraus nicht so eine Balanceakt machen mit perfekt aufeiannder abgestimmten Pedalabläufen :facepalm:
    • Manche Leute erwarten von gewissen mechanischen Vorgängen einfach zu viel

      Bevor ich DSG gekauft habe, hatte ich wirklich schon ein bisschen Angst. Was man alles so liest im Netz worüber sich die Leute beschweren..

      Nun fahr ich DSG im Golf und im A5 und denk mir Junge Junge was erwarten sich die Leute :D

      Ich bin voll und ganz mit dem DSG zufrieden

      Meines schaltet auch bei Kickdown nicht immer in den selben Gang.

      Und auch wenn er bei 100 in Gang 2 schaltet und ich dann bei 6200 U/min bin.. ja und? Der schaltet in ein paar Millisekunden wieder in Gang 3. Bis ich mit dem Handschalter zum Gangwechseln gekommen bin hab ich mit dem DSG schon den Überholvorgang erledigt

    • Das mit dem Überholvorgang ist jetzt schon etwas übertrieben. Bei einem Schaltgetriebe gebe ich den Gang vor, nicht das Getriebe. Passt meist sinnvoller. Einen Gang zurückschalten wenn man dann wenige hundert Umdrehungen vorm Abriegeln landet ist kompletter Blödsinn! Sorry. Sag mir nicht dass da ein echter Nutzen erwächst...

      Gruß
      Rolf

      Sag doch einfach, wir fahren Golf!


      Vorstellung:
      http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/6215-Another-Mittelfranke/

    • Das war ja nur überspitzt ausgedrückt. Das DSG schaltet bei Kickdown immer in den Gang wo gerade am meisten Drehmoment/Leistung anliegt

      Und wenn Gang 2 gerade 380Nm zur Verfügung stellt und Gang 3 stellt 370Nm zur Verfügung dann wird eben für ein paar Sekunden Gang 2 gewählt

      Je nach Fahrzeugleistung schalte ich beim Handschalter auch in einen Gang wo hohe Drezahl anliegt, beschleunige raus und schalte einen Gang höher

    • Nur um das klarzustellen: Ich bin mit dem DSG ebenfalls zufrieden!
      Was ich schrieb ist "Jammern auf Hohem Niveau" ;)
      Schöne Grüße
      Klaus

      Golf VII GTD DSG Limestone DCC Sport&Sound NSW AssistPaket Keyless MediaIn Dynaudio DiscoverMedia 4Türen SidebagsHinten ParkLenk RearView AHK
      Golf VII Sportsvan 1.4TSI DSG Pano StandHzg RearView AHK
      Beetle Cup 1.2 TSI Platinumgrey Bi-Xenon Panodach
      Cross Touran TSI Schwarz Leder Spiegelpaket Schiebedach el.Heber
      Golf VI Highline TSI DSG / Audi A3 8L 1.8T / Polo 2F G40 / Polo 2 GT